Unterfahrschutz 460/463:

tipp98-14.htm: Letzte Änderung am 17.04.2016 / 02.03.2013 / 17.12.2009 Copyright Dr. Hans Hehl
(Bilder soweit nicht extra gekennzeichnet in Eigenanfertigung)
Impressum gem. TMG Paragraph 5/6

Startseite www.hanshehl.de - zur Auswahl 280GE - Stichwörterverzeichnis Mercedes Geländewagen / Webseite

Die Webseiteninhalte bieten nur die Hilfe zur Selbsthilfe und sind keine Anleitung zur Reparatur, nur eine Literatursammlung. Emails werden nicht beantwortet, es gibt keine Zugangsdaten! Das gilt nicht für mir bekannte Clubmitglieder bzw. meine Teileangebote.

Arbeiten am Fahrzeug erfordern fachliche Kompetenz und die Ehrlichkeit, die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen oder besser die Finger davon zu lassen bzw. in die Werkstatt zu gehen. Alle Angaben nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr und Haftung!

Etliche Hinweise können unter Umständen bei fehlerhafter Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen. Es wird daher ausdrücklich jede Haftung dafür abgelehnt. Der Ausführende trägt das alleinige und uneingeschränkte Risiko.
Übersicht Unterfahrschutz:
1. 460 - 240GD:
2. 460 - 280GE:
3. 463 G55AMG(K): Konservierung
4. 463 G55AMG(K): top

460: EPC-Net: 52/70

A4605201442 - 355,76 Euro ohne MwSt.
1. Unterfahrschutz: 460 - 240GD:

Nach 15 Jahren war beim 240GD der Unterfahrschutz von 1979 verrostet, eine Restauration lohnte sich nicht mehr. Damals baute ich einen Schutz aus 3 mm starkem V2A, der sich bewährte.

Beim G55AMGK 463.270 2/2006 habe ich beim Neufahrzeug den Unterfahrschutz gleich gut konserviert, siehe Bericht "Konservierung". Das zweite Bild zeigt den Unterfahrschutz vom G55AMG(K).
Hi-Lift am G Hi-Lift am G Schutz
Platte und Befestigungswinkel sind selber angefertigt. 240Ggd 240Ggd 240Ggd 240Ggd 240Ggd
240Ggd 240Ggd
Die nach vorne wegstehenden Schrauben sind am Befestigungswinkel angeschweißt. 240Ggd 240Ggd 280GD 280GD
Aus V2A-Blechstreifen (140 x 30 mm x 3 mm) fertigte ich die Befestigungswinkel für den Unterfahrschutz. 280GD 280GD 280GD 280GD 280GD
Die M10-V2A-Schrauben werden am Kopf an die Winkel angeschweißt. 240Ggd 240Ggd
2. Unterfahrschutz: 460 - 280GE: top
Der Unterfahrschutz vom 280GE hat schon einige Durchrostungen und wird entsorgt. 240Ggd 240Ggd 280GD 280GD
Für den Wettbewerbs-G baute ich nun den gleichen Unterfahrschutz wie beim 240GD aus 3 mm V2A. Die Löcher ließ ich diesmal stanzen. Die Kanten sind gerundet und die Anschraubwinkel fertig. Eventuell kommen noch Verstärkungen aus V2A-Vierkantrohr hinzu. 280GD 280GD 280GD 280GD
Oben fehlen noch die Halterungen. Durch die Verschraubungen mit M10-Schrauben wird der Unterfahrschutz stabil. Zu stabil darf er allerdings auch nicht sein. 280GD 280GD 280GD 240Ggd
Zum Reifen hin ist auf genügend Freiraum zum Unterfahrschutz zu achten. Für die Wettbewerbsreifen 285/80R16 mußte ich die Platte an den Seiten verkleinern und die hintere Ecken abschneiden. 280GD 280GD 280ge 280ge
Mit zwei Edelstahlwinkel ist das Nummernschild am Windenbock angeschraubt. Zwei Sprühdosenkappen, die da genau passen, decken die Stossstangenenden ab. Nun ist auch der Unterfahrschutz aus V2A angebaut. Der gute Böschungswinkel wird durch die Seilwindenhalterung nicht beeinträchtigt. Auch der Hi-Lift (siehe Tipp 9) kann problemlos am Seilwindenbock angesetzt werden. 280ge 280GD 280GD

Valid HTML 4.01! Validation für HTML 4.01 - diese Seite validieren:

zurück zum Anfang top