Webasto Standheizung Thermotop C

staheiz2.htm: Letzte Änderung am 24.07.2017 / 18.10.2016 / 26.07.2016 / 08.10.2014 / 31.12.2011 / 24.09.2009 Copyright Dr. Hans Hehl
(Bilder soweit nicht extra gekennzeichnet in Eigenanfertigung)
Impressum gem. TMG Paragraph 5/6

Startseite www.hanshehl.de - Stichwörterverzeichnis Webseite
Stichwörterverzeichnis R230 - zurück zur Standheizung

Die Webseiteninhalte bieten nur die Hilfe zur Selbsthilfe und sind keine Anleitung zur Reparatur, nur eine Literatursammlung. Emails werden nicht beantwortet, es gibt keine Zugangsdaten! Das gilt nicht für mir bekannte Clubmitglieder bzw. meine Teileangebote.

Arbeiten am Fahrzeug bzw. an einer Standheizung erfordern fachliche Kompetenz und die Ehrlichkeit, die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen oder besser die Finger davon zu lassen bzw. in die Werkstatt zu gehen. Alle Angaben nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr und Haftung!

Etliche Hinweise können unter Umständen bei fehlerhafter Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen. Es wird daher ausdrücklich jede Haftung dafür abgelehnt. Der Ausführende trägt das alleinige und uneingeschränkte Risiko.
Übersicht:
1. Standheizung
1.1 Standheizung Thermotop C im SL55AMG Typ 230.474:
1.2 no-CAN-Standheizung Thermotop C im G500
2. Fernbedienung:
3. Einschalten/Ausschalten:
4. Bediensystem des Kombiinstruments:
5. Standheizung: GSM-Fernbedienung per SMS: Unilocator:
5.1 SAT-Ortung:
6. Auspufftopf V2A:
7. Kraftstoffpumpe Standheizung:
8. Fernbedienung Webasto T100HTM:
9. weitere Links:
1. Standheizung Thermotop C:
Beim G55AMGK wird ab Werk die Thermotop C eingebaut: A4635002298 - 1629,24 Euro ohne MwSt. (Code H12, EPC-Gruppe 50). Diese Heizung ist CAN-Bus gesteuert und an die Thermatic (Klimatisierungsautomatik) sowie ans Bediensystem (Kombiinstrument) angebunden. Thermotop C Thermotop C Thermotop C G55AMG-K
1.1 Standheizung im SL55AMG Typ 230.474:

Mit Code 228 konnte man den SL55AMG Typ 230 auch mit Standheizung kaufen, siehe Inhaltsverzeichnis Funktion Standheizung (20.03.2008): GF83.70-P-09996R und Übersicht Systembauteile GF83.70-P-9990R
.
1.2 No-CAN-Standheizung im G500:

Carsten Günther vom G-Club Köln baute die nicht CAN-Bus gesteuerte Thermotop C in seinen G500 ein. Verwendung fand das Steuermodul HTM100. Die Heizung ist allerdings nicht mit der Klimaanlage gekoppelt, siehe sein Bericht
2. Fernbedienung: top

Fernbedienung: Die Funkfernbedienung T90 besitzt eine Rückmeldung und zeigt durch Blinken an, dass das Signal nicht übertragen wurde (grün = Fehler beim Einschalten, rot = Fehler beim Ausschalten). Ansonsten leuchtet die Kontrollleuchte beim Einschalten kurz grün auf und beim Ausschalten kurz rot auf.

WIS: AR83.70-P-0005IA: Blinkt die Leuchtdiode 3 Sek. lang orange, sind die Batterien fast leer. Leuchtet sie 5 Sek. andauernd, ist die Batterie leer (niedrige Restspannung).
Die Telestart T90 ist bei zahlreichen Automobilherstellern (bspw. Audi, BMW, DaimlerChrysler, Fiat, LandRover, Porsche, Volkswagen) in der Erstausrüstung verfügbar (www.digades.de). staheiz staheiz staheiz
In der Fernbedienung T90 von Webasto (A2218200497 - 161,79 Euro inkl.) sind zwei Alkaline Batterien A23 mit je 12 V! Die Funk-Fernbedienung reicht bis zu 800m im Freifeld. Sie arbeitet mit der Frequenz 868,3 MHz, Modulationsart FSK, 25 mW bidirektional. staheiz staheiz
Antenne / Empfangsmodul: AR83.70-P-0003GM, - 0002GM

Die Antenne der Standheizung befindet sich hinter dem Kombiinstrument, das Empfangsteil A6/1 rechts neben der OBD-II-Prüfkupplung X11/4 an der Rückseite der linken Verkleidung (Abdeckung: AR68.10-P-1500GM) unter der Instrumententafel (Armaturenbrett).
3. Einschalten/Ausschalten: top

Schalter: Die Standheizung kann immer mit dem Schalter an der Mittelkonsole betätigt werden, dazu etwa 2 Sekunden lang auf das Heizungs-Symbol drücken. Die rote Kontrollleuchte im Schalter leuchtet dann. Ausgeschaltet wird durch längeres Drücken des Schalters, bis die rote Kontrollleuchte ausgeht, also Tasterfunktion.
Schalter
Heizungsschalter:

Zum Ausbau des Schalters (463.270: A2208212058 (7C45) - 43,09 Euro ohne MwSt.) muß die Holzabdeckung ausgebaut werden , siehe hier.
Armaturenbrett Armaturenbrett
Der Schalter ist im Kunststoffrahmen auf der Unterseite (Blende Schaltkulisse) nur eingedrückt (Zwei Sperren an den Schalterschmalseiten lösen). Insgesamt sind vier Leuchtdioden auf der Platine. Durch eine Sperre an der Wippe kann der Schalter nur an der Symbolseite gedrückt werden. Armaturenbrett Armaturenbrett Armaturenbrett
Schalterbelegung 463.270 G55AMG: Schaltplan Standheizzung Steuergerät (STH) PE 83.70-P-2101-99GD.

Pin 6: 12 V (grün/blau) von Z67 = Pin1 Steuergerät Standheizung
Pin 5: rote LED Mitte (schwarz/weiß)
Pin 4: gelbe LED Mitte (schwarz/gelb)

Hinweis von U.Christoffer: Pin 3:
gelbe LED in den beiden Tastern/Schaltern: +12 V , Beleuchtung des Schalters

Pin 2: Zu Z81/6 (grau/blau)
Pin 1 Masse (braun)

Verbindet man mit einem 22 Ohm-Widerstand etwa 1 Sek. lang Pin 6 mit Pin 1 (Masse), so schaltet sich die Heizung ein und bei der nächsten Überbrückung wieder aus.
Messen Messen
4. Bediensystem des Kombiinstruments: top

Im Untermenue "Heizung" (Menue Einstellungen) können drei Einschaltzeitpunkte ausgewählt und eingestellt werden. Am Schalter in der Mittelkonsole geht dann die gelbe Kontrollleuchte an. Das Untermenue im Bediensystem erscheint auch beim Betätigen des Schalters (Mittelkonsole) bei eingeschalteter Zündung.
Kombi
Nach 50 Minuten Betriebszeit schaltet sich die Standheizung ab. Diese Zeitspanne kann mit einer Diagnose geändert werden, 10 Minuten bis 60 Minuten Betriebsdauer sind einstellbar. So sind viele Parameter der Standheizung zu verändern und Fehler auslesbar. Diagnoses
5. Standheizung: GSM-Fernbedienung per SMS: UniLocator: top

Baut man ein GPS/GSM-Modul ein, so kann die CAN-Bus gesteuerte Standheizung Thermotop C (Mercedes) Passwort geschützt über SMS gesteuert werden, also auch z.B. vor der letzten Skiabfahrt im Winter vom Berg aus (Reichweite unbegrenzt) eingeschaltet werden. Die elektrische Anbindung erfolgt beim Mercedes-Geländewagen Baumuster 463.270 direkt am Standheizungsschalter. Man benötigt einen 1-2 sek. langen Einschaltimpuls.
Ich kaufte im April 2006 ein GPS/GSM-Ortungssystem, den UniLocator von der Fa. PVT in 72135 Dettenhausen. Da diese Firma nicht mehr existiert, habe ich in einem eigenen Bericht wesentliche Einzelheiten des UniLocators zusammengestellt. SAT SAT
Mit dem Befehl: Passwort.OUT1 p;t2s schaltet der Transistor-Ausgang Nr.1 im Unilocator für 2 Sek. auf Masse (etwa 5 Ohm). Dieser Schaltausgang (kann bis zu 500 mA schalten) wird über einen Schutzwiderstand mit 15 Ohm mit Pin 6 am Heizungsschalter verbunden. Am Pin 5 liegen 12 V vom Steuergerät (Pin 4, Standheizung) für die rote Leuchtdiode an, solange die Heizung läuft. Per SMS wird der Befehl bestätigt: Out1 = on, Time: 2s. Ebenso ist eine Abfrage der Batteriespannung per SMS mit dem Befehl STAT möglich. Staheiz
Mit dem Alias-Befehl kann man den längeren Out-Befehl vereinfachen: Passwort.Out1 p;t2s.alias sth. Nun kann die Heizung allein mit dem SMS-Befehl Passwort.sth ein- und auch wieder ausgeschaltet werden.
5.1 SAT-Ortung: top

Mit dem GPS/GSM-Modul hat man auch gleich die Satellitenortung, d.h. das Auto meldet seinen jeweiligen Standort oder eine Positionsveränderung per SMS, wenn jemand unberechtigt fährt. Die Anlage kostete mit Einbau etwa 850 Euro inkl. MwSt.. Einzelheiten dazu im UniLocator-Tipp.
Ortung
6. Auspufftopf V2A: top

Den Auspufftopf (DC-A0008340530), Webasto-Nr. 1300735B aus Edelstahl gibt es bei Webasto-Vertretungen. Beim Boschdienst kostet er z.Zt (6/2006) etwa 20 Euro ohne MwSt. Warum gibt es ihn nicht ab Werk aus V2A?
Thermotop C Auspuff
Beim neuen 463 (2/2006) ist der Auspufftopf der Standheizung zu dicht an den Leitungen zur Bremse (1. Bild). Auch Bilder vom Test 2005 zeigen dies. Neue Befestigungslöcher im Haltewinkel lösen das Problem. Ein V2A-Winkel wäre besser. neuer 463 (2/2006) neuer 463 (2/2006) neuer 463 (2/2006) neuer 463 (2/2006) neuer 463 (2/2006)
7. Kraftstoffpumpe (463, M113, Benziner): top

Die kleinere Kraftstoff-Dosierpumpe für die Standheizung (1. Bild, roter Pfeil) ist unter dem Kunststofftank nach Abbau des Unterfahrschutzes zugänglich. Der Pumptakt (gut fühl- und hörbar) verändert sich je nach Leistung der Heizung. Daneben befindet sich die größere Kraftstoffpumpe für den G, siehe auch Tipp 64: Kraftstoffversorgung 463.
neuer 463 (2/2006) neuer 463 (2/2006) neuer 463 (2/2006)
8. Fernbedienung: top

Inzwischen (Februar 2006) gibt es eine neue Fernbedienung von Webasto, die T100HTM. Allerdings benötigt diese Fernbedienung ein zusätzliches Modul für Senden/Empfang parallel zum schon vorhandenen Modul der Standheizung und passt nicht zu der ab Werk eingebauten und über CAN-Bus gesteuerten Heizung.
9. weitere Links: top

Infoseite von Webasto: www.webasto.de
Erfahrungen mit Werkstätten: Thermotop S
Tipp Standheizung 240GD
Kühlwasservorwärmgerät beim 240GD
Kühlwasservorwärmgerät beim G55AMGK.

Zitat: Webasto-Homepage: "Vergleichstests des TÜV Bayern beweisen den Umweltnutzen einer Webasto Standheizung: Ein vorgewärmter Motor produziert in den ersten Minuten nach dem Start bis zu zwei Drittel weniger schädliche Abgase, läuft ruhiger und verbraucht deutlich weniger Kraftstoff. Heizung und vorgewärmter Motor verbrauchen zusammen nicht mehr als ein kalter Motor. Und dass die extrem motorbelastende Kaltlaufphase entfällt, rechnet sich doppelt : Laut Wetteramt hat das Jahr rund 140 Tage mit Temperaturen unter 5 Grad C. Nur zwei Kaltstarts pro Tag verursachen dabei einen Verschleiß, der einer Fahrstrecke von fast 20.000 Kilometern pro Jahr entspricht."


Valid HTML 4.01! Validation für HTML 4.01 - diese Seite validieren:

top zurück zum Anfang