Teil 6.1 Ladeluftkühler, NTK-Pumpe M44:
Motor M113.992 SL55AMG / M113.993 G55AMG(K)

motorg55-7-1.htm: Letzte Änderung am 24.07.2016 / 16.04.2016 / 18.10.2015 / 07.03.2015 / 09.10.2014 / 21.11.2013 Copyright Dr. Hans Hehl
(Bilder soweit nicht extra gekennzeichnet in Eigenanfertigung)
Impressum gem. TMG Paragraph 5/6

Startseite www.hanshehl.de - Motor M113.99X
Stichwörterverzeichnis R230 - Stichwörterverzeichnis Webseite - Kompressor M113

Die Webseiteninhalte bieten nur die Hilfe zur Selbsthilfe und sind keine Anleitung zur Reparatur, nur eine Literatursammlung. Emails werden nicht beantwortet, es gibt keine Zugangsdaten! Das gilt nicht für mir bekannte Clubmitglieder bzw. meine Teileangebote.

Arbeiten am Fahrzeug erfordern fachliche Kompetenz und die Ehrlichkeit, die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen oder besser die Finger davon zu lassen bzw. in die Werkstatt zu gehen. Alle Angaben nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr und Haftung!

Etliche Hinweise können unter Umständen bei fehlerhafter Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen. Es wird daher ausdrücklich jede Haftung dafür abgelehnt. Der Ausführende trägt das alleinige und uneingeschränkte Risiko.
1. Ladeluft-Kühlung:
1.1 Niedertemperatur-Wasserkreislauf M113.990/991/992/993/995:
2. Niedertemperaturkühler:
2.1 M113.992 SL55AMG 230.474: Anordnung:
2.2 M113.993 G55AMG(K) 463.270: Anordnung:

3. Umwälzpumpe NTK Ladeluftkühler:
3.1 Anordnung: Typ 230 / Typ 463:
3.2 G55AMG(K) M113.993 463.270: NTK-Pumpe aus-, einbauen:
3.3 SL55AMG M113.992 230.474: NTK-Pumpe aus-, einbauen:
3.4 Erster Ausbautest der NTK-Pumpe: SL55AMG M113.992 230.474:
3.5 zweiter Ausbautest der NTK-Pumpe: SL55AMG M113.992 230.474:
3.6 Typ 463: Niedertemperaturkreislauf entlüften: G55AMG(K) M113.993:
3.7 Typ 463 / 230: Geänderte Entlüftungsmethode:
3.8 Typ 230: Niedertemperaturkreislauf entlüften:SL55AMG M113.992
3.8.1 Kühlmittel-Vakuum-Befüllgerät:
3.9 Neue Pumpe vom MBGTC defekt:

3.10 Schaltplan Pumpe M44:
4. Motor M113.992/993 - Fehler P2027-001:
4.0.2 SL55AMG / Pumpenstrom messen:
4.1 Diagnose:
4.2 Messadapter:
4.3 Diagnose und Pumpe M44:
4.4 Strommessung Pumpe M44:
4.5 SL55AMG: Diagnose und Pumpe M44:
5. Teile NTK-Pumpe M44:
5.1 G55AMG: defekte NTK-Pumpe M44:
5.2 SL55AMG: defekte NTK-Pumpe M44:

Die Abschnitte 3.10 - 5.2 sind ausgelagert: motorg55-7-2.htm
Zur Übersicht Motor M113.99#
Zur Gesamtübersicht Motor M113.99#
1. Ladeluftkühlung: M113: top

siehe auch Kühlmittel beim G55AMG und SL55AMG.
Der Ladeluftkühler sitzt im V-Winkel unter dem Kompressor und kühlt mittels Flüssigkeitskühlung die komprimierte und dadurch erwärmte Luft ab.

Übersicht: GF09.41-P-3100AM
Anordnung: GF09.41-P-3100-02AM

siehe auch Sensoren Ladeluft: Temperatur und Drucksensor
Ladeluftkühler 463.270 Ladeluftkühler 463.270 Ladeluftkühler 463.270 Ladeluftkühler 463.270
1.1 Niedertemperatur-Wasserkreislauf M113.990/991/992/993/995: top

Beim R230 SL55AMG transportiert das Kühlmittel die Wärme der komprimierten Ladeluft vom Ladeluftkühler (unter dem Kompressor) zu einem großen Niedertemperaturkühler 110/10, von dort zur Pumpe M44 und zurück zum Ladeluftkühler 110/2. Beim Typ 220 und 463, z.B. G55AMG(K) ist zusätzlich ein kleiner Zusatz-Niedertemperaturkühler 110/11 vor der Pumpe M44 vorhanden.
2. Niedertemperaturkühler M113: top

Übersicht M113.992/993: GF09.41-P-3103AM

Motor M113.992 Typ 230.474, M113.995 Typ 230.472:

Niedertemperatur-Wasserkühler M110/11 aus-, einbauen: AR09.41-P-6831RVK
2.1 Anordnung M113.992 SL55AMG 230.474: top

Typ 230: GF09.41-P-310301RA
Funktion: M113.992/993: GF09.41-P-3104AM:

Schemabild: Legende zu den EPC-Bildern: A blau: Kühlmittelvorlauf, B rot: Kühlmittel Rücklauf, C: grün: Kühlmittelausgleich,

nicht beim M113.992/993: D gelb: Entlüftungsleitung

Das Schemabild ist ungenau gezeichnet. An der roten Leitung fehlt im 1. Bild die mit einem Pfeil gekennzeichete Entlüftungsleitung (2. Bild).
Ladeluftkühler 463.270 Entlüftung NTK
2.2 Anordnung M113.993 G55AMG(K) 463.270: top

Typ 463: GF09.41-P-310301GA

Funktion M113.993: GF09.41-P-3100-01AM

Das Schemabild ist ungenau gezeichnet, die NTK-Pumpe sitzt beim Geländewagen oben rechts im Motorraum.
Ladeluftkühler 463.270 G55AMG-K M44 Pumpe Ladeluftkühler
Der große Kühler (1. Bild, roter Pfeil) ist vor dem Motorkühler angeordnet. Ein zusätzlicher Niedertemperaturkühler M110/11 sitzt beim Typ 463 vor dem großen Niedertemperaturkühler M110/10 unten hinter dem Stoßfänger, der dazu Lüftungsschlitze besitzt. Das erwärmte Kühlmittel fließt zuerst durch den großen, dann durch den kleinen Kühler (Reihenschaltung).

Der zweite Kühler verbessert die Ladeluftkühlung im Gelände bei geringen Geschwindigkeiten.
Ladeluft-Kühler Ladeluft-Kühler
3. Umwälzpumpe NTK (Niedertemperaturkreislauf) Ladeluftkühler: M113.990/991/992/993/995: top

Die Pumpe M44 kann mit der Diagnose angesteuert werden, siehe hier (Prüfung auf Laufgeräusch).

Übersicht: GF09.41-P-3102AM

Bei der NTK-Pumpe im SL55AMG von 2002 sind spezielle Schlauchschellen verbaut. Beim G55AMG von 2006 wurden normale Schlauchschellen eingebaut.

EPC-Net: 50/190/19 Bild 690

Schlauchschelle R230: A2309950505 - 1,77 Euro ohne MwSt., 27-30 mm
Schlauchschelle R230: A2309950105 - Euro ohne MwSt., 24,0 - 26,8 mm
Schlauchschelle R230: A2309950005 - 1,02 Euro ohne MwSt., 22 mm Innendurchmesser. 23-12 mm
3.1 Anordnung: Typ 230 / Typ 463: top
SL55AMG: Typ 230: GF09.41-P-3102-01HA

Die NTK-Pumpe sitzt im vorderen rechten Innenkotflügel unter der Sekundärluftpumpe. Ein etwa 50 cm langer Lüftungsschlauch für den Elektromotor der Pumpe ist einfach nach nach oben geführt. Er entfällt bei der neuen Pumpe. Da ist der Anschlussstutzen verschlossen und eine neue Entlüftung eingebaut.

Die Pumpe M44 ist nicht selbstansaugend! Es gibt Probleme beim Entlüften.
M44 Pumpe Ladeluftkühler M44 Pumpe Ladeluftkühler M44 Pumpe Ladeluftkühler
G55AMG(K): Typ 463: GF09.41-P-3102-01GA

Die dazugehörige Umwälzpumpe M44 sitzt beim Typ 463 unter dem Kühlmittelausgleichsbehälter und wird über ein Relais K61 A0025427419 - 9,28 Euro ohne MwSt. (alt: A0025421419, A0025421319), siehe Tipp SAM Fond mit Spannung von KL.87 vom ME gesteuert, Sicherung F2: 1/A, 10A, siehe Sicherungen Fahrerseite, Cockpit.

Nach dem Motorstart läuft die Pumpe M44 erst, wenn die Magnetkupplung vom Kompressor erstmalig einschaltet (siehe Diagnose).
g55amg Pumpe Ladeluftkühlung Pumpe Ladeluft-Kühler
G55AMG(K) M113.993 463.270 EPC-Net Gruppe 50/165/5:

Die erste Pumpenausführung A0005504883 wurde durch die Ausführung A0005000186 (bzw. Bosch PCA 12V 0392022003) ersetzt. Diese Pumpe ist in meinem G55AMG(K) von 2/2006 eingebaut. Da es Ausfälle gab, wurde die Pumpe durch A0005000386 (bzw. Bosch PCA 12V 0392022010) - 249,54 Euro ohne MwSt. ersetzt.
Pumpe Ladeluft-Kühler Pumpe Ladeluft-Kühler Pumpe Ladeluft-Kühler
SL55AMG M113.992 230.474 EPC-Net Gruppe 50/190/18:

Da steht im Mai 2014 doch noch die uralte A0005504883 im EPC-Net, die es nicht mehr gibt.

Ältere Pumpen dürfen laut EPC beim G55AMG nicht mehr eingebaut werden. Beim Gebrauchtteile-Center Mercedes gab es im April 2013 und März 2014 fast neue Pumpen (Clubmitglieder eines von Mercedes anerkanten Clubs erhalten beim MBGTC 10% Rabatt), sie kosten ca. 106 Euro inkl. Mehrwertsteuer/Fracht. Dass dabei auch defekte Pumpen sein können, ist im Abschnitt 3.9 beschrieben.
Auch der SL600 Typ 230.476 M275.951 (Biturbo-Motor 12 Zylinder) hat die gleiche Niedertemperaturpumpe A0005000386 im Kühlkreislauf der Ladeluft.
3.2 G55AMG(K) M113.993 463.270: NTK-Pumpe aus-, einbauen: top

NTK-Pumpe aus-, einbauen: AR09.41-P-6925GX
Entgegen der o.a. Arbeitsanweisung muss nicht das Kühlmittel abgelassen werden. Es genügt die zwei Schläuche zur Pumpe und den Schlauch zum Vorratsbehälter mit Schlauchklemmen W000589543700 abzuklemmen.

Einbau:

Zuerst schließt man den Schlauch zum Pumpeneingang (Stirnseite Mitte Pumpe) an. Dann löst man die Schlauchklemme und läßt die Pumpe mit Kühlmittel volllaufen, bis oben am Stutzen Kühlmittel austritt. Dann den Schlauch aufstecken und die Klemme lösen.
Schlauchklemmen
3.2.1 Schlauchschellen: top

Während beim G55AMG 2/2006 normale Schlauchschellen bei der NTK-Pumpe verwendet werden, sind beim SL55AMG 2/2006 die Federbandschlauchschellen eingebaut. Dafür braucht man eine spezielle Zange. Es geht aber auch eine Rohrzange, deren Backen noch Rillen aufweisen.
M44 Pumpe Ladeluftkühler M44 Pumpe Ladeluftkühler M44 Pumpe Ladeluftkühler M44 Pumpe Ladeluftkühler M44 Pumpe Ladeluftkühler
Die Zange 7FCZ01 von Fa. Kunzer ist für die kleinen Schellen an der Entlüftungsleitung gut verwendbar. Nur ist die Öffnungsweite für die größeren Schellen an der Pumpe zu klein und man kann nur senkrecht zum Schlauch die Schelle fassen. Da ist wahrscheinlich die Schlauchklemmenzange von Hazet Nr. 798 besser. Sie hat drehbare Backen. Auf Youtube findet man zu jeder Hazet-Schlauchklemmzange einen Videofilm.
3.3 SL55AMG M113.992 230.474: NTK-Pumpe aus-, einbauen: top

Typ 230 M113.992: NTK-Pumpe aus-, einbauen: AR09.41-P-6832SVK

Beim SL55AMG ist die NTK-Pumpe im vorderen rechten Innenkotflügel unter der Sekundärluftpumpe angebracht:
M44 Pumpe Ladeluftkühler M44 Pumpe Ladeluftkühler
Also müssen der rechte vordere Innenkotflügel und das untere Abschlussteil ausgebaut werden (Plastikmuttern und Blechschrauben abschrauben).

Innenkotflügel vorne rechts aus-, einbauen: AR88.10-P-1300R
(siehe auch Verkleidungen Motorunterseite)
M44 Pumpe Ladeluftkühler M44 Pumpe Ladeluftkühler M44 Pumpe Ladeluftkühler M44 Pumpe Ladeluftkühler
3.4 erster Ausbautest der NTK-Pumpe: SL55AMG M113.992 230.474: top

Beim ersten Ausbautest der NTK-Pumpe hatte ich nur die eine Halteschraube des Bügels gelöst. Die noch angeschraubte Grundplatte behinderte das Lösen der Schlauchschellen. Der Gummidämpfer an der Pumpe behindert beim Anschrauben des Haltebügels, da dieser sehr fest angedrückt werden muss. Die Schraube läßt sich nur schwer wieder einschrauben.
M44 Pumpe Ladeluftkühler M44 Pumpe Ladeluftkühler M44 Pumpe Ladeluftkühler M44 Pumpe Ladeluftkühler
M44 Pumpe Ladeluftkühler M44 Pumpe Ladeluftkühler M44 Pumpe Ladeluftkühler M44 Pumpe Ladeluftkühler M44 Pumpe Ladeluftkühler
3.5 zweiter Ausbautest der NTK-Pumpe: SL55AMG M113.992 230.474: top

Einfacher ist es, die vier Bundmuttern (SW10) der Grundplatte abzuschrauben. Nun können die Schlauchklemmen W000589543700 unmittelbar vor den Pumpenanschlüssen befestigt werden.

Die neue Pumpe wird zuerst mit dem Bügel über der Gummimanschette auf der Grundplatte befestigt, die Schläuche angeschlossen und dann die Grundplatte angeschraubt.
M44 Pumpe Ladeluftkühler M44 Pumpe Ladeluftkühler M44 Pumpe Ladeluftkühler M44 Pumpe Ladeluftkühler
3.6 Niedertemperaturkreislauf entlüften (mit Diagnose): Typ 463 G55AMG(K) M113.993: top

Niedertemperaturkreislauf / Pumpe entlüften: AR20.00-P-1145GX , die Pumpe wird mit der Diagnose eingeschaltet, dummerweise auch gleichzeitig der große Motorelektrolüfter.

Beim Einbau der neuen Pumpe hatte ich zuerst den abgeklemmten Ansaugschlauch an der Stirnseite der Pumpe angesteckt und die Pumpe mit Kühlmittel aufgefühlt. Die Ladelufttemperatur war im normalen Bereich, d.h. der NTK-Kreislauf schien luftfrei.
Beim Entlüften mittels Fremdbestromung der NTK-Pumpe, Abklemmung des oberen Rücklaufschlauches vom Ladeluftkühler (rote Leitung im Schema) und mit durchsichtigem Schlauch zum Ausgleichbehälter zeigte sich jedoch, dass noch Luftbläschen im System waren. M44 Pumpe Ladeluftkühler M44 Pumpe Ladeluftkühler M44 Pumpe Ladeluftkühler
Nun erklärten sich auch die unterschiedliche Stromaufnahmewerte der NTK-Pumpe. Eine nicht eingebaute Pumpe ohne Kühlmittel hat einen Strom von ungefähr 1,7 A je nach Spannung. Bei einer eingebauten Pumpe mit Luft im Ladeluft-Kühlsystem schwankt der Stromfluß z.B. zwischen 2,5 und 3,5 A. Immer wenn in die Pumpe eine Luftblase kommt, sinkt der Stromfluß und das Pumpengeräusch wird lauter. Ein vollständig entlüftete NTK-Pumpe läuft leise und bei 14,4 Volt (Batterie mit CTEK-Ladegerät) fließen 3,95 A. M44 Pumpe Ladeluftkühler M44 Pumpe Ladeluftkühler M44 Pumpe Ladeluftkühler
3.7 Geänderte Entlüftungsmethode: Typ 463 G55AMG(K) M113.993 / Typ 230 SL55AMG M113.992: top

Eine Fremdbestromung ist einfacher als die Einschaltung der Pumpe mit der Diagnose vorzunehmen, die auch den großen Elektrolüfter dazu einschaltet. Beim G55AMG ist der Anschlussstecker an der Pumpe von oben bequem zu erreichen, um einen Adapter anzuschließen. Eine Batterie oder ein CTek im Power-Modus liefern den Strom.

Ob Luft im System ist, läßt sich über den schwankenden Pumpenstrom (siehe o.a. Abschnitt 3.6) ermitteln.

Über den kleinen Stutzen oben am Rücklauf läuft immer Kühlmittel zum Ausgleichbehälter zurück, es wird als laufend entlüftet.

Dann klemmt man den Rücklaufschlauch vom Ladeluftkühler ab. Mit einem durchsichtigen Schlauch zum Ausgleichsbehälter sieht man die Luftbläschen. Mit Beruhigungspausen läßt man die Pumpe solange laufen, bis keine Luftblasen mehr vorkommen.
Adapter NTK-Pumpe
siehe auch Kühlmittel ablassen, einfüllen: AR20.00-P-1142GX
3.8 Niedertemperaturkreislauf entlüften: Typ 230 SL55AMG: M113.992: top

AR20.00-P-1145RVK

Die Entlüftung funktionierte bei einem Test nach dem Einbau einer neuen NTK-Pumpe nicht nach der o.a. Beschreibung, es wurde kein Kühlmittel über die Zusatzleitung in den Ausgleichsbehälter gefördert. Da der Pumpenstrom nur etwa 1,6 A beträgt, ist Luft in der Pumpe.
Der Entlüftungsschlauch (1. Bild Pfeil) vom Kühlmittelrücklauf des Ladeluftkühlers wird abgezogen und durch einen durchsichtigen Schlauch ersetzt, der ins Ausgleichgefäß führt. Der Rücklauf wird dann mit einer Schauchklemme abgesperrt. Die Pumpe wird mittels Diagnose eingeschaltet oder einfacher fremdbestromt, siehe Abschnitt 3.7. Entlüftung NTK Entlüftung NTK Entlüftung NTK Entlüftung NTK Entlüftung NTK Entlüftung NTK
3.8.1 Kühlmittel-Vakuum-Befüllgerät: top

Inzwischen (8/2015) habe ich ein Kühlmittel-Vakuum-Befüllgerät (siehe 280GE-Wasserpumpe), das beim 280GE bestens funktionierte. Harald (halg60 sl-r230-forum.de) testete das Gerät am M113.992 SL55AMG mit Erfolg.
280ge
siehe auch Kühlmittel ablassen, einfüllen: AR20.00-P-1142-RVK, der neue Arbeitsschritt 10 weist auf die Vakuummethode hin.

Vakuummethode zur Entlüftung: AR20.00-P-1142-04A

Hinweise zum Kühlmittelstand M113 - R230/G463: AH20.00-P-1142-01V

Hinweise zum Kühlmittel: alle Motoren:: AH20.00-N-2080-01A
3.9 Neue Pumpe vom MBGTC defekt: Typ 230 SL55AMG: M113.992: top

Die Entlüftung funktionierte nach dem Einbau einer fast neuen NTK-Pumpe (vom MBGTC) in einen Sl55AMG im Juni 2014 nicht. Es wurde kein Kühlmittel über die Zusatzleitung in den Ausgleichsbehälter gefördert. Da der Pumpenstrom etwa 1,7 A betrug, läuft der Elektromotor. Es könnte Luft in der Pumpe sein. Mit einer anderen Pumpe funktionierte aber die Entlüftung.
Nach dem Abschrauben und Abziehen des Pumpenteils an der NTK-Pumpe A0005000386 Q3 vom 21.04.2011 kam auch die Magnetglocke mit, die nur locker auf der Achse des Elektromotors saß. Normalerweise ist die Magnetglocke fest auf die Achse gepresst. Die Kreiselpumpe drehte sich dadurch nicht.

Nach einem klärenden Gespräch mit MBGTC wurde die Pumpe auf Kulanz umgetauscht. Es gibt aber beim Einbau durch eine Fachwerkstatt eine 2 Jahres-Garantie, nicht beim Selbsteinbau. Man sollte also vor dem Einbau testen, ob die Pumpe Flüssigkeit fördert.
Entlüftung NTK
Die Abschnitte 3.10 - 5.2 sind ausgelagert nach motorg55-7-2.htm
Valid HTML 4.01! Validation für HTML 4.01 - diese Seite validieren:

top zurück zum Anfang