Der Trophy-280GE wird zivilisiert.

tipp103.htm: Letzte Änderung am 19.05.2016 / 28.04.2016 / 03.07.2015 / 13.08.2012 / 09.09.2010 Copyright Dr. Hans Hehl
(Bilder soweit nicht extra gekennzeichnet in Eigenanfertigung)
Impressum gem. TMG Paragraph 5/6

Startseite www.hanshehl.de - Stichwörterverzeichnis Geländewagen / Webseite
Stichwörterverzeichnis R230 - zum Bericht TAT 2010 - Restauration des 280GE

Die Webseiteninhalte bieten nur die Hilfe zur Selbsthilfe und sind keine Anleitung zur Reparatur, nur eine Literatursammlung. Emails werden nicht beantwortet, es gibt keine Zugangsdaten! Das gilt nicht für mir bekannte Clubmitglieder bzw. meine Teileangebote.

Arbeiten am Fahrzeug erfordern fachliche Kompetenz und die Ehrlichkeit, die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen oder besser die Finger davon zu lassen bzw. in die Werkstatt zu gehen. Alle Angaben nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr und Haftung!

Etliche Hinweise können unter Umständen bei fehlerhafter Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen. Es wird daher ausdrücklich jede Haftung dafür abgelehnt. Der Ausführende trägt das alleinige und uneingeschränkte Risiko.
Übersicht:
1. Nach der TAT 2010:
2. Straßenreifen:
3. Schweizer Militärsitze:
4. Schneeketten:
5. Distanzscheiben:
6. Reserverad und Halterung:
7. Mehr Luft:
8. Innenkotflügel nachrüsten:
9. Seiteneinstieg:
10. Arbeitsscheinwerfer:
11. in Planung:
12. aktueller Zustand 2012:
12.1 Aktueller Zustand: August 2012:
12.2 Aktueller Zustand: H-Kennzeichen seit Anfang 2015:
12.3 Bilder 280GE Dakar: Jacky Ickx:
1. Nach der Transilvania Trophy 2010: top

Nach der TAT2010 wird nun der 280GE nach der Beseitigung der Schäden für den normalen Einsatz als Berge-/Abschleppfahrzeug mit zwei Winden modifiziert. So bekommt er die Alufelgen mit den Straßenreifen und andere Sitze. Der 4cm-Bodylift wird ausgebaut. Platz ist ja genügend unter den ausgeschnittenen Kotflügeln, auch für die Silverstone 285/80.

Der Raum hinter dem Innentank wird freigeräumt, der Zwischenboden mit Hilift und Bundeswehrkiste kommen raus. Es bleiben der Luft-Kompressor mit 10l-Tank, der Catchtank und der Reservekanister sowie die Motorsägenhalterung. Das Reserverad kommt nur bei größeren Strecken mit. Bei den Straßenreifen reicht ein Ersatzrad vom 240GD. Auch die Reifenluftdruck-Kontrollanlage bleibt.

Die einzelnen Berichte zu den Ein-/Umbauten am 280GE dazu sind nun hier zusammengefaßt.
2. Straßenreifen = Winterreifen M+S: top
Für die Trophy bewährten sich die grobstolligen Silverstone MT117 285/80R16.

Für die Straße sind nun M+S Yokohama Geolander 265/60R18 110 V montiert (mit je 30 mm Distanzscheiben zur Spurverbreiterung). Diese Reifen sind kleiner als die Silverstone und der Tacho zeigt die Geschwindigkeit korrekt an. Sie sind beim G55AMG (2/2006) als Ersatzreifen vorhanden.
tat2010-hobby-wir 280ge. 27.08.2010
Als Felge wird die Alu-5-Speichen-Felge Ashtaroth 7.5 Jx18 ET 43, A4634011202 = B66470598 - 306,72 Euro ohne MwSt., Radlast 950 kg, verwendet (alles vom TÜV eingetragen). Nun ist viel Platz für Schneeketten vorhanden. 280ge-reifen hinten 280ge-reifen vorne 280ge-reifen-vorne
Mit diesen Reifen und Felgen war ich im September 2008 problemlos mit dem G55AMG(K) auf den Bondatini 3216 m hoch gefahren. g55amg
3. Sitze: top

Die Oberflächenstruktur der Schalensitze ist Trophy-untauglich, der Lehm-Dreck der Transilvania-Trophy TAT2010, Sparte Hobby, läßt sich fast nicht entfernen. Die Seitenwülste bieten beim Driften zwar guten Halt, aber bei einer Trophy wird nicht schnell gefahren. Sie stören beim Ein- und Aussteigen, wenn man mit dem 280GE zum Einkaufen fährt. Der Handbremshebel kollidiert mit dem Sitzwulst.

Und so habe ich mir zwei fast neuwertige Sitze aus einem Schweizer-Militär-G 461.267 230GE, glattes Kunstleder oliv, mit Sitzschienen und Klappgestellen besorgt (Danke Fabian). Die Klappgestelle haben im Gegensatz zu denen im Trophy-G in den Gelenken kein Spiel.
280ge 280ge 280ge
Das Sitzgestell A4609101320 - 480,48 Euro ohne MwSt. ist auf der Unterseite etwas angerostet, also Sandstrahlen, mit Brunox behandeln, grundieren und oliv streichen. Das Sitzgestell des Beifahrersitzes ist anders aufgebaut. Es hat eine Rundung für den Wagenheber. 280ge 280ge 280ge
Bei beiden Sitzen muss jeweils an einer Seitenwange des Kissenrahmens der wichtige Kantenschutz (44 cm lang), ergänzt werden (z.B. Baumuster 461.792, Gruppe 91/030/Bild 54, A0019877624 - 3,94 Euro ohne MwSt., Meterware). 280ge 280ge
Die Kunststoffgleiter A4609840037 - 1,06 Euro sind z.Teil gebrochen und werden erneuert. Die Rastung der Sitzschienen ist besser als die vom 240GD. Der Verstellgriff für die Sitzverschiebung ist auch besser zu erreichen. 280ge 280ge 280ge 280ge
Die Sitze sind bequemer und der Sitz kann trotz Innenkäfigrohre weiter nach hinten geschoben werden. Auch der Verstellbereich der Lehnenneigung ist größer. 280ge 280ge 280ge
4. Schneeketten: top

Sind am 280GE die 5-Speichen-Felgen Ashtaroth, 7.5 Jx18 ET 43 mit den Yokohama Geolander H/T 265/60R18 110V M+S montiert, passen die vorhandenen vier Schneeketten für den G55AMG(K). Der 280GE mutiert dann zur Planierraupe. Für die grobstolligen MT117-Silverstone-Reifen habe ich eigene Ketten, siehe Schneeketten beim 280GE.
Kette tat2009
5. Distanzscheiben:

Die Spurverbreiterung mit den 3 cm dicken Distanzscheiben bleibt eingebaut (sind ja im Kfz-Schein eingetragen).
tat2009
6. Reserverad und Halterung: top

Ein Reserverad wird mit dem ursprünglichen runden Radhalter außen an die Hecktür geschraubt. Da passt ein 215R16-Reifen mit Felge vom 240GD. Eigentlich braucht man aber kein Reserverad, es gibt ja den ADAC. Und ein Luftkompressor ist im 280GE dabei.
280ge 280ge 280ge

7. Mehr Luft: top

Da sich beim 280GE doch sehr viel Abwärme unter der Motorhaube staut, möchte ich sogenannte "Kiemenbleche" in die Haube setzen. Die Firma www.markenbaustoffe.de bietet diese sehr günstig in Edelstahl , z.B. 20 x 20 cm, für etwa 20 Euro an, siehe "Lüftungsgitter Edelstahl".
8. Innenkotflügel hinten: top

Beim 240GD haben sich die vor vielen Jahren nachgerüsteten Innenkotflügel bewährt. Also werden sie in die hinteren Radläufe beim 280GE eingebaut. Der Bericht vom 280GE ist hier zu finden.
Innenkotflügel 280ge rechts
9. Seiteneinstieg: top

Der Bau der Seiteneinstiege ist im Tipp 98-6-1: Seitenschweller beschrieben.
10. Arbeitsscheinwerfer: top

Die Arbeitsscheinwerfer sind nun am Dachgepäckträger angeschraubt, der Bericht ist hier. Der Traum für über 1000 Euro wäre da die LED-Leucht-Schiene mit 80 LED.
11. in Planung: top

Die Astabweiser werden nun nicht mehr benötigt. Bei der Trophy 2010 riss auf der rechten Seite die nur mit Blechschrauben befestigte obere Halterung ab. Eine solide Platte mit zwei M8-Muttern wird demnächst angeschweißt.
12. Aktueller Zustand: Juni 2012: top

Der 280GE hat den Platz vom 240GD eingenommen (dieser ist abgemeldet und wird im Herbst restauriert). Die Werkzeugkästen im Kofferraum sind entfernt. Der 280GE dient als Einkauf- und Jagdwagen. Zur Zeit sind die Straßenreifen montiert.
280GE 280GE
12.1 Aktueller Zustand: August 2012: top

Die 285/80R-Trophy-Reifen sind für das lehmige Gelände im Revier besser geeignet. Eine Ladesteckdose für die Batterien ist beim Kurzstreckenverkehr erforderlich.
280GE 280GE 280GE Steckdose 280GE
12.2 Trophy-280GE und H-Kennzeichen: Juni 2015: top

Mein Tropyh-280GE hat ja seit Anfang Januar 2015 das H-Kennzeichen und ist ab Anfang Juni (TÜV 9/2016) wieder zugelassen (im Winter abgemeldet). Laut TÜV-Gutachten entspricht der 280GE dem ehemaligen Sieger-280GE von der Rallye Paris-Dakar 1983 von Jacky Ickx in den grundlegenden und relevanten Komponenten und entspricht auch dem Original-Nachbau von Jörg Sand und Mercedes.
280GE 280GE
12.3 Bilder 280GE Dakar: top

280GE 280GE 280GE
Nachbau 280GE-Dakar von Jörg Sand (mit dem Segen von Mercedes):

Der Bericht von J. Sand, ehemals in Auto-Motor und Sport (www.auto-motor und sport), siehe fahrberichte/mercedes-280-ge-dakar-im-fahrbericht-jackieickx-siegerwagen-nachgebaut-8372888.html oder hier (Danke Jörg S.).
280GE 280GE 280GE 280GE
Das Innenleben sieht fast wie bei meinem 280GE aus: Innenkäfig, alte Armaturen, Tripmaster, Zusatzinstrumente anstelle des Radios, Motorraum. 280GE 280GE 280GE

Valid HTML 4.01! Validation für HTML 4.01 - diese Seite validieren:

zurück zum Anfang top