Keyless Go SL55AMG: 230.474 - 7/2002

sl55amg-6-1.htm: Letzte Änderung am 20.09.2016 / 12.04.2016 / 12.07.2015 / 03.01.2014 / 06.11.2013 / 30.10.2009 Copyright Dr. Hans Hehl
(Bilder soweit nicht extra gekennzeichnet in Eigenanfertigung)
Impressum gem. TMG Paragraph 5/6

Startseite www.hanshehl.de - Stichwörterverzeichnis R230
Stichwörterverzeichnis Webseite
Alle Arbeiten am SL55AMG erfordern fachliche Kompetenz, entsprechendes Werkzeug und die Ehrlichkeit, die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen oder vielleicht besser in die Werkstatt zu gehen. Alle Angaben nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr!

Etliche Arbeitsanweisungen können unter Umständen bei fehlerhafter Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen. Es wird daher ausdrücklich jede Haftung für die Arbeitsanweisungen auf der Webseite abgelehnt. Der Ausführende trägt das alleinige und uneingeschränkte Risiko.

Dies ist keine Arbeitsanleitung für den Laien, nur eine Literatursammlung!

Zugangsdaten nur für Club-Mitglieder.
Übersicht:
1. Keyless Go bis 2006:
2.1 Senderkarte Keyless Go bis 31.12.2002:
2.1.1 Senderschlüssel ab 01.2.2003 bis 28.02.2006:
2.1.2 Keyles Go Karte bis 31.12.2002:
3. Systembauteile Senderkarte :
3.1 selektive / globale Einstellung Senderkarte :
3.2 Batteriewechsel Senderkarte :
4. Schalt- u. Arbeitselement Türgriff:
4.0.1 Türgriff aus-, einbauen:
4.1 Verriegeln bis 31.12.2002:
4.2 Entriegeln bis 31.12.2002:
4.3 Abschaltung der Kapazitiven Sensoren im Türgriff:
4.4 Aufwecken mit Keyless Go:
4.5 Entriegelung restliche Türen (selektiv / global):
4.6 Fenster und Vario-Dach von außen öffnen bzw. schließen:
5. Pneumatische Steuereinheit A37 (Türöffnung):
6. Heckdeckel Keyless Go: Taster S62/21:
7. Motorstart:
8. Steuergerät Keyless Go N69/5:
zum Zündschlüssel (Senderschlüssel)
Keyless Go
zu den Antennen Keyless Go
1. Keyless Go, Typ 230 mit Code 889 top

Die Senderkarte Keyless-Go ist ab 01.01.2003 entfallen. Der Fahrzeugschlüssel (Senderschlüssel) benötigt nur noch eine Knopfzelle.

Übersicht Systembauteile: bis 31.12.2002: GF80.61-P-9996RZ
Übersicht Systembauteile: ab 01.01.2003 bis 28.02.2006: GF80.61-P-9996RS

Übersicht Funktionen: bis 31.12.2002: GF80.61-P-0996RZ
Übersicht Funktionen: ab 01.01.2003 bis 28.02.2006: GF80.61-P-0996RS
SL55AMG SL55AMG
2.1 Die Senderkarte (Keyless Go) bis 31.12.2002: top
Funktion Keyless Go: GF80.61-P-0005R
Anordnung Keyless Go: GF80.61-P-0005-01R
Senderkarte Aufbau: GF80.61-P-4101-03R
Senderkarte Funktion: GF80.61-P-4101-04R
Kommunikation Senderkarte: GF80.61-P-3011R
Programmierung Senderkarte: GF80.61-P-4103R
2.1.1 Der Senderschlüssel ab 01.02.2003 bis 28.02.2006: top
Funktion Keyless Go: GF80.61-P-0005RS
Anordnung Keyless Go: GF80.61-P-0005-01RS
Kommunikation Senderschlüssel: GF80.61-P-3013RS
Programmierung Senderschlüssel: GF80.30-P-3002RS
2.1.2 Die Keyless Go-Karte bis 31.12.2002: top
Das Keyless Go-System erhöht den Komfort für den Fahrer. Man trägt die Karte (Bj. bis 31.12.02) oder den Senderschlüssel (ab 1.1.03) in einer Tasche bei sich und erhält Zugang zum Fahrberechtigungssystem ohne dass Mann/Frau nach dem Schlüssel suchen muss.

Zur Ortung der Keyless-Go Senderkarte (A8/2) sind insgesamt 6 Empfangsantennen (induktive Leiterschleifen) für die Keyless-Go Sender im SL eingebaut: Mittelkonsole (A2/60), Tür links (A2/38), Tür rechts (A2/40), Kofferraum links (A2/35), Kofferraum rechts (A236) und im Stoßfänger hinten (A2/31), siehe Antennen Keyless Go.

Das Senderfeld veranlasst die Karte/Senderschlüssel, den Fahr-Berechtigungscode an das Keyless go-Steuergerät (N69/5)zu übertragen. Aus den Empfangsstärkeunterschieden der einzelnen Antennen erkennt das Steuergerät, ob sich der Sender (Karte/Schlüssel) außerhalb oder innerhalb des Auto befindet.

Da die Sendeleistung von Senderschlüssel und Keyless-Go Karte gering ist, kann es zu erheblichen Störungen durch funkbetriebene Systeme von Haus und Garten kommen, wenn man nicht direkt am Fahrzeug steht (SI80.57-P-0002A vom 21.03.2002). Es wird daher die zusätzliche Mitnahme eines Fahrzeugschlüssels empfohlen.
3. Systembauteile Senderkarte Typ 230 mit Code 882 bis 31.12.2002: top

Übersicht Senderkarte: GF80.61-P-4101R

Aufgabe:

Die Senderkarte kommuniziert induktiv und über Funk mit dem Fahrzeug, berechnet den Fahrberechtigungscodes und speichert bzw. zeigt den Schließzustand an.

Funktion: GF80.61-P-4101-04R
3.1 Selektive oder globale Einstellung Senderkarte bis 31.12.2002: top

Aufbau: GF80.61-P-4101-03R

Die Senderkarte besitzt zwei Leuchtdioden, LED 1 (zweifarbig: rot = verriegelt bzw. grün = entriegelt) für die selektive (nur Fahrertür) oder LED 2 für die globale Entriegelung (alle Türen + Heckklappe) und einen Taster.

Wird der Taster länger als 5 Sekunden gedrückt, wechselt die Voreinstellung der Entriegelung (selektiv oder global).
SL55AMG
3.2 Batteriewechsel Senderkarte bis 31.12.2002: top

Leuchtet beim Drücken des Tasters keine LED mehr auf, müssen die zwei Batterien in der Senderkarte gewechselt werden. Im Display links erscheint das Senderkarten-Symbol, im Display rechts die Meldung" Chip-Karte Batterie prüfen".
SL55AMG
In der scheckkartenähnlichen Keyless-Go-Karte (z.B. beim SL55AMG Kompressor: A2157660606 - 172,68 Euro ohne MwSt.) sind die zwei gleichen Rundbatterien: CR2025, 3V, 150 mA/h, z.B. von Fa. ELV wie im normalen Schlüssel enthalten. Das Batteriefach wird durch Aufhebeln des Deckels an der Vertiefung geöffnet (siehe Handbuch S. 72 u. S. 306).

Neue CR2025-Knopfzellen haben über 3,28 Volt, sonst sind sie alter Lagerbestand. Also besser im Elektronikhandel kaufen.
SL55AMG SL55AMG
4. Schalt- und Arbeitselement Türgriff: Typ 230 mit Code 889 KeylessGo top

Übersicht: GF80.61-P-4100R
Aufbau: GF80.61-P-4100-01R
Aufgabe: GF80.61-P-4100-03R

Funktion: GF80.61-P-4100-02R

Beim Einfassen des Griffes wird der kapazitive Sensor (S48b1-li / S47b1-re) aktiviert. Geöffnet wird durch Ziehen am Griff (Mikroschalter), geschlossen wird mit der Taste am Türgriff. Bei längerem Drücken des Druckkontakts (S47s2-li / S48s2-re) erfolgt eine Komfortschließung.
SL55AMG
4.0.1 Türgriff aus-, einbauen: top

Türgriff außen aus-, einbauen: AR72.10-P-2400R dazu gehören:
Türverkleidung aus-, einbauen: AR72.10-P-1000R
Türfolie aus-, einbauen: AR72.10-P-1010R

Der Ausbau des Türgriffes ist von Sven (schoerny) im SL-R230-Forum.de beschrieben (Zugang nur für registrierte Mitglieder), siehe hier.

weitere Hinweise: siehe Fenster.
EPC-Net: Gruppe 72/030/2

Bild-Nr. 210: Türgriff links: A2307601770 X: 218,14 Euro ohne MwSt.
Bild-Nr. 210: Türgriff rechts: A2307601870 X: dito X = Farbnummer: andraditgrün 6816

Bei Bestellung Schließnummer angeben, Diebstahlrelevantes Teil:
Bild-Nr. 220: Führung links: A2307600377 X: 182,95 Euro ohne MwSt.
Bild Nr. 225: Führung rechts: A2307600877 X: 115,43 Euro ohne MwSt.
SL55AMG
Teilenummern:

Die A-Nummer des Türgriffs mit Code 889 (KeylessGo) wurde oft geändert. Folgend die Nummern des linken Türgriffs (rechter Türgriff A230760XX70: XX + 1)

(009) bis F022291 bis 3.105.2002: A2307600570
(010) ab F022292 ab 31.05.2002: A2307601770 - 218,14 Euro ohne MwSt.
(011) bis F122820 bis 30.03.2006: A2307601770
(012) ab F109966 ab 23.06.2005: A2307602170 - 218,14 Euro ohne MwSt.

Es gibt dann noch weitere A-Nummern für den Türgriff je nach Ausstattungsdetails wie 'Grand Edition (P61)' oder 'Style Paket (27P)'.
4.1 Verriegeln mit Keyless Go, bis 31.12.2002: Taste Türgriff/ Heckdeckel: top

Funktion: GF80.61-P-2010R

Türgriff und Heckdeckel sind mit einer Verriegelungstaste ausgestattet. Beim Drücken einer Taste sendet das Steuergerät Keyless-Go (N69/5) eine Info an die Karte Keyless-Go. Diese sendet dann ihren Berechtigungscode. Die Frontscheibenantenne empfängt das Signal, das vom Antennenverstärker (A2/65) an das Steuergerät Dachbedieneinheit (N70) und dann an das Steuergerät EZS (N73) weitergereicht wird. Dies überprüft die Berechtigung der Karte Keyless-Go und schickt das Signal "Verriegeln" über den CAN-Bus an die Pneumatische Steuereinheit (A37), die verriegelt, wobei weitere Kontrollfunktionen erfolgen..

Dabei leuchten die Blinkleuchten dreimal auf und die Einbruch-Diebstahl-Warnanlage EDW wird aktiviert.

Wird die Taste in der linken Tür länger gedrückt, erfolgt die Komfortschließung der Fenster.
4.2 Entriegeln (bis 31.12.2002): t </b></font>
<a href=op

Funktion: GF80.61-P-2009R

a) Entriegelung Fahrertür:

Entweder man fasst in den Türgriff, dann wird dies vom kapazitiven Sensor (S47b1) erkannt. Oder man zieht daran, dann erkennt dies der Mikroschalter (S47s1). Beide melden die Info an das Steuergerät Keyless-Go. Die weitere Verarbeitung erfolgt wie beim Verriegeln, aber mit dem Unterschied, dass nun eine schnellere Entriegelung mit einem Hubmagneten (L12) erfolgt.

4.3 Abschaltung der Kapazitiven Sensoren:

Das vergißt man und wundert sich dann: Um die Fahrzeugbatterie zu schonen, werden

die kapazitiven Sensoren der Türgriffe 72 Stunden (3 Tage) nach dem letzten Verriegeln abgeschaltet, ebenso nach 10 Fehlversuchen ohne berechtigte Senderkarte (Spielschutz).

Es erscheint dann im Kombiinstrument eine Fehlermeldung, wenn man ohne Keyless Go-Karte das Fahrzeug öffnen will.
SL55AMG
4.4 Aufwecken mit Keyless Go: top

Zum Aufwecken des Systems muss am Türgriff gezogen werden. Nur wenn eine berechtigte Sendekarte in Reichweite der Antennen erkannt wird, wird das Fahrzeug durch nochmaliges Ziehen am Türgriff geöffnet.
4.5 Entriegelung restliche Türen (selektiv / global): top

Es gibt zwei Betriebsarten je nach Einstellung "global" oder "selektiv" der Senderkarte, siehe hier. Bei globaler Einstellung entriegelt die pneumatische Steuereinheit (A37) die Beifahrertür, den Heck- und den Tankdeckel. Der Schalter für die Fernschließung des Heckdeckels wird freigegeben.

Bei selektiver Einstellung und Betätigung des Türgriffs der Fahrertür, wird nur diese mit dem Hubmagneten L12 entriegelt. Der Tankdeckel wird pneumatisch entriegelt. Bei Betätigung der Beifahrertür wird global entriegelt.
4.6 Fenster und Vario-Dach von außen öffnen bzw. schließen: top

Türgriff herausziehen und länger halten bis Fenster und Dach vollständig geöffnet sind. Drückt man die Verriegelungstaste längere Zeit, werden Fenster und Dach geschlossen.
5. Pneumatische Steuereinheit A37 (Türöffnung): top

Im Kofferraum unter der Hydraulikanlage ist in Fahrtrichtung links die pneumatische Steuereinheit A37 für die Zentralverriegelung angebracht. Eine Bidruckpumpe erzeugt einen Über- oder Unterdruck für die Steuerung (Türen, Heckdeckel, Tankklappe, Innenfächer (Handschuhkasten, Fondboxen, Ablagefach Mittelkonsole) und die Servoschließung des Heckdeckels sowie die Funktion Notöffnen (USA). Der Multikontursitz wird auch pneumatisch angesteuert.

Übersicht: GF80.20-P-4117R
Aufgabe: GF80.20-P-4117-01R
6. Heckdeckel Keyless Go: Taster S62/21 top

Übersicht: GF80.61-P-4106R
Funktion: GF80.61-P-4106-03R

Links neben der rechten Nummernschildbeleuchtung am Heckdeckel befindet sich der Taster S62/21 für die Verriegelung. Beim Drücken veranlasst die Keyless-Go Steuereinheit den Senderschlüssel/Karte, den Berechtigungscode über Funk zu senden. Die Frontscheibenantenne empfängt das Signal, es wird vom Antennenverstärkermodul rechts (A2/65) verstärkt und an das Steuergerät Dachbedieneinheit (N70) weitergeleitet. Das Steuergerät EZS überprüft die Berechtigung des Senderschlüssels und gibt über den CAN-Bus das Signal "Verriegeln" an die pneumatische Steuereinheit A37, die den Heckdeckel verriegelt.

Heckdeckel öffnen - Funktion GF80.61-P-2011R bis 31.12.2002
SL55AMG
7. Keyless-Go, Motorstart: top

Funktion: GF80.61-P-3012R

Hat man die Keyless Go-Karte bei sich, kann der Motor mit dem Start- und Stopptaster (S2/3) oben am Schalthebel gestartet werden. Dazu muß man die Fußbremse betätigen. Ohne die Fußbremse zu betätigen, schaltet sich beim erstmaligen Drücken die Zündung Stufe 1 ein, dann beim nochmaligen Drücken die Stufe 2.
SL55AMG
Motor starten: Die Info "Taster gedrückt" wird über eine separate Leitung an das Steuergerät Keyless-Go (N69/5) gesendet. Dieses veranlasst die Karte, den Fahrberechtigungscode zu senden. Das Antennenverstärkermodul rechts (A2/65) empfängt mit der Frontscheibenantenne das Signal und liefert es an das Steuergerät Dachbedieneinheit (N70). Die Info gelangt als CAN-Botschaft nun zum Steuergerät Elektronischer-Zünd-Startschalter EZS (N73), das die Daten überprüft und bei Korrektheit Klemme 15 und 15R einschaltet und den Motor startet.

Das Steuergerät Keyless-Go überprüft vor dem Starten über eine eigene Leitung den Bremslichtschalter (S9/1). Über den CAN-Innenraum (CAN-B) bekommt es vom EZS die Stellung des Wählhebels ("P" oder "N"), die vom Steuergerät Elektronisches Wählhebelmodul (N15/5) über den CAN-Motorraum an das EZS geliefert wird.
Motor abstellen: Es wird mit gleicher Informationsverarbeitung über die Klemme 15 der Motor ausgeschaltet. Klemme 15R bleibt bis zum Öffnen der Fahrertür (max. 30 Min.) eingeschaltet. Bei Fahrzeugstillstand und laufendem Motor wird nach Öffnung einer Tür beim Wiederanfahren erneut die Keyles-Go Karte (muss im Innenraum sein) abgefragt und gegebenfalls die Meldung "Karte nicht erkannt" im Display angezeigt.
8. Steuergerät Keyless Go N69/5: top

Übersicht: GF80.61-P-4104R
Aufgabe: bis 31.12.2002: GF80.61-P-4102-02R
Aufgabe: ab 01.01.2003: GF80.61-P-4102-02RS

Das Steuergerät N69/5 steuert die Hubmagnete der beiden Türen. Von den 6 induktiven Antennen (A2/X) werden Daten entgegen genommen: Stossfänger hinten (A2/31), Kofferraum links (A2/35)/rechts (A2/36), Tür links (A2/38)/rechts (A2/40) und Mittelkonsole (A2/60).

Daten werden eingelesen von: Start- und Stoppschalter S2/3 (Ganghebel), Mirkroschalter Ziehkontakt Tür links (S47s1)/rechts (S47/s2) , Drückkontakt Tür links (S47s2)/rechts (S48s2), kapazitiver Sensor Tür links (S47b1)/rechts (S48b1), Taster Heckdeckel, Bremslichtschalter (S9/1).

Steuergerät N69/5: Aus-, Einbau: AR80.35-P-0001R
Vorher muss die linke Verkleidung seitlich im Kofferraum ausgebaut werden: AR68.30-P-4800R.

Valid HTML 4.01! Validation für HTML 4.01 - diese Seite validieren:

zurück zum Anfang top