Reifendruck-Kontroll-Systeme:
z.B. R230.474 SL55AMG

tipp77.htm: Letzte Änderung am 29.04.2016 / 02.06.2016 / 22.10.2012 / 05.01.2010 Copyright Dr. Hans Hehl
(Bilder soweit nicht extra gekennzeichnet in Eigenanfertigung)
Impressum gem. TMG Paragraph 5/6

Startseite www.hanshehl.de - Stichwörterverzeichnis Webseite
Stichwörterverzeichnis R230 -

Die Webseiteninhalte bieten nur die Hilfe zur Selbsthilfe und sind keine Anleitung zur Reparatur, nur eine Literatursammlung. Emails werden nicht beantwortet, es gibt keine Zugangsdaten! Das gilt nicht für mir bekannte Clubmitglieder bzw. meine Teileangebote.

Arbeiten am Fahrzeug erfordern fachliche Kompetenz und die Ehrlichkeit, die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen oder besser die Finger davon zu lassen bzw. in die Werkstatt zu gehen. Alle Angaben nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr und Haftung!

Etliche Hinweise können unter Umständen bei fehlerhafter Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen. Es wird daher ausdrücklich jede Haftung dafür abgelehnt. Der Ausführende trägt das alleinige und uneingeschränkte Risiko.
Teil 0: Übersicht:

1. Einführung:
2. veraltete Systeme:
3. RDK Mercedes (Code RY6) ab Mai 2007) für 463:
4. RDK Mercedes beim SL55AMG:
5. Reifenschäden:
6. TPMS (Tiremoni): Reifendruckkontrolle für alle Fahrzeuge:
Teil 0: Reifendruckkontrollsystem Übersicht SL55AMG:
Teil 1: Übersicht Reifendruck-Kontroll-System: Grundlagen:
Teil 2: Reifendruck-Kontroll-System: Wiedereinbau 8/2008
Teil 3: Reifendruck-Kontroll-System: Erneuerung 8/2015
Teil 4: Reifendruck-Kontroll-System TMPS 100:
1. Einführung:

Reifendrucksysteme gibt es in drei verschiedenen Arten: a) als Ventilsensor, b) als Felgenbettsensor und c) ohne Sensor als Auswerteeinheit vom ABS.
2. Veraltete Reifendrucksysteme:

Die veralteten Systeme von Nokia und TMP sind im Archiv.
3. RDK von Mercedes für 463: (Code RY6 ab Mai 2007): top

Ab Modelljahr 2007 wurde beim Geländewagen, Baumuster 463.248 /463.249 (G500), 463.270 / 463.271 (G55AMGK) und 463.341 (G320CDI) eine Reifendruckkontrolle eingebaut. Das System hat nur eine Antenne (Schrader Electronics).
RDK
Michael B. hat diese originale Reifendruck-Kontrollanlage von Schrader bei seinem G400CDI nachgerüstet (Bilder vom Steuergerät und den Sensoren), Bericht im Forum 4x4, Mercedes) RDK RDK RDK
Ventilsensoren melden alle 60 sec die Daten (Druck, Temperatur, Sensordaten) an das Steuergerät (beim CD-Wechsler hinten im Radlauf).

Die Anzeige des Reifendrucks erfolgt erst nach einigen Minuten. Zuerst aktivieren sich die Ventilsensoren. Dann müssen die ersten Datenpakete übertragen werden. Eine umfangreiche Anzeige der Daten ist in das Menuesystem des Kombiinstrumentes integriert (GF40.15-P-0001G). Über den Innenraum-CAN werden Geschwindigkeit und Außentemperatur übertragen. Die im Menue "Reifendruckkontrolle" über die Lenkradtasten eingegebenen Daten werden vom LIN-Steuergerät im Lenkrad über den LIN-Bus (Local Interconnect Network, siehe Tipp LIN-Bus) an das Mantelrohrmodul gegeben. Über den Innenraum-CAN gelangen sie an das Kombiinstrument.

Wenn die Anzeige aktiv ist, kann man die Reifendruckkontrolle über den Rückstelltaster im Kombiinstrument zurücksetzen. Der aktuelle Reifendruck wird als neuer Sollwert gespeichert.
4. Reifendruck-Kontrollsystem (RDK) SL55AMG 7/2002: top

Beim SL55AMG gab es bis 31.05.2005 die Reifendruckkontrolle RDK von Beru (600248533), danach von Siemens. Inzwischen wird das System von Beru mit geändertem Rechnerchip wieder geliefert.

Da die Menge an Informationen über das Reifendrucksystem zu groß wurde, ist im November 2011 ein eigener Bericht Tipp 77-1 entstanden.
5. Reifenschäden: top

Beschädigte und defekte Reifen müssen grundsätzlich erneuert werden. Die vom Reifenhandel angewandten Reparaturmethoden sind von Daimler AG nicht freigegeben: AH40.10-P-9411-01A vom 11/2001.

1. Bild: Geplatzter Reifen 5 Sek. nach Warnung vom RDK (von motortalk, Merc.-Richie)
2.-3.Bild: Thorsten, AMGOC: Pirelli P-Zero-Rosso 225-40-18, 5 Monate alt, Restprofil 70%
RDK RDK RDK
5.-8. Bild: Peter: C55, vorne links bei 250 km/h, kein RDK. Reifen: Pirelli P Zero Rosso Asimmetrico 225/40/ZR18 92Y , 2007 (zul. Höchstgeschwindigkeit > 300km/h), Druck 2,6 bar RDK RDK
6. TPMS Reifendruck-System TM100 bis 4 bar (alle Fahrzeuge): top

Informationen zum Reifendrucksystem TPMS oder Tiremoni findet man im Internet, z.B.: www.tiremoni.com. Es gab 2008 das TPMS der Fa. Atriumpower bei Amazon.de für 88,39 Euro (versandkostenfrei).

2016 gibt es das gleiche System bei Fa. elv.de, Art.-Nr. 68-09 58 61 für 144,95 inkl. MwSt.. Es gibt auch den jeweiligen Ersatzsensor einzeln für das zugordnete Rad, also für vorne links usw (R.F / L.F / R.R / L.R) für 39,95 Euro inkl. MwSt.

Ich verwendete ich es im Wettbewerbs-280GE, bei den "Riesenreifen" spielt es keine Rolle. Es bewährte sich auf der Transilvania-Trophy 2009 und zeigte uns einen langsamen Luftverlust im rechten Hinterrad an, siehe Bericht Transilvania-Trophy 2009. Bei der Transilvania-Trophy 2010 wurde der Reifenschaden mit Druckabfall (Nagel im Reifen) sofort gemeldet.

Für die hohen Geschwindigkeiten des G55AMG(K) müßten die Reifen neu gewuchtet werden, da jeder Sensor etwa 10 Gramm wiegt. Diese Unwucht machte sich im Test sofort bemerkbar.
Weitere Einzelheiten zum TPMS-100 System sind hier
RDK RDK RDK RDK RDK RDK


Valid HTML 4.01! Validation für HTML 4.01 - diese Seite validieren:

zurück zum Anfang top