Sensotronic Brake Control (SBC): Diagnose/Wartung/Deaktivieren
SL55AMG (230.474 - 7/2002)

sl55amg-sbc1.htm: Letzte Änderung am 22.11.2016 / 04.05.2016 / 28.10.2015 / 25.09.2014 / 10.12.2013 / 08.12.2012 Copyright Dr. Hans Hehl
(Bilder soweit nicht extra gekennzeichnet in Eigenanfertigung)
Impressum gem. TMG Paragraph 5/6

Startseite www.hanshehl.de - Stichwörterverzeichnis Webseite
Motor M113.992: R230 - Stichwörterverzeichnis R230

Die Webseiteninhalte bieten nur die Hilfe zur Selbsthilfe und sind keine Anleitung zur Reparatur, nur eine Literatursammlung. Emails werden nicht beantwortet, es gibt keine Zugangsdaten! Das gilt nicht für mir bekannte Clubmitglieder bzw. meine Teileangebote.

Arbeiten am Fahrzeug erfordern fachliche Kompetenz und die Ehrlichkeit, die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen oder besser die Finger davon zu lassen bzw. in die Werkstatt zu gehen. Alle Angaben nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr und Haftung!

Etliche Hinweise können unter Umständen bei fehlerhafter Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen. Es wird daher ausdrücklich jede Haftung dafür abgelehnt. Der Ausführende trägt das alleinige und uneingeschränkte Risiko.

Achtung: An einer aktivierten SBC-Bremsanlage dürfen/sollten ohne Fachkenntnisse keine Wartungs- und Reparaturarbeiten erfolgen.
Stichwortverzeichnis SBC-Bremse
Gesamtübersicht SBC-Bremse
R230 Bremse
SBC-(Sensotronic Brake Control)-Bremse
Diagnose/Wartung/Deaktivieren
Prüfroutinen Diagnose:
Übersicht Sensotronic Brake Control (SBC): Diagnose/Wartung/Deaktivieren
1. SBC deaktivieren / aktivieren:
1.1 Diagnose und SBC:
1.2 SBC-Deaktivierungsgerät:
2. Bremsflüssigkeit erneuern:
3. Bremsanlage entlüften:
4. SBC-Betriebszeit:
5. Diagnose Serviceschwelle:
5.0.1 Diagnose Entwicklerversion (Developer-Kit):
5.0.2 Diagnoseproblem SBC-Bosch-Austauschaggregat:
5.1 Bremsenzähler: Beispielwerte:
5.2 Problem SBC-Bremse:
5.3 Mythos SBC-Bremse:
5.4 Fehler C249F SBC-Bremse:
5.5 Diagnose: Menue Sonderfunktionen SBC-Bremse:
5.6 Diagnose: Inbetriebnahme nach Reparatur Bremsanlage auf Luft prüfen:
5.7 Diagnose: gesonderter Hydraulikkreis auf Luft prüfen:

6. SBC-Bremse: Diagnose: Fehlerliste:
6.1 SBC-Bremse Diagnose: Gesamtliste der geführten Prüfungen:

7. Fehlerlösung: alte AF-Literatur SBC-Bremse:
8. Fehlermeldung: Verlängerter Bremsweg! Motor starten! usw.:
8.1 Ursachenforschung:
8.2 Messung des SBC-Druckabfalles:
8.3 Daten: max. SBC-Druckabfall in 60 Min.
1. SBC deaktivieren / aktivieren 230.474 top

Achtung: an einer aktivierten SBC-Bremsanlage dürfen keine Wartungs- und Reparaturarbeiten erfolgen.
So muss z.B. beim Wechsel der Bremsklötze mit der Diagnose der Systemdruck abgelassen und die Hochdruckpumpe ausgeschaltet werden.

Die SBC-Bremsanlage aktiviert sich selbsttätig, siehe Wake-Up-Funktion
- wenn das Fahrzeug mit der Fernbedienung geöffnet wird
- eine der Türen geöffnet wird
- der Zündschlüssel in Stellung 1 gedreht wird
- das Bremspedal betätigt wird oder die Feststellbremse gelöst wird
- ein Selbsttest (PreDriveCheck) vom System durchgeführt wird

Beim Öffnen des Kofferaumdeckels läuft die SBC-Hochdruckpumpe nicht und SBC wird nicht aktiviert (Fehler in der alten AS).

siehe AS42.46-Z-0001-01A Stand 2012: Fehler bei Kofferraumdeckel

Bei meinem SL55AMG 7/2002 läuft die Hochdruckpumpe nicht an, wenn der Kofferraumdeckel geöffnet wird.
1.1 Diagnose und SBC: top

Nach dem Start der Diagnose werden nacheinander die Menues "Steuergeräte", "Fahrwerk", "SBC-Sensotronic Brake Control" aufgerufen.
Neben der Deaktivierung/Aktivierung der SBC-Bremse (rote Pfeile) gibt es die Menues "Allgemeine Wartung", "Inbetriebnahme nach Wartung" oder "Inbetriebname nach Reparatur." SBC-Diagnose
SBC-Diagnose SBC-Diagnose
Nach der Aktivierung werden die Werte der vier Drucksensoren A7/3b angezeigt.
Es geht auch ohne Diagnose, aber umständlich. Diese Arbeitsanleitung vom 23.03.2006 ist im WIS 2012 nicht mehr enthalten, siehe AR42.46-P-0005TX: SBC-Selbsttest verhindern. Anscheinend gab es zuviele Probleme damit. Eine Werkstatt probierte es aber erfolgreich bei einem SL55AMG aus. Auch auf der Webseite www.gerotax.de steht die Anleitung (Hinweis von Pavlos / Stephan1881, sl-r230-forum.de), hier aber für den W211.
1.2 SBC Deaktivierungsgerät: top

Nicht jeder hat ein Diagnosegerät für Mercedes. Sucht man im Internet, findet man ein "Elektronisches Bremsrückstellgerät" für die SBC-Mercedes-Bremse für W211, R230 (2002 - 2007), z.B. bei der Fa. SW-Stahl (Nr. 30135L) und Werkzeugvertriebs GmbH in Remscheid, www.swstahl.de. Dort findet man im Online-Katalog-System Toolis das Gerät und auch eine Bedienungsanleitung. Für 178,50 Euro inkl. MwSt. + Versand gibt es das etwas ältere Gerät bei der Fa. Eichstädt Elektronik.

Der Hersteller ist die Fa. FT-Elektronik.

Ob aber diese Geräte auch die Bremse vollständig wie mit der Diagnose testen, ist nicht bekannt. Die Ausdrucke der Prüfungsschritte sind hier.
Zitat: "Das Gerät dient der Aktivierung und Deaktivierung der SBC Bremse. Der Selbsttest im Pkw wird deaktiviert (automatisches Anlegen der Bremsbeläge), Druckabbau im gesamten Bremssystem. Nach erfolgter Arbeit, aktivieren und automatisch Fehler löschen, wird die Bremse wieder betriebsbereit. Die Entlüftungsroutine öffnet und schließt Ventile im System und unterstützt mit interner Pumpenansteuerung ein entlüftetes Bremssystem."

Eigene Erfahrungen mit diesem Gerät liegen nicht vor.
2. Bremsflüssigkeit erneuern (SBC): top

AP42.00-P-4280R

Nach Assyst A/B (Serviceblatt AP00.20-P-0001L ) soll alle zwei Jahre die Bremsflüssigkeit gewechselt werden. Zuvor soll die "Hydraulikeinheit Sensotronic Brake Control (SBC)" geprüft werden (AP42-50-P-4259A, siehe Abschnitt 5 Service-Schwelle). Die Prüfung erfolgt mit der Diagnose unter dem Menüpunkt "Sensotronic Brake Control", "Allgemeine Wartung".
Es wird dazu ein spezielles Wechsel/Entlüftungsgerät und die Diagnose benötigt, da mit 2 - 2,5 bar im Impulsbetrieb auf der Hebebühne nach den Anweisungen der Diagnose die Bremsflüssigkeit gewechselt und entlüftet wird.

Im Oktober 2010 wurden mir beim SBC-Bremsflüssigkeitswechsel von meiner Mercedes- Vertragswerkstätte folgende Rechnung ausgestellt: 16 AW = 132 Euro, 2 Liter Bremsflüssigkeit = 27,74 Euro, Summe 190,09 Euro inkl. MwSt..
Besser in der Werkstatt machen lassen: mit Entlüftungsgerät, Hebebühne und Diagnose.
Der Druck am Entlüftungsventil ist über 100 bar groß, siehe Diagnose-Bild.
EHB-Entlüfter: W240589009100 - 28,09 Euro ohne MwSt.

Übersicht Betriebsstoffe: BB00.40-P-0900A
Bremsflüssigkeit Blatt 330.1: BB00.40-P-0330-01A
bzw. DOT 4 Plus Blatt 331.0: BB00.40-P-0331-00A .

SBC-Diagnose
Der Entlüftungsvorgang wird menuegeführt mit der Diagnose in Einzelschritten durchgeführt (Bilder aus dem Diagnose-Demomodus).

Hinweise zum Entlüften (SBC): AH42.10-P-0002-01T
Hinweise zur Reparatur (SBC): AH42.00-P-0003-01A

Hinweise zur Bremsflüssigkeit (SBC): AH42.50-P-0001-01A
SBC-Diagnose SBC-Diagnose SBC-Diagnose
3. Bremsanlage entlüften (SBC) mit Diagnose top

AR42.10-P-0012R

Besser in der Werkstatt machen lassen: mit Entlüftungsgerät, Hebebühne und Diagnose

siehe Diagnoseausdrucke Bremse entlüften.
4. SBC-Betriebszeit: top

Im Forum vom AMG-Owners-Club tauchte im September 2010 die Frage auf, wieso die SBC-Einheit bei einer höheren Kilometerleistung über 100.000 km getauscht werden muss? Was so nicht stimmt.
5. Diagnose: Service-Schwelle: top

Hydraulikeinheit prüfen: AP42.50-P-4259A

Bei Überschreitung der Bremszyklen-Anzahl bekommt man über die Diagnose im Menue 'SBC-Bremse', 'Allgemeine Wartung', 'Betriebsdauer des Bauteils A7/3 (Hydraulikeinheit SBC) prüfen' den Hinweis: Das Bauteil A7/3 (Hydraulikeinheit SBC) ist in Ordnung oder Serviceschwelle erreicht, Bauteil A7/3 tauschen.

Beim Menue 'Ansteuerungen' wird der Warnsummer deaktiviert und das Display zeigt eine Warnmeldung. Beim Verlassen des Menues SBC wird der Warnsummer wieder aktiviert und die rote Meldung gelöscht.
5.0.1 Diagnose Entwicklungsdaten (Developer-Kit):

Im SBC-Menue Ansteuerungen ist die Liste aller Variablen der Hydraulikeinheit enthalten. Zugangsdaten nur für Mercedes/SL-Club-Mitglieder!

Mit dem Developer Kit (Entwicklungsdaten) der Diagnose ist die Zahl der Bremszyklen im Menue 'Ansteuerung','Bremsenzähler (DJ_GetBrLiveTime)' abfragbar. Auch die bisherige Lebensdauer in Prozent (DJ_GetPmpLD), die Umdrehungen des Pumpenmotors (DH_GetPmPCyle) und die Werte des Einschaltdauerzählers (FN-EEPROM_ED_lesen) kann man auslesen.

Zu Testzwecken sollte man sich die alten Werte aufschreiben und den Parameter Bremsenzähler NBR auf Null oder einen anderen Wert setzen.

weitere Variablen: Motor muss laufen

Bremsenzähler aktualisieren und Lebensdauerzähler F neu berechnen (DJ_SetLiveTimeNew)
Bremsenzähler aktualisieren und Lebensdauerzähler F neu berechnen und Lebensdauerprüfung (DJ_SetLiveTime)
Bremsenzähler auf beliebigen Wert setzen (DJ_SetNBr)
Lebensdauerzähler F neu berechnen (DJ_CalcLiveTime)
Lebensdauerzähler F neu berechnen und schreiben (DJ_BuildAndWriteF)
10 Min. Motor-Nachlauf, damit die Steuergeräte die Werte verarbeiten können.
5.0.2 Diagnoseproblem SBC-Bosch-Austauschaggregat:

Andi ( SL-R230-Forum.de) wechselte die Hydraulikeinheit der SBC-Bremse (Lebensdauerüberschreitung) beim SL500 R230.475. Er baute ein Austauschteil von Bosch ein (ca. 800 Euro).

Mit der Entwicklerversion konnte das SBC-Aggregat ausgelesen werden, so betrug die bisherige Lebensdauer seit dem Einbau 4,18 %,

Er berichtete, dass mit der Diagnose bei zwei Menüs des eingebauten Bosch-Austauschaggregats ein Fremdfabrikat erkannt wurde, siehe Diagnose-Screenshot von Andi55.

1. Diagnose-Assistanz-System: Betriebsdauer des Bauteils A7/3 (Hydraulikeinheit SBC) prüfen.
2. " " " " : Codierung überprüfen und ggf. berichtigen
5.1 SBC Bremsenzähler: Beispielwerte: top

SL55AMG: Bj.2003, 59686 km, Prüfung der Betriebsdauer: 'Service-Schwelle erreicht', die SBC-Einheit wurde nun gewechselt. Nach ausführlicher Probefahrt zeigt dann der Bremsenzähler (DJ_GetBrLiveTime) nur 1869 Bremszyklen an, die bisherige Lebensdauer (DJ_GetPmpLD) beträgt 0,082346 Prozent.

SL55AMG (Harald) Bj. 2003, 106.000 km (Mai 2013) insgesamt 220800 Bremszyklen.
Mein SL55AMG, Bj. 7/2002 hat am 21.07.2013 mit 68.040 km schon 252630 Bremszyklen durchgeführt (anscheinend bremse ich zuviel ;) ). Die Prüfung der Betriebsdauer ergibt: 'Bauteil A7/3 ist in Ordnung'.

Nach 4 km Fahrstrecke im Ort zeigt der Bremsenzähler dann 252718 Bremszyklen an. Komisch, da hätte ich 88 mal gebremst (am 22.07.2013).
Umdrehungen des Pumpenmotors (DH_GetPmPCyle): 104.857.500
bisherige Lebensdauer in Prozent (DJ_GetPmpLD): 100.392067%

13.09.2013: km-Stand: 68172: 252963 Bremszyklen
15.10.2013: km-Stand: 68296: 253342 Bremszyklen
09.11.2013: km-Stand: 68391: 253701 Bremszyklen, Kurztest immer i.O., Saisonkennzeichen 4/10, wird nur noch auf Privatgrund bewegt, z.B. am 6.10.2013 für das Wertgutachten classic data aus der Garage.

Seltsam, es ergeben sich immer die gleichen Werte:
Umdrehungen des Pumpenmotors (DH_GetPmPCyle): 104857500
bisherige Lebensdauer in Prozent (DJ_GetPmpLD): 100.392067%
anscheinend muss man die Lebensdauer neu berechnen.
Im April 2014 wurde der SL nur wenig gefahren, so zur Fahrzeugvermessung nach München (ca. 150 km insgesamt).

Im Mai nahm ich an der Club-Ausfahrt von SL-R230-Forum.de nach Gotha teil (8.05.-12.05.2014). Ca. 1200 km wurden auf kleineren, kurvenreichen Straßen zurückgelegt, da das Navi auf kurze Strecke eingestellt war (keine Autobahnen).

Diagnose am 20.05.2014: km-Stand: 69813: Der SBC-Bremsenzähler war von 253701 (09.11.2013) auf 257900 Bremszyklen angestiegen (um 4201 Bremszyklen).

16.08.2014: km-Stand: 70120 km : 259392 Bremszyklen, ABC-Druck 195 bar.

22.04.2015: km-Stand: 70240 km : 260165 Bremszyklen.
5.2 Problem SBC-Bremse: top

Die unterschiedlichen Zählerstände entstehen durch die Faktoren, die zur Erhöhung des Bremsenzählerwertes (DJ_GetBrLiveTime) führen:

Anlaufen des Pumpenmotors, Ansprechen des Bremslichtschalters, Anlegeroutine der Klötze, Funktion Vorfüllen und Trockenbremsen, ESP-Bremseingriffe, Bremsdruckstärke u.a., z.B. durch alle Bremseingriffe der Komfortfunktionen wie SBC-Stop und Hold.

Auch die selbständige Aktivierung der SBC-Bremsanlage erhöht den Zähler, siehe Wake-Up-Funktion

- wenn das Fahrzeug mit der Fernbedienung geöffnet wird
- eine der Türen geöffnet wird
- der Zündschlüssel in Stellung 1 gedreht wird
- das Bremspedal betätigt wird oder die Feststellbremse gelöst wird
- ein Selbsttest (PreDriveCheck) vom System durchgeführt wird

siehe AS42.46-Z-0001-01A

Der Bremsdruck-Elektromotor läuft bei meinem SL nicht, wenn bei Motorstillstand der Kofferraumdeckel geöffnet wird.
5.3 Mythos SBC-Bremse: top

Interessant ist die Stellungnahme der Firma RH-Electronics zur Sicherheit der SBC-Bremse. Diese Firma repariert auch die SBC-Einheit (mit neuem Druckspeicher) und gibt 2 Jahre Garantie. Preislich lohnt es sich nicht, denn eine neue SBC-Einheit kostet im Juli 2013 auch nicht viel mehr.
5.4 Fehler C249F SBC-Bremse: top

Wird bei der Diagnose der Fehlercode C249F angezeigt, führt er nicht zwangsläufig zum Tausch der Hydraulikeinheit. Grundlagen dazu sind im Werkstattinformationssystem WIS enthalten, z.B. SI42.46-P-0011A vom 02.03.2009.

Die Fa. Bosch repariert nun die SBC-Hydraulikeinheit (EHB), siehe hier, wenn folgende Fehlercodes vorliegen:
C235C: "Service-Schwelle erreicht",
C2498: "Die Betriebszeit des Bauteils A7/3 (Hydraulikeinheit Traktionssystem) ist überschritten" und
C249F: "Service-Schwelle erreicht" für 600 Euro (Stand April 2015). Siehe auch die Gesamtliste der SBC-Fehlercodes im Abschnitt 6.
Ergibt die Prüfung mit der Diagnose, dass die Betriebszeit (400.000 Bremszyklen, Wert fraglich?) überschritten oder die Serviceschwelle (Schadensschlüssel 43102D1) erreicht ist, wird die Hydraulikeinheit getauscht, siehe Bericht.

Die Serviceinformation: Tausch der Hydraulikeinheit: SI42.46-P-0001A vom 25.07.2006 ist im aktuellen WIS 2012 nicht mehr enthalten.

Fehler in Xentry 7/2012 und 9/2012: SI42.46-P-0006A: AddOn 2484 bzw. 2483 fehlen, daher falsche SBC-Meldung.
In der Serviceinformation SI42.46-P-0001C (Sensotronic Brake Control v. 02.03.2009) findet man die Hinweise auf die Qualifizierung/Schulung der Mercedesmitarbeiter, die Wartungs- und Reparaturarbeiten an der SBC durchführen dürfen. Man sollte den Tausch bei einer Mercedes-Werkstatt machen lassen!:
Hydraulikeinheit Sensotronic Brake Control (SBC) aus-, einbauen: AR42.46-P-0010R

siehe auch hier: Wechsel der Hydraulikeinheit.
5.5 Diagnose: Menue Sonderfunktionen SBC-Bremse: top

Im Menue "SBC" unter "Steuergeräte-Anpassung" findet man das Menue "Sonderfunktionen" mit dem Menue zur Anzeige der Betätigungen der Betriebsbremse. Bilder von der Xentry-Simulation.
SBC-Diagnose SBC-Diagnose SBC-Diagnose SBC-Diagnose
5.6 Diagnose: Inbetriebnahme nach Reparatur Bremsanlage auf Luft prüfen: top

Das Menue "Inbetriebnahme nach Reparatur" wird bei folgenden Reparaturen benötigt, siehe Bild 2. Es setzt am Ende auch Fehler zurück.

Bilder: Xentry-Simulation.

SBC-Diagnose SBC-Diagnose
5.7 Diagnose: Bremsanlage auf Luft prüfen: top

Bei Ausfall der SBC-Bremse darf im gesonderten Hydraulikkreis der Vorderräder keine Luft sein. Dazu gibt es eine Prüfroutine Bremsanlage auf Luft prüfen, die auch bei den anderen Wartungsarbeiten aufgeführt ist. Dieser mechanische Hydraulikkreis wird somit eigentlich nie verwendet.
Bilder: Xentry-Simulation.
SBC-Diagnose SBC-Diagnose
6. Diagnose: Gesamtliste der Fehlercodes und Ereignisse SBC-Bremse: Xentry-Simualtion 8/2013: top

siehe Diagnose: Menüs: Steuergeräte - Fahrwerk - SBC:

Einzelheiten siehe Fehlercodes
6.1 Diagnose: Gesamtliste der geführten Prüfungen SBC-Bremse: top

siehe 2. Bild und als Pdf: mögliche Prüfungen (Simulation).
SBC-Diagnose SBC-Diagnose
7. Fehlerlösung: alte AF-Literatur SBC-Bremse: top

Striche im Display: Im SBC-Menue wurde mit der Diagnose im Kombiinstrument das Display, die Meldung und der Warnsummer deaktiviert, also wieder einschalten. AF58.40-P-8000A vom 20.11.2001

Die modernen Diagnosegeräte aktivieren den Warnsummer und das Display automatisch.
8. Fehlermeldung SBC-Bremse: Verlängerter Bremsweg! Motor starten! usw.: top

Die Hochdruckpumpe läuft hörbar bei den älteren Ausführungen schon beim Türöffnen an, siehe Abschnitt 5.2. Abhängig vom Wert des Speicherdrucks läuft die Pumpe kürzer oder länger. Steht das Fahrzeug einige Tage, läuft die Hochdruckpumpe über 8 Sek. und es erscheinen folgende, sich abwechselnde Fehlermeldungen im Kombiinstrument:

Verlängerter Bremsweg! Motor starten! und Reduzierte Bremsleistung! Motor starten!

Wurde der Motor am Vormittag schon gestartet, läuft am Nachmittag die Hochdruckpumpe z.B. nur 4 Sekunden lang ohne Meldungen.

Laut Kundendienstinformationssystem wurden 2005 bei meinem SL55AMG die Rückrufmaßnahmen alle durchgeführt, auch die der SBC-Bremse. 2010 erfolgte ein Update der SBC-Software. Und am 1. April 2014 erfolgte beim Bremsflüssigkeitswechsel die komplette Prüfung, siehe Ausdrucke.
SBC-Fehlermeldung SBC-Fehlermeldung
8.1 Ursachenforschung: top

Wieso bewirkt der Motorstart eine Druckerhöhung der SBC-Bremse?

Misst man die Batteriespannung einer vollgeladenen Komfortbatterie, so sinkt sie von 12,8 V auf 12,2 V ab, wenn die Hochdruckpumpe vier Sekunden nach dem Türöffnen läuft (keine Fehlermeldung). Die Hochdruckpumpe A7/3 wird über zwei Leitungen mit je einer Sicherung mit + 12V versorgt (01.06.2002 bis 31.08.2003, siehe Sicherungsbelegung) SAM-Beifahrer, Motorraum vorne rechts.

Anschluss UB_MR: Pin 40, Sicherung f33: 50A, KL 30, RD 4,0 mm2
Anschluss UB-VR: Pin 38, Sicherung f35: 40A, KL 30, RDGN 4,0 mm2

Im Internet findet man viele Kommentare zu diesen Fehlermeldungen. Der Fehler konnte z.B. durch Deaktivierung und anschließender Aktivierung der SBC-Bremse mit der Diagnose beseitigt werden (Motortalk, E270 CDI 12/03).

Fehlerbeseitigung: ????

Nach längeren Testphasen über die Laufzeit der SBC-Hochdruckpumpe zeigte sich:

Wird ein CTEK-25000-Ladegerät vor dem Öffnen der Fahrertür an die Komfortbatterie angeschlossen und die Batterie geladen (Ladesteckdose außen am Auto), so beträgt die Laufzeit der SBC-Hochdruckpumpe nur eine bis 3 Sekunden bei einer Batteriespannung von über 14V, die auch beim Motorlauf erreicht wird.
8.2 Messung des SBC-Druckabfalles: top

Im Abstand von wenigen Minuten wurden mit der Diagnose die Druckdaten bei 31 Grad ausgelesen, der Vorspanndruck blieb konstant bei 87 bar.:

17,56 Uhr: 131,7 bar, 17,57: 130,3 bar, 18,00: 128,5 bar, 18,01: 127,7 bar. 18:02: 127,1 bar

In 6 Minuten fiel der Druck um 4,6 bar bei 31 Grad C. ab.

Die u.a. Tips-Information hatte ich am 21.Juli 2015 noch nicht.
SBC-Fehlermeldung SBC-Fehlermeldung SBC-Fehlermeldung SBC-Fehlermeldung SBC-Fehlermeldung
8.3 Mercedes-Vorgabe: max. SBC-Druckabfall in 60 Min.: top

Anfang Oktober 2015 erhielt ich die Xentry Tips-Information LI42.46-P-039541, Stand 17.06.2009 für Typ 211,219 und 230 mit SBC. Darin wird die innere Undichtheit der Hydraulikeinheit und der Prüfvorgang mit der Diagnose (Menü SBC-Istwerte - Drücke) beschrieben.

Bei kaltem Zustand des Fahrzeugs darf der Wert des Druckspeichers in 60 Minuten nur weniger als 7 bar abfallen, sonst ist die Hydraulikeinheit A7/3n1 zu erneuern. Prüfablauf: Motor bei kaltem Fahrzeug starten, Druckspeicher voll laden (anfangs mehrmaliges Bremspedal drücken, Vorladepumpe soll laufen), Motor aus. Während der Messung dürfen die Zentralverriegelung oder die Bremse nicht betätigt werden.

Somit steht eine Erneuerung der Hydraulikeinheit SBC (Steuergerät A7/3n1) an (Daten hier) an.

Komisch, jetzt nach einer Woche Stillstandzeit des SL55AMG und nur 15 Grad Garagentemperatur lief nach dem Türöffnen die Pumpe nur 3 sek.

Valid HTML 4.01! Validation für HTML 4.01 - diese Seite validieren:

zurück zum Anfang top