Abstandsregeltempomat (ART), auch Distronic (DTR) genannt:
SL55AMG (230.474 - 7/2002)

sl55amg-dtr.htm Letzte Änderung am 22.10.2016 / 23.04.2016 / 08.04.2013 / 23.07.2012 / 17.10.2010 Copyright Dr. Hans Hehl
(Bilder soweit nicht extra gekennzeichnet in Eigenanfertigung)
Impressum gem. TMG Paragraph 5/6

Startseite www.hanshehl.de - Stichwörter Webseite
Motor M113.992 R230 - Stichwörter R230

Die Webseiteninhalte bieten nur die Hilfe zur Selbsthilfe und sind keine Anleitung zur Reparatur, nur eine Literatursammlung. Emails werden nicht beantwortet, es gibt keine Zugangsdaten! Das gilt nicht für mir bekannte Clubmitglieder bzw. meine Teileangebote.

Arbeiten am Fahrzeug erfordern fachliche Kompetenz und die Ehrlichkeit, die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen oder besser die Finger davon zu lassen bzw. in die Werkstatt zu gehen. Alle Angaben nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr und Haftung!

Etliche Hinweise können unter Umständen bei fehlerhafter Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen. Es wird daher ausdrücklich jede Haftung dafür abgelehnt. Der Ausführende trägt das alleinige und uneingeschränkte Risiko.
1. Einführung ART bzw. Distronic:
2. Grundlagen:
3. Funktionen, Aufgaben, Aufbau:
3.1 Radarsensor B29 / A89b1:
3.2 Steuergerät N63/1:
3.2.1 Steuereinheit A89 ab 06/2004:
3.3 Schaltplan N63/1, Steuereinheit A89:
3.4 Ein- und Ausgangssignale:
3.4.1 Eingangssignale:
3.4.2 Ausgangssignale:
3.4.3 Anzeige- / Bedienhinweise:
4. Unteres Bedienfeld UBF N72:
4.1 Schalter DTR N72s9:
4.2 Steuergerät aus-/einbauen:
5. Kühlerverkleidung ausbauen:
6. Radarsensor B29 ausbauen:
7. Fehlermeldung:
8. Diagnose:
1. Einführung ART bzw. Distronic: SL55AMG: top
Im Datenblatt meines SL55AMG 7/2002 ist der Code 219 aufgeführt: Distronic (DTR) /Abstandsregeltempoma (ART). Wikipedia beschreibt grundlegend die Funktionen. 1998 hat Mercedes den ersten ART in der S-Klasse unter dem Namen "Distronic" ausgeliefert. In diesem Jahr waren Schutzrechte privater Erfinder auf dem Gebiet der Sensordatenerfassung ausgelaufen.

Stöbert man in Forumsbeiträgen früherer Jahre, findet man sehr widersprüchliche subjektive Aussagen über die Wirksamkeit. Wobei die Distronic des SL55AMG anscheinend etwas besser reagierte als beim Pkw. Ich hatte jedenfalls seit 2008 nur gute Erfahrungen gemacht, besonders auf Autobahnen.

Letztlich hängt es vom Fahrstil ab, ob man ein Fahrevent veranstaltet oder große Entfernungen auf der Autobahn ohne Stress hinter sich bringen will, daher auch der Wortteil "-tempomat" in ART.

Es ist aber kein Notbremssystem, das kraftvoll bremsen kann. Der Bremseingriff ist auf 2 m/sec x sek (20 Prozent der maximalen Verzögerung) begrenzt. Eine Fahrzeugbeschleunigung findet mit max. 1 m / sek x sek statt.

Mercedes betreibt im Internet ein Techniklexikon, dort ist auch die Distronic zu finden.
2. Grundlagen: top
Geschwindigkeit und Position des vorausfahrenden Autos werden mit einem Radarsensor B29 (oder ab 6/2004 A89b1) ermittelt. Dieser arbeitet mit einer Radarfrequenz im Bereich von 76-77 GHz (etwa 4 mm Wellenlänge). Mit den Sensordaten kann das Steuergerät N63/1 den Abstand durch Brems- und Motorregelung konstant halten und Schaltvorgänge durchführen. Es kann dazu auch eine Höchstgeschwindigkeit (LIMIT) angegeben werden.
Inhaltsverzeichnis Funktionsbeschreibung DTR 230: bis Modell-J. 08 /AEJ 07

M112, M113, M275 : siehe Typenübersicht
GF30.30-P-0999Z Stand: 13.03.2008

Funktion DTR:
bis 5/04: GF30.30-P-0002KA
ab 6/04: GF30.30-P-0002KB

Ein- / Ausgangssignale DTR:
bis 5/04: GF30.30-P-0002-02T
ab 6/04: GF30.30-P-0002-02R

Anzeige / Bedienhinweise DTR:
GF30.30-P-0002-01R


Übersicht Systembauteile DTR 230: bis Modell-J. 08 /AEJ 07
M112, 113, 275:GF30.30-P-9999Z

Radarsensor DTR: Anordnung/Aufgabe/Aufbau/Funktion: bis 05/04 GF30.30-P-3103K
Steuergerät DTR N63/1 : Anordnung/Aufgabe/Aufbau/Funktion: bis 05/04 GF30.30-P-3104K
Steuereinheit DTR A89: Anordnung/Aufgabe/Funktion: ab 06/04 GF30.30-P-3115K (enthält Sensor und Steuergerät)
Schalterblock DTR: Anordnung/Aufgabe/Aufbau/Funktion: GF30.30-P-3105K
Bei AMG-Fahrzeugen (siehe Typenübersicht) schaltet sich die Distronic bei hoher Geschwindigkeit (260 km/h) mit einem kurzem Warnton ab (180 km/h bei Nicht-AMG-Fahrzeugen) Der variable Geschwindigkeitsbegrenzer hat einen Bereich von 10 km/h bis Maximalgeschwindigkeit. Eine Geschwindigkeitsmessung des vorausfahrenden Fahrzeugs ist in einem Relativgeschwindigkeitsbereich von -50 km/h bis 200 km/h Differenz in einem Entfernungsbereich bis 150 m möglich.
3. Funktionen Sensor B29 / A89: top

Übersicht:

GF30.30-P-0002KA bis 05.2004
GF30.30-P-0002KB ab 01.06.2004
Aufbau:
Es sind folgende Bauteile vorhanden:
Radarsensor B29 (gewölbt) oder ab 01.06.2004 A89b1 (flacher Radarsensor), Steuergerät N63/1 mit CAN Datenbus, im Schalterblock Abstandspotentiometer und Schalter, Tastschalter Tempomat mit variabler Geschwindigkeitsbegrenzung, Anzeigen im Kombiinstrument, Warnton

Aufgaben:
Abstand zu einem vorausfahrenden Auto regeln, Tempomatfunktion, Fahrerinformation im Kombiinstrument, Abstandswarnung mit Warnton

Anordnung/Aufgabe/Funktion: Radarsensor B29 => A89 ab 06/2004: siehe Abschnitt 3.2.1
3.1 Übersicht Radarsensor B29 / A89b1: top

M112, M113, M275 im TYP 230 bis 31.5.04

Übersicht alt: GF30.30-P-3103K Stand 21.04.98
Übersicht neu: GF30.30-P-3103K Stand 13.03.2008
Anordnung: GF30.30-P-3103-01K
Der Radarsensor B29 (A89b1) befindet sich hinter dem Mercedes-Stern in der Kühlerverkleidung. Er sendet Radarsignale aus und empfängt die von Hindernissen reflektierten Radarsignale. Es gibt nach vorne drei Ausstrahlungs- und Empfangsbereiche (Keulen) mit je ca. 3 Grad Öffnungswinkel, die mit 9 Grad Gesamtöffnungswinkel in 100 m Entfernung je eine Breite von 3,75 m, also insgesamt 11.25 m haben und 150 m weit reichen..

Über die Laufzeiten der Radarsignale zum Hindernis und zurück werden die Abstände und die Relativgeschwindigkeiten zum Hindernis erkannt. Zur Erkennung der Objekte werden Fahrzeugdaten (Raddrehzahlen, Eigengeschwindigkeit, Lenkwinkel, Drehrate) und Radardaten (Abstand, Relativgeschwindigkeit und Winkel des Objekts, Radarkeulenzuordnung und Stärke der reflektierten Radarstrahlen) verwendet.

Für die Distronic wird die Motor- und Bremsmomentschnittstelle des ESP verwendet. Damit beide Steuergeräte nicht gegensätzliche Eingriffe vornehmen, werden alle Anforderungen zunächst im ESP gesammelt und dann gewichtet ausgeführt.
SL55AMG SL55AMG
3.2 Steuergerät N63/1 bis 05/04, : top

Übersicht alt: Steuergerät N63/1: Old-GF30.30-P-3104K: Stand 21.04.1998
Übersicht neu: Steuergerät N63/1: GF30.30-P-3104K: Stand 13.03.2008

Anordnung: GF30.30-P-3105K
Anordnung: GF30.30-P-3104-01K
N63/1 SL55AMG N63/1 SL55AMG A89 SL55AMG A89 SL55AMG
3.2.1 Steuereinheit A89 ab 06/04:
M112, M113, M275 im TYP 230 ab 1.6.04 bis Modelljahr 2008: top

Anordnung/Aufgabe: GF30.30-P-3115K (enthält Sensor und Steuergerät)

Funktion: GF30.30-P-3115-01K (enthält Sensor und Steuergerät)
Das Steuergerät befindet sich unter der Trittplatte am Boden der Beifahrerseite. Es berechnet aus den Radarsignalen den Abstand und die Geschwindigkeiten von vorausfahrenden Autos und führt entsprechende Maßnahmen durch.

Aufbau: Das Steuergerät besitzt zwei 8-polige Stecker und einen Koaxial-Stecker für die HF-Leitungen des Radarsensors. Das Metallgehäuse ist belüftet, die Spannungsversorgung erfolgt gesichert von Klemme 87.

Steuergerät aus-/einbauen: AR54.21-P-0005R
3.3 Schaltpläne Steuergerät N63/1 bis 31.05.2004, Steuereinheit A89 ab 01.06.2004: top

Suchhilfe über alle Schaltplangruppen: Ov00.1-P-1901KA

MOTOR M112.973, M113.963/992, M275.951 bis 28.2.06
M275.981 bis 29.2.08
M113.995, 275.954, 272, 273 ab 1.3.06 bis 29.2.08

Übersicht Blockschaltbild DTR: PE30.30-P-2001KA

Blockschaltbild Distronic (DTR): PE30.30-P-2001-97KA

Übersicht Steuergerät DTR: PE30.30-P-2101KA, Stand 18.01.2008 vom 15.10.2016

Schaltplan Steuergerät DTR: PE30.30-P-2101-97KA, vom 15.10.2016
3.4 Ein- und Ausgangssignale Steuergerät N63/1: top

Übersicht: GF30.30-P-0002-02T

Das Steuergerät DTR N63/1 bekommt CAN-Signale von folgenden Bereichen:
N63/1 SL55AMG
3.4.1 Eingangssignale an Steuergerät:

a) Steuergerät ESP-PML-BAS (N47/5), b) Motorsteuergerät ME (N3/10)
c) Getriebesteuerung EGS (N15/3), d) Zündschloss EZS (N73)
e) Kombiinstrument (A1), f) Mantelrohrmodul (N80).

zu a) Raddrehzahlen, Motorsollmoment, Abschaltung Distronic, eingestelltes Bremsmoment, Distronic Bremseingriff aktiv, ESP Bremseingriff aktiv, Fahrer bremst, Bremslichtschalter

zu b) Fahrzeugcode, eingestelltes Motormoment für Traktionskontrolle, Motordrehzahl, min. /max. Motormoment, Motorschleppmoment, Distronic eingeschaltet, Schubabschaltung

zu c) Ist- und Ziel-Gang, Kickdown, Getriebecode, EGS im Notlauf

zu d) Ländercode, Abstandswarnfunktion EIN- AUS, Abstandpotentiometer

zu e) mph km/h-Angabe (variable Geschwindigkeitsbegrenzung), Winterreifen-Höchstgeschwindigkeit

zu f) Tastschalter Tempomat: AUS, Speichersetzen, Beschleunigung setzen, Verzögerung setzen, unplausibel. Sowie Bedienung variable Geschwindigkeitsbegrenzung, Lenkwinkelsensor: 0 - 720 Grad, Vorzeichen (rechts/links, fehlerhaft.
3.4.2 Ausgangssignale: top

Das Steuergerät N63/1 gibt CAN-Signale an folgende Steuergeräte aus: a) Steuergerät ESP-PML-BAS (N47/5), b) Kombiinstrument, c) Getriebesteuerung EGS (N15/3).

zu a): Bremslichtunterdrückung bei minimalen Bremsen; Distronic ist i.O.,regelt, bremst, ist fehlerhaft; Motorsollmoment erhöhen, erniedrigen; variable Geschwindigkeitsbegrenzung.

zu b): Abstandwarnleuchte, Warnton, stehende Objekte, Display Distronic-Anzeige, eingeschaltet (ohne Objekt), Geschwindigkeitsanzeige, Segmentanzeige einschalten, Objekt erkannt, Abstandsregelung aktiv, Anzeige LIMIT, Distronic-Fehler

zu c): Schaltlinienverschiebung, Unterdrückung dynamische Volllastrückschaltung, Gang halten, Aktive Rückschaltung gewünscht.
3.4.3 Anzeige- und Bedienhinweise: top

GF30.30-P-0002-01R

Die Anzeigen der Distronic sind auf die beiden ovalen Anzeigen im Kombiinstrument aufgeteilt. In der rechten Anzeige wird das eigene Fahrzeug am rechten Rand als Symbol dargestellt. Ein vorausfahrendes Auto wird in Echtzeit mit unterschiedlichen Abstand auf der Abstandsskala angezeigt, die von 0 bis über 100 m reicht. Der über das Potentiometer N72s9 eingestellte Soll-Abstand wird als Balken auf der Abstandsskala angezeigt.

Eingeschaltet wird mit dem Tastschalter Tempomat S40/4 (LIM-Kontrollleuchte aus). Im linken Display erscheint die festgehaltene Geschwindigkeit, z.B. 130 km/h. Ein vorausfahrendes Fahrzeug wird im linken Display hellblau angezeigt, bei zu kleinem Abstand wird das Symbol rot und ein Warnton (wenn aktiviert) ist zu hören.

Wird das Fahrpedal betätigt, schaltet sich die Distronic aus: Meldung DTR passiv. Die Abstandsmesseung und Anzeige erfolgt weiter. Ohne Betätigung des Fahrpedals stellt die Distronic die zuvor eingestellte Geschwindigkeit ein.
4. DTR und "Unteres Bedienfeld UBF": top

Übersicht UBF: GF54.21-P-4116R

Rechts und links vom Schalterblock Wählhebelmodul in der Mittelkonsole befinden sich links und rechts die beiden Sonderausstattungsblöcke. In der Mittelkonsole ist das Steuergerät UBF "Unteres Bedienfeld" (N72) eingebaut.

Aufgabe: GF54.21-P-411601R
Aufbau: GF54.21-P-411602R

siehe auch Unteres Bedienfeld UBF.
4.1 Schalterblock: top

Übersicht Schalterblock: GF30.30-P-3105K
Anordnung: GF30.30-P-3104-01K
Der Schalterblock links oben neben dem Schalthebel enthält den Schalter DTR N72s9 für die akustische Abstandswarnfunktion und darunter das Einstellpotentiometer N72r1 für den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug. Ist der Schalter eingeschaltet, ist im linken Display des Kombiinstruments ein Lautsprechersymbol zu sehen.

Bei ausgeschalteter Distronic kann man die separate Abstandswarnfunktion ein-/ ausschalten. Das Steuergerät "Unteres Bedienfeld" gibt die Infos von Schalter und Potentiometer auf den CAN-Innenraum-Bus.
SL55AMG
4.2 Steuergerät N72 Unteres Bedienfeld aus-/einbauen:

Ausbau: AR54.21-P-1263R
Abdeckung Mittelkonsole ausbauen: AR68.20-P-2350R

Das UBF kann mit der Diagnose komplett getestet werden.
5. Kühlerverkleidung abbauen: top

AR88.40-P-4001R

Ausbau des Lüftergitters: siehe hier. Das Lüftergitter wurde anscheinend am 14.06.2002 montiert.
SL55AMG SL55AMG SL55AMG
6. Radarsensor B29 bis 28.02.2006: top
Bei ausgeschalteter Zündung und ausgebauter Kühlerverkleidung die zwei Steckverbindungen (Stromversorgung und KOAX-Stecker) trennen, die vier Schrauben am Rohrgestänge lösen und den Radarsensor abnehmen:

Radarsensor B29 aus-, einbauen: AR54.70-P-0001R

Die drei Schrauben am Kunststoffgehäuse nicht verdrehen, sonst muss die Sensorausstrahlung überprüft werden: AR30.30-P-1000R.
SL55AMG SL55AMG SL55AMG
7. Fehlermeldung: top
Während einer Autobahnfahrt trat die Fehlermeldung auf: "Distronik" und "Externer Fehler: Neu aktivieren". Am nächsten Tag war der Fehler gelöscht. SL55AMG
8. Diagnose: Fehlercodes: top
Die Übersicht der Fehlercodes und Ereignisse Stand 8/2013 - Simulation enthält die von der Diagnose bei der Distronic DTR erfaßten Fehler.

Von der Diagnose werden die Ereignisse und Fehlercodes der CAN-Botschaften der bei der Distronic beteiligten Steuergeräte N3/10 (ME.2.8.1), N15/3 (EGS), A1 (Kombiinstrument), N47-5 (ESP/PML und BAS): Bremsanforderung), N63/1 (DTR), N72/1 (OBF), N73 (EZS), N80 (Mantelrohrmodul) ausgewertet. Hinzu kommt die Analyse der Istwerte der Bauteile B29 (Radarsensor), S40/4 (TPM variable Geschwindigkeitsbegrenzung), S46/8r1 (Abstandspotentiometer DTR), S46/8s1 (Schalter DTR) und die Kontrolle der Spannungsversorgungen bis hin zu unzulässigen Reifenkombinationen und unzulässiger Umgebungstemperatur des Radarsensors B29.

siehe auch die Einzelheiten über die Ein- und Ausgangssignale bei der Distronic im Abschnitt 3.4.

Valid HTML 4.01! Validation für HTML 4.01 - diese Seite validieren:

zurück zum Anfang top