Sicherheitsrückhaltesystem (SRS) Typ 230:

sl55amg-srs.htm: Letzte Änderung am 25.04.2016 / 25.01.2016 / 26.07.2013 Copyright Dr. Hans Hehl
(Bilder soweit nicht extra gekennzeichnet in Eigenanfertigung)
Impressum gem. TMG Paragraph 5/6

Startseite www.hanshehl.de - Stichwörterverzeichnis Webseite
Motor M113.992: R230: - Stichwörterverzeichnis R230

Die Webseiteninhalte bieten nur die Hilfe zur Selbsthilfe und sind keine Anleitung zur Reparatur, nur eine Literatursammlung. Emails werden nicht beantwortet, es gibt keine Zugangsdaten! Das gilt nicht für mir bekannte Clubmitglieder bzw. meine Teileangebote.

Arbeiten am Fahrzeug erfordern fachliche Kompetenz und die Ehrlichkeit, die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen oder besser die Finger davon zu lassen bzw. in die Werkstatt zu gehen. Alle Angaben nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr und Haftung!

Etliche Hinweise können unter Umständen bei fehlerhafter Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen. Es wird daher ausdrücklich jede Haftung dafür abgelehnt. Der Ausführende trägt das alleinige und uneingeschränkte Risiko.

siehe Sensoren Fahrwerk:
Übersicht Sicherheitsrückhaltesystem (SRS) Typ 230 bis Modellj. 2008: top
1. Inhaltsverzeichnisse:
2.1 Steuergerät Rückhaltesysteme N2/7:
2.2 Funktion:
2.3 Teile Sidebag:
2.4 Teile Auslösegerät N2/10:
3. SRS-Fehler:
3.1 Kontaktfehler Stecker Sitz: 4. Gurtschloss:
5. Gurtstraffer:
6. Gurtsperre:
6.1 Sensor Gurtsperre A60:
6.2 Teile Sensor:
6.3 zerlegter Gurtsensor:
6.3.1 Platine Gurtsensor:
6.3.2 Lichtschranke Gurtsensor:
7. Sensor Frontalbeschleunigung B48/1 bzw. B48/2:
1. Inhaltsverzeichnisse SRS Typ 230: top

Übersicht Funktionsbeschreibungen: GF91.60-P-0999RZ
Übersicht Systembauteile: GF91.60-P-9999RZ

Sicherheitsmaßnahmen SRS: AS91.00-Z-0001-01A

Anordnung der Bauteile SRS: GF91.60-P-0002-01R
Vernetzung Bauteile SRS: GF91.60-P-0002-02R
Blockschaltbild SRS: GF91.60-P-0002-03R
2.1 Steuergerät Rückhaltesysteme Airbag, Sidebag, Gurtstraffer N2/7: top

Das Steuergerät N2/7 befindet sich vorne unter der Abdeckung der Mittelkonsole.

Steuergerät N2/7 aus-, einbauen: AR91.60-P-0623R

Dazu muss die Abdeckung an der Mittelkonsole ausgebaut werden:
bis 14.01.2004: AR68.20-P-2350R
ab 15.01.2004: AR68.20-P-2350RA

Übersicht Schaltplan: Steuergerät Airbag N2/7: bis 31.08.2003 mit Code 229 Sidebag: PE91.60-P-2101KA
Schaltplan N2/7: PE91.60-P-2101-97KA

Übersicht Schaltplan: Steuergerät Airbag N2/7: ab 31.08.2003 bis 29.2.2008 mit Code 229 Sidebag: PE91.60-P-2101KB
Schaltplan N2/7: ab 31.08.2003 mit Code 229 Sidebag: PE91.60-P-2101-97KB
2.2 Funktion: top

GF91.60-P-0002R

Es gibt folgende Systembauteile: 2-stufigen Airbag Fahrer und Beifahrer, eine Sidebag-Einheit vorne auf jeder Seite, je eine Gurtstraffer-Einheit und ein Gurtsperrsystem. USA-Fahrzeuge haben eine Kneebag-Einheit.
Im Steuergerät Rückhaltesysteme N2/7 ist für über 150ms eine Spannungsnotversorgung enthalten.
Allerdings wird die mechanische Schutzfunktion der Sicherheitsgurte vom System nicht überwacht, ist aber immer gegeben (siehe GF91.60-P-4011-01R ), unabhängig vom Steuergerät N2/7.
Bei einem Crash wird die Warnblinkanlage eingeschaltet.

Notöffnung:

Ein Crashsensor ist auch in der Pneumatischen Steuereinheit A37 enthalten. Die Funktion 'Notöffnen' wird bei Verzögerungswerten über 6 g ausgelöst. Nach etwa 8-11 sec. werden die Türen und der Heckdeckel freigegeben.
2.3 Sidebag: top

Sensor Sidebag aus-, einbauen: AR91.60-P-0730R

Dazu muss die linke bzw. rechte Seitenverkleidung ausgebaut werden: AR68.30-P-4780R
2.3.1 Teile Sensor A53/A54 Sidebag:

Bild-Nr. 30:
Sensor Bosch: Sidebag A53/A54: Querträger im Fond, links und rechts:
A2208204426 - Euro ohne MwSt.

Steuergerät TEMIC: (Auslösegerät an Querträger) , links und rechts,
bis F 127345 bis 31.08.2006: A0038204126 - Euro ohne MwSt.
ab F 127345 bis 31.08.2006, Bosch: A0018209126 - Euro ohne MwSt.
2.4 Teile Auslösegerät N2/10 Mittelkonsole: top
EPC-Net: Gruppe 82/287

EPC-Net Fußnote 28: Es dürfen Steuergeräte und Sensoren bei einer Reparatur nur wieder vom gleichen Hersteller verbaut werden. Eine Mischung von Teilen zweier Hersteller (Bosch - Temec) ist unzulässig ).
Bild-Nr. 10: Auslösegerät N2/10 Airbag, Sidebag, Gurtstrammer in Mittelkonsole:
bis F 043578 A0018207326 - 815,22 Euro ohne MwSt.

ab F 043579 ab 31.10.2003, bis F 127345 bis 31.08.2006:
A2308200985 - 726,21 Euro ohne MwSt.

ab F 127345 ab 31.08.2006:
A2308205626 - 357,29 Euro ohne MwSt.
EPC Bild-Nr. 905: Steckhülsengehäuse: 21 Pin N2/10: A0165454426 - ohne MwSt.
Bild-Nr. 906: Kontaktbuchse: A0175459226 - Euro ohne MwSt.
Kontaktbuchse MQS 0,25-0,5mm2: A0165454126 - Euro ohne MwSt.
Bild-Nr. 915: Buchsengehäuse Sensor Sidebag A53/A54, 3-Pin:
A0305457628 - Euro ohne MwSt.
Bild-Nr. 916: Kontaktbuchse: MQS 0,25-05 mm2, Sensor Sidebag A53/A54:
A0165454126 - Euro ohne MwSt.
3. SRS-Fehler Typ 230 bis Modell-J.2008 top

Übersicht: Kontroll-/Warnleuchte: GF91.60-P-4011R
Die Kontroll-/Warnleuchte A1e15 ist im Kombiinstrument in der rechten Rundanzeige neben der Kontrollleuchte ABS angeordnet: rote Meldung 'SRS'.

Aufgabe: GF91.60-P-4011-01R

Die 'SRS'-Anzeige leuchtet bei Kl. 15R EIN auf und erlischt bei intaktem SRS-System nach max. 20 s wieder.
Ist die Anzeigedauer bis zum Erlöschen länger als 20 s, liegen unkritische Fehler vor, die die Sicherheit nicht beeinträchtigen.
Beidesmal erscheint im linken Rundinstrument die Meldung 'RÜCKHALTESYSTEM SERVICE'.

Kritische Fehler: Die rote SRS-Leuchte brennt bei Motorlauf immer und im linken Rundinstrument erscheint 'RÜCKHALTESYSTEM WERKSTATT AUFSUCHEN'. Das System ist defekt und muss mit der Diagnose getestet werden.
3.1 SRS-Fehler: Kontaktfehler im Stecker Gurtstraffer Typ 230 bis Modell-J.2008 top

Wird das Signal vom Gurtstraffer durch Kontaktfehler in der Steckverbindung Sitz X28/8 nicht erkannt, wird der SRS-Fehler im Kombiinstrument angezeigt. Es wurde eine ungeeignete Steckerkombination verbaut.

Von Mercedes gibt es dazu einen Reparatur-Leitungssatz 2-polig A2305405805 - 31,16 Euro ohne MwSt. mit MQS-Stecker und Kupplung mit kurzen Leitungstücken für beide Sitze und eine Anleitung dazu: Leitungssatz Zündpillen (SRS) reparieren: AR54.18-P-0600A.

Einzelheiten zur Leitungsreparatur siehe Leitungssatz - allgemeine Reparaturmethoden.

SRS-Fehler entstehen manchmal auch durch Unterspannung, z.B. beim G55AMG(K).
SL55AMG
4. Gurtschloss S68/3 bzw. S68/4 Typ 230: top

Übersicht: GF91.60-P-4013R.

Im Gurtschloss befindet sich der Schalter (S68/3 links) und (S68/4 rechts). Damit wird das Anlegen des Sicherheitsgurtes überwacht.

4.1 Schaltplan S68/3 bzw S68/4 und N2/7: bis 31.08.2003 PE91.60-P-2101-97KA
5. Gurtstraffer Typ 230 bis Modell-J.2008: top

Übersicht: GF91.40-P-4000R.

In der Rückenlehne des Sitzes ist die Gurtstraffereinheit Fahrer R12/1 bzw. Beifahrer R12/2 mit Zündpille oben unterhalb der Kopfstütze eingebaut.

Aufgabe: GF91.40-P-4000-04R.

Im Falle eines Unfalls wird der Gurt gestrafft. Das elektromechanische Sperrsystem blockiert die Aufrollachse, damit die Schutzfunktion bei weiteren Aufprallern erhalten bleibt.

Aufbau: GF91.40-P-4000-02R.

In der Gurtstraffereinheit sind eine Zündpille und zwei Zündhütchen mit zwei Zündpatronen, die mechanisch ausgelöst werden. Das Gurt-Sperrsystem besitzt einen Elektro-Stellmagneten Y96 (Fahrersitz) und Y96/1 (Beifahrersitz) und einen Permanentmagnet für den Sperrhebel an der Kupplungsscheibe.

Funktion Gurtstraffer: GF91.40-P-4000-03R.

Bei einem Unfall löst das Steuergerät N2/7 die Zündpille zur Gurtstraffung aus. Durch den Gasdruck wird die Aufrollachse durch den Kolben gedreht und der Gurt etwas aufgerollt. Danach werden, falls die Gurtstraffung nicht ausreichte, die 2. und gegebenfalls die 3. Zündstufe ausgelöst.

Ein aus dem Gehäuse der Gurtstraffereinheit herausragender roter Stift zeigt die Zündung aller 3 Zündstufen an, nur dann kann die Einheit im Restmüll entsorgt werden. Ansonsten erfolgt die Entsorgung über das Mercedes-Recycling-System MeRSy.
6. Gurtsperre Typ 230 bis Modell-J.2008 top

Funktion Gurtsperrsystem: GF91.40-P-2001R

Bei einer Fahrzeugneigung größer als 27 Prozent oder bei einer Verzögerung größer 0,45 g werden die Stellmagnete Y96 und Y98/1 der Gurtsperre, ausgelöst durch den Sensor fahrzeugsensitive Gurtsperre, vom Steuergerät Sitzverstellung angesteuert und der Gurt blockiert.

Stellmagnet Gurtsperre: Bauteilbeschreibung: GF91.40-P-4008RI.

Blockschaltbild Gurt-Tragekomfort-Einrichtung: bis 29.02.2008 Code 432 GF91.40-P-2001-97KA
6.1 Sensor Gurtsperre A60: Typ 230 bis Modell-J.2008 top

Übersicht: GF91.40-P-4002R.

Anordnung: Am Querträger unter der linken Fondbox befindet sich der Sensor.

Sensor-Gurtsperre aus-, einbauen: AR91.40-P-1355R.
Die senkrechte Einbaulage ist durch einen Zapfen am Boden des Steuergerätes vorgegeben. Das Sensorschild ist die Oberseite.

Aufgabe: GF91.40-P-4002-01R.

Funktion: Bei den o.a. Beschleunigungen unterbricht eine bewegliche Stahlkugel im Sensor über einen Hebel eine Lichtschranke, die von der Elektronik ausgewertet wird.

Der Sensor A60 überwacht sich selbst und die Ansteuerkreise der Stellmagnete Gurtsperre. Er liefert im fehlerfreien Betrieb ein Dauer-Rechtecksignal f = 3,5Hz, Tastverhältnis 50 Prozent, zur Funktionskontrolle, das vom Steuergerät Sitzverstellung N32/1 bzw. N32/2 überwacht wird. Im Fehlerfall (Sensor defekt, Unterbrechung, Kurschluss, auch nach Plus oder Masse) fehlt das Signal, was im Kombiinstrument durch die Kontroll- und Warnleuchte Airbag angezeigt wird.

Schaltplan Gurt-Tragekomfort-Einrichtung: Sensor Gurtsperre A60: PE91.29-P-2101-97KA
6.2 Teile Sensor Gurtsperre A60: top

EPC-Net: Gruppe 82/287
Bild-Nr. 50: Sensor Gurtsperre A60 am Fond-Querträger: A2158600505 - 47,89 Euro ohne MwSt., hergestellt von TRW

Steckergehäuse : 6 Pin MQS N2/9: A2105403681 - 8,51 Euro ohne MwSt.

Kontaktbuchse: MQS, 0,45-0,75 mm2: A0085456326 - 1,10 Euro ohne MwSt.
EPC Schaltplan
Steckerbelegung:

Pin1: 12V, Kl.15R, vom SAM Fahrer K40/2: Sicherungsbox, Sicherung f17: 5A
Pin2: Kl.31, Masse W26
Sensor Gurtsperre A60 Steckergehäuse Steckergehäuse
Pin3: Ausgangssignal für N32/2 (Sitzsteuergerät rechts):
Pin4: Ausgangssignal für N32/1 (Sitzsteuergerät links):
Pin5: Ausgangssignal für N32/1, Sitzsteuergerät links: Funktion i.O.
Pin6: Ausgangssignal für N32/2, Sitzsteuergerät rechts: Funktion i.O.
Steckergehäuse Prüfstecker:
Pin 1: +12V, rot, 9,3 mA
Pin 2: Masse, braun
Pin 3: gelb/rot
Pin 4: weiß/rot
Pin 5: grau
Pin 6: grau/weiß
Zur Entnahme des Steckereinsatzes aus dem Steckergehäuse A2105403681 muss man beide Sperren etwas nach außen drücken. Steckergehäuse Steckergehäuse Steckergehäuse Steckergehäuse
Die graue Verriegelung für die MQS-Einsätze läßt sich mit einem spitzen Schraubendreher oben am Gehäuse etwas eindrücken und dann seitlich verschieben. Steckergehäuse Steckergehäuse Steckergehäuse Steckergehäuse Steckergehäuse
6.3 Sensor Gurtsperre A60 A2158600505 zerlegt: top
Das Gehäuse kann leicht durch Anheben der zwei Bügel auf jeder Seite geöffnet werden. Der Deckel ist mit einer Gummidichtung versehen. Die Öffnung über dem 6-poligen Steckeranschluss wird von der eingesteckten Kupplung verschlossen. Sensor Gurtsperre A60 Sensor Gurtsperre A60 Sensor Gurtsperre A60 Sensor Gurtsperre A60 Sensor Gurtsperre A60
6.3.1 Platine:

Auf der Platine befinden sich neben anderen üblichen Bauteilen ein Motorola-Chip MC68HC705J1A und ein EEprom.
Sensor Gurtsperre A60 Sensor Gurtsperre A60
Bei einer Fahrzeugverzögerung von 0,45 g oder einer Fahrzeugneigung > 27° bewegt die Kugel am Boden des Gehäuses einen Hebel, der in eine Lichtschranke auf der Platinenunterseite reicht und so ein Signal auslöst. Sensor Gurtsperre A60 Sensor Gurtsperre A60 Sensor Gurtsperre A60 Sensor Gurtsperre A60
6.3.2 Lichtschranke: top

Die Lichtschranke TCST1103 ist eine z.B. von Vishay Semiconductors hergestellte Gabellichtschranke (Inkrementalgeber), die mit 5 V betrieben wird. Die Lichtschranke enthält eine Infrarot-Sendeeinheit (950nm) und einen Phototransistor als Empfangseinheit. Ein Datenblatt findet sich bei Fa. Reichelt oder hier.
Sensor Gurtsperre A60 Sensor Gurtsperre A60
7. Sensor Frontalbeschleunigung B48/1 bzw. B48/2: Typ 230 bis Modell-J.2008: top

Bauteilbeschreibung: EPC-Net: 82/287 GF91.60-P-4033R

Sensor links bzw. rechts aus-, einbauen: AR91.60-P-0750R

Dazu muss die Leuchteinheit gelöst und etwas nach vorne herausgenommen werden, bis die Schrauben am Sensor zugänglich sind. AR82.10-P-4730R,
dazu die vordere Motorraumabdeckung lösen: AR61.20-P-4003R,
vorderes Teilstück vom Innenkotflügel lösen: AR88.10-P-41300R,
vorderen Stossfänger lösen: AR88.20-P-200001R,

Seitlich neben der SBC-Einheit und neben dem ABC-Öl-Behälter sind die Sensoren links und rechts im Frontmodul befestigt. Sie ermitteln den Beschleunigungswert der Fahrzeugfront.

Ein Selbsttest wird im Sensor regelmäßig durchgeführt. Nach vier Nichtfunktionen wird der Sensor dem Steuergerät N2/7 Rückhaltesystem als defekt gemeldet und im nichtflüchtigem Speicher der Fehler abgelegt.

Variantenabgleich:

Fahrzeugspezifische Daten der Sensoren werden mit den hinterlegten Daten bis 31.10.2003 im Steuergerät EZS (N73) oder ab 01.11.2003 im Steuergerät Zentrales Gateway (N93) verglichen. Die Diagnose kann die Produktionsdaten auslesen.
7.1 Teile Sensor Frontalbeschleunigung B48/1 bzw. B48/2: top

Bild-Nr. 70:
Sensor Auslösegerät in Frontmodul links und rechts bis F 127345, bis 31.08.2006:
A0038204226 - 44,44 Euro ohne MwSt.
Sensor ab F 127346, ab 31.08.2006:
A0038212851 - 109,62 Euro ohne MwSt.

Bild-Nr. 900: Steckergehäuse 2-Pin SLK 2.8: A1685452918 - Euro ohne MwSt.
Bild-Nr. 901: Kontaktfeder: SLK2.8, 0,75-1,00 mm2: A0095458126 - 1,23 Euro ohne MwSt.
Dichtbeilage: A0005457180 - 0,35 Euro ohne MwSt.

Valid HTML 4.01! Validation für HTML 4.01 - diese Seite validieren:

zurück zum Anfang top