Teil 7: Steuerung / Geber / Sensoren:
Motor M113.992 SL55AMG / M113.993 G55AMG(K):

motorg55-4.htm: Letzte Änderung am 09.10.2016 / 30.06.2016 / 20.12.2015 / 16.12.2014 / 14.07.2013 / 28.04.2013 Copyright Dr. Hans Hehl
(Bilder soweit nicht extra gekennzeichnet in Eigenanfertigung)
Impressum gem. TMG Paragraph 5/6

Startseite www.hanshehl.de - Stichwörterverzeichnis Webseite
Stichwörterverzeichnis Motor M113.99# - Stichwörterverzeichnis R230

Die Webseiteninhalte bieten nur die Hilfe zur Selbsthilfe und sind keine Anleitung zur Reparatur, nur eine Literatursammlung. Emails werden nicht beantwortet, es gibt keine Zugangsdaten! Das gilt nicht für mir bekannte Clubmitglieder bzw. meine Teileangebote.

Arbeiten am Fahrzeug erfordern fachliche Kompetenz und die Ehrlichkeit, die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen oder besser die Finger davon zu lassen bzw. in die Werkstatt zu gehen. Alle Angaben nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr und Haftung!

Etliche Hinweise können unter Umständen bei fehlerhafter Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen. Es wird daher ausdrücklich jede Haftung dafür abgelehnt. Der Ausführende trägt das alleinige und uneingeschränkte Risiko.
Übersicht: Steuerung/ Geber / Sensoren:

Positionsgeber Kurbelwelle L5, Hallgeber Nockenwelle B6/1, Temperaturfühler B11/4, Öl-Temperatursensor B40/2, Klopfsensoren A16/1 und A16/2, Temperaturfühler Ladeluft B17/8, Druckgeber Ladeluft B28
1. Positionsgeber Kurbelwelle L5:
1.1 Ur-Initialisierung:
1.2 Sensortest:
1.3 Sensortest mit Oszilloskop:
1.4 Diagnose:
1.5 Aussetzer-Motorsteuerung ME KAT-Schädigend:
2. Hallgeber Nockenwelle B6/1:
3. Temperaturfühler B11/4 Kühlmittel:
4. Öl-Temperatursensor B40:
4.0.1 Schaltplan Blatt 2:
4.1 Öldruck prüfen:
4.2 Öldrucksensor B40/2:
4.2.1 Öldrucksensor CL500:
4.2.2 Öldrucksensor nachrüsten:
4.3 Umbau eines C55-AMG:
5. Klopfsensor A16/1 und A16/2:
6. Temperaturfühler Ladeluft B17/8:
6.1 Widerstandsdekade:
7. Druckgeber Ladeluft B28:
7.1 EPC: Druckgeber Ladeluft B28
:

7.2 Funktion Druckgeber:
7.3 Anschluss Druckgeber:
8. Adapterkabel für Messungen:
8.1 Übersicht Adapterkabel:
8.2 Adapterkabel Beispiel:
Zur Übersicht Motor M113.99#
Zur Gesamtübersicht Motor M113.99#
siehe auch weitere Sensoren

Sensoren und Motorsteuergerät: ME 2.8.1: siehe auch Motor M113.9##

Typenübersicht 230: GF00.10-P-0025-01U
1. Positionsgeber Kurbelwelle L5 (OT-Geber) induktiv : top

M113.990/991/993, M113.992/995 bis Modelljahr 2008 (AEJ. 2007):

EPC-Net: Aggregat Motor - 15 elekt. Ausrüstung - 075 OT-Geber...

Positionsgeber Kurbelwelle L5: A0031532828 - 102,82 Euro inkl. MwSt.
(alt: 99,34) Euro ohne MwSt., nicht mehr von Bosch (alt A0031532728 - Bosch 9261210171)

Übersicht: GF07.04-P-4146AM
G55AMG(K)
Funktion: GF07.04-P-4116-01AM

Der Positionsgeber Kurbelwelle L5 (A0031532828 (alt: A0031532728), Bosch: 0261210171, 99,34 Euro ohne MwSt.) ermittelt die Kurbelwellenstellung und die Motordrehzahl induktiv, d.h. berührungslos und gibt das entsprechende Spannungssignal an das Steuergerät ME über ein zweiadriges, geschirmtes Kabel. Magnetisch leitfähige Zähne auf der Mitnehmerscheibe des Kurbelwellen-Schwungrades erzeugen im Positionsgeber (Abstand 0,8 mm) ein Sinussignal, dessen Frequenz der Drehzahl entspricht. Die Zahnflanken ergeben einen positiven und negativen Impuls. Eine Lücke (2 Zähne fehlen) ergibt keine Spannung und kennzeichnet den OT-Punkt vom 1. und 6. Zylinder.

Motordrehzahlsignal ME-Funktion: : GF07.61-P-3017AM

Das Motorsteuergerät ME (N3/10) generiert aus den Gebersignalen das Motordrehzahlsignal "TNA". Es ist ein Rechtecksignal mit konstantem Tastverhältnis mit 6 Impulsen pro Motorumdrehung (max. Strom 20 mA).

Ohne Signal vom Positionsgeber Kurbelwelle wird ersatzweise (für den Notlauf) das Signal vom Kurbelwellensensor (B6/1) verwendet.

Beim Fehlen des Motordrehzahlsignals "TNA" wird die Kraftstoffpumpe nicht mehr angesteuert, siehe Sicherheitskraftstoffabschaltung.

Anordnung: GF07.04-P-4116-02AM

MOTOR 113.990 /991 /993 MOTOR 113.992 /995 bis Modell-J. 08 /AEJ 07: Der Positionsgeber befindet sich getriebeseitig unterhalb der linken Zylinderbank und ist mit einer Torx-Schraube N910142006001 M6x16 befestigt (8 Nm).
Schaltpläne:

Legende und Schaltplan Blatt 1: Typ 230.474 M113.992 bis 28.02.2006: PE07.61-P-2101-97KF
Legende und Schaltplan Blatt 2: Typ 230.474 M113.992 bis 28.02.2006: PE07.61-P-2101-97KB

Legende und Schaltplan Blatt 1: Typ 463.270 M113.993 bis 31.05.2012: PE07.61-P-2101-99GK
Legende und Schaltplan Blatt 2: Typ 463.270 M113.993 bis 31.05.2012: PE07.61-P-2101-99GL
Aus-, Einbau Positionsgeber (Kurbelwellensensor):

Es gibt für den Motor M113.992 SL55AMG keine AR15.12-P-#### Anweisung, aber die AR15.1-P-22133GX gilt auch für den Motor 230.474.

G55AMG(K) 463.270 Motor M113.993: AR15.12-P-2133GX
Typ 230 Motor 272/273: AR15.12-P-2133RX
Typ 230.470 Motor 156: AR15.12-P-2133RMG
Typ 230 Motor 275: AR15.12-P-2133H

Dazu vorher das Luftfiltergehäuse ausbauen.

Pano (sl-r230-forum.de) wechselte bei seinem Sl55AMG den Positionsgeber: siehe sein Bericht.
1.1 Ur-Initialisierung: top

Dabei werden folgende Selbstanpassungen gelöscht und wieder eingelernt: Gemischanpassung, Geber-Adaption, Drosselklappenanschläge.

Motor M113.993 G55AMG(K): Nach dem Einbau eines neuen Kurbelwellensensors AR15.12-P-2133GX muss mit der Diagnose im Menuepunkt 'Steuergeräte-Anpassungen, Einlernvorgänge' die Geber-Adaption des Sensors zurückgesetzt und neu durchgeführt werden.

In der alten AR15.12-P-2133GX-old von 2005 sollte die gesamte 'Ur-Initialisierung gemacht werden.

1.2 Sensortest: top

Zum Testen kaufte ich einen Kurbelwellensensor bei R.U.F.-Autoteile.de für 16 Euro inkl. MwSt./Versand.

Ein G320 (463.233, 1998) hatte Startschwierigkeiten. Es war der gleiche Kurbelwellensensor A0031532728 verbaut. Ein neuer Sensor wurde eingebaut. Der defekte Sensor hatte 1,12 KOhm Innenwiderstand bei 23 Grad. Fasst man den Sensor am Vorderteil an, steigt der Widerstandswert an.
G55AMG(K) G55AMG(K) G55AMG(K) G55AMG(K) G55AMG(K)
Stecker und Sensor-Test:

In der Bastelkiste habe ich ein Steckergehäuse A1685452928 (System SLK 2.8, Variante 2, Codierung A) -1,83 Euro ohne MwSt. mit zwei Kabeln (mit Kontaktfeder 0,75-1,0 mm2) gefunden, es enthält einen Codierungseinsatz A, den man entfernen kann.
G55AMG(K) G55AMG(K) G55AMG(K) G55AMG(K) G55AMG(K)
Somit hat man ein Universalsteckergehäuse. G55AMG(K) G55AMG(K)
1.3 Sensortest mit Oszilloskop: top

Der Kurbelwellensensor wird an ein Speicher-USB-Oszilloskop angeschlossen.
Bewegt man einen Eisenstab dicht über dem magnetischen Sensorkopf hin und her,
so ändert sich das Magnetfeld in der Spule. Dies hat einen positiven und negativen Spannungsimpuls zur Folge, siehe Bildschirmbild.
Auch ein altes Zeigervielfachmessgerät zeigt Impulse im 0,03 mA Strommessbereich.
G55AMG(K)
1.4 Diagnose:

Der Geber hat einen Innenwiderstand von etwa 1,3 KOhm, er kann durch die Motorwärme zweitweise oder dauernd hochohmig werden oder er ist unterbrochen (Wicklungsdefekt in der Induktionsspule). Die Vorderseite des Sensors ist magnetisch.

Dann startet der Motor schlecht oder nicht, besonders wenn er warm ist. Der Motor stottert und geht beim Gasgeben aus. Ersatzweise wird für den Notlauf das Signal des Hallgebers Nockenwelle verwendet. Grundlagen Hallgeber: siehe Scheibenwischermotor.

Es kann aber auch ein nicht gefettetes Anlasserritzel sein. Dann wird der Startvorgang wegen zu hohen Anlassstroms abgebrochen.
1.5 Fehlercodebeschreibungen: Aussetzer-Motorsteuerung ME KAT-Schädigend:

Es gibt Fehlercodebeschreibungen, KAT-Schädigend für die Motoren M113.940/941/942/943/960 ab 01.06.2000 und M113.948/961/963/964/965/966/967/968/969/971/ und M113.962 im G500 463.248 ab 01.11.2000:

Aussetzer-Motorsteuerung ME: AD07.61-P-4000-11BB

Es gibt beim M112 eine Fehlercodebeschreibung: AD07.61-P-4000-13A

siehe auch Motor M113 Fehlersuche über Beanstandungen
2. Hallgeber Nockenwelle B6/1: top

M113.990/991/993, M113.992/995 bis Modelljahr 2008 (AEJ. 2007)
Übersicht: GF07.04-P-4117HA
Anordnung: GF07.04-P-4117-01AM

Schaltplan Blatt 2: Typ 230.474 M113.992 - Typ 463.270 M113.993

Der Geber befindet sich vorne am rechten Zylinderkopf.
G55AMGK G55AMG(K) G55AMG(K) G55AMG(K)
Funktion: GF07.04-P-4117-02HA
Der Hallgeber Nockenwelle B6/1 A0041536928 - 127,59 Euro ohne MwSt. erfasst induktiv die Stellung der rechten Nockenwelle und damit die Zünd-OT-Stellung von Zylinder 1.

Die Signalleitung hat den Pegel 12V (high). Nach 2 Umdrehungen der Kurbelwelle (alle 720 Grad KW) bewegt sich das Segment am Nockenwellenrad am Sensor vorbei, damit fällt der Pegel kurzzeitig auf 0 Volt (low). Dieser Low-Impuls (Rechtecksignal) wird als OT-Signal an das Motorsteuergerät ME geliefert.

Im Stillstand des Motors wird die Schnellstartfunktion ermöglicht. Der Abstand Sensor zum Segment am Nockenwellenrad beträgt max. 1,8 mm und ist nicht einstellbar. Kontaktstörungen ergeben Startschwierigkeiten.
G55AMG(K) Typ 463.270 M113.993: Aus-, Einbau des Hallgebers: AR15.10-P-2000GX
SL55AMG Typ 230.474 M113.992: Aus-, Einbau des Hallgebers: AR15.10-P-2000A

Zum Ausbau müssen beide Keilrippenriemen abgenommen und die Doppel-Umlenkrolle (alt: A1132020319, neu: A1132020419, Abdeckkappe vorsichtig abhebeln) abgeschraubt werden (Schraube M8x78, 68 Nm). Der O-Ring am Geber sollte erneuert werden.
SL55AMG SL55AMG Rollen G55AMG(K)
Anschlüsse:

Der Geber B6/1 A0041536928 - 127,59 Euro ohne MwSt. hat drei Anschlüsse:
Pin1: Masse
Pin2: Signal Hallgeber, im Steuergerät terminiert.
Pin3: Spannungsversorgung Kl.87:12V, Stromfluss 14,7 mA.

Steckergehäuse: A2035453028 - 2,08 Euro ohne MwSt. Es ist auch bei der Zündspule verbaut.
Dicht-/O-Ring: A0229972548 - 1,41 Euro ohne MwSt..
Schraube: A0019909522 - 0,85 Euro ohne MwSt.
G55AMG(K) G55AMG(K) G55AMG(K)
2.1 Sensortest: top
Der Signalausgang Pin2 des Kurbelwellensensors muss mit einem 1 KOhm-Widerstand
nach +12V und mit einem 10 nF-Kondensator nach Masse terminiert werden (Ausgangstransistor Open Collector, wie beim ABC-Plungersensor).
G55AMG(K) G55AMG(K)
Beim Speicheroszilloskop wird der DC-Eingang verwendet und ein Tastkopf 1:10, daher die X-Achsen-Skalierung 0,5 V / cm.

Wird ein Metallteil an den Sensorkopf mit 1 mm Abstand gehalten,
schaltet der Sensor solange den Signalausgang von 12V auf 0 V.
Ein laufender Akkuschrauber mit breitem Schraubendrehereinsatz erzeugt die entsprechenden Impulse.
G55AMG(K)
2.2 Differenzwinkel Kurbelwelle - Nockenwelle: M113.990/991/992/993/995 top

Einzelheiten zur Steuerung siehe hier.

Die beiden Nockenwellen werden über eine Zweifachsteuerkette (IWIS) A0039876894 - 126,70 Euro ohne MwSt. von der Kurbelwelle angetrieben. Liefern Kurbelwellensensor und Nockenwellensensor unterschiedliche Werte bei der OT-Bestimmung, hat sich die Steuerkette gelängt und ein Fehlercode wird abgelegt:

P203D (1) maximale Winkelabweichung (Früh) der Nockenwelle zur Kurbelwelle
bzw. P203D (2) maximale Winkelabweichung (Spät)

Mit der Diagnose (ME 2.8 / Gesamtliste der geführten Prüfungen / Winkelabweichung Nockenwelle zur Kurbelwelle) kann die Differenz ermittelt werden:
G55AMG(K) G55AMG(K)
3. Temperaturfühler Kühlmittel B11/4: M113.990/991/992/993/995 top

siehe auch Kühlmittel.

Übersicht: GF07.04-P-5026AM

Anordnung: GF07.04-P-5026-02AM
Funktion: GF07.04-P-5026-04AM



Schaltplan Blatt 2: Typ 230.474 M113.992 - Typ 463.270 M113.993
Temperatursensor mit Dichtring: A0009050700 - 10,09 Euro ohne MwSt.
Dichtring: 14 x 9 x 2,5 mm: A0229979848 - 2,73 Euro ohne MwSt.
Klammer: A0089889178 - 1,10 Euro ohne MwSt.

Steckergehäuse MQS, 2 Pin, Codierung A: A2105402081 - 2,33 Euro ohne MwSt.,
siehe Kupplungen MQS , auch verwendet beim Ladeluft-Temperatursensor.
G55AMG(K) G55AMG(K) G55AMG(K) G55AMG(K) G55AMG(K)
Anschlüsse Temperaturfühler/Sensor (Polarität beliebig):
Pin 2: Masse: 0.5 bnwh an Masse Z6/8
Pin 1 = Sensor, 0.5 gnrd, an ME Stecker 3, Pin5
G55AMG(K) G55AMG(K) G55AMG(K)
G55AMG(K) G55AMG(K) G55AMG(K)
Der Temperaturfühler B11/4 meldet die Kühlmitteltemperatur an das Steuergerät ME N3/10. Er befindet sich vorne rechts unterhalb des Kompressors. Das Motorsteuergerät liefert 5 V an den NTC-Widerstand. Mit steigender Temperatur wird der Widerstandswert und damit der Spannungsabfall am Widerstand geringer.

Schaltplan Temperaturfühler B11/4 und ME2.8.1: Typ 230.474 M113.992 bis 28.02.2006: Legende und Schaltplan Blatt 2: PE07.61-P-2101-97KB
Diagnose: Widerstandswerte:

Der Innenwiderstand des Temperaturfühlers B11/4 läßt sich mit der Diagnose (Istwerte) oder mit einem Ohmmeter prüfen:
NTC Heißleiter: 20 Grad: Bereich von 3244,5 Ohm <-> 3090 Ohm <->2935,5 Ohm
80 Grad: Bereich von 335 Ohm <-> 320 Ohm <-> 305 Ohm, jeweils +- 5 Prozent Toleranz.

Kupplung/Stecker am Temperaturfühler Kühlmittel abziehen: Diagnose-Istwert: ca. -40 Grad C., an der Kupplung Pin 1 und Pin2 überbrücken: Diagnose-Istwert: ca. +170 Grad C.

siehe Fehlersuche über Beanstandungen".
G55AMG(K)
4. Öl-Temperatursensor B40: top M113.990/991/992/993/995:

Übersicht: GF18.40-P-4111AM

Beim Typ 215, 220 und 463 - G55AMG(K) besteht der Ölsensor B40 (A006152728) aus zwei durch ein Kabel verbundenen Teilen und befindet sich an bzw. in der Ölwanne.
Beim Typ 211, 219 und 230 (SL55AMG) besteht er nur aus einem Teil (A0061535928) an der hinteren Ölwanne (Hecksumpf).

Funktion: GF07.61-P-3026AM
Anordnung 463: GF18.40-P-4111-01AM
Anordnung 230.4: GF18.40-P-4111-01RM
4.0.1 Schaltplan Blatt 2:

R230, z.B. Sl55AMG Typ 230.474 M113.992: bis 28.02.2006: PE07.61-P-210197KB

463, z.B. G55AMG(K) Typ 463.270 M113.993: PE07.61-P-210199GL
SL55AMG
Weitere Einzelheiten zu beiden Ölsensoren und zur Testmessung finden sich im Tipp Ölsensor.

Siehe auch die Berichte über den SL55AMG: Ölwechsel
4.1 Öldruck prüfen: 463.270/ 230.474 - M113.993/992: top

Es gibt keinen Öldrucksensor beim M113.993/992, nur die mechanische Druckprüfung mit Manometer. Auch die Diagnose enthält keinen Menuepunkt dazu.

Übersicht Öldruck: BE18.00-Z-9999BZ und Öldruck prüfen: BE18.00-P-100001B

Bei allen Motoren M113.### beträgt der Öldruck bei Betriebstemperatur >=0,7 bar bei 700 Umdrehungen
und bei 3000 Umdrehungen >= 3,0 bar.

Öldruck prüfen:

Komisch, beim SL55AMG soll die Lüfterhaube mit Elektrolüfter ausgebaut werden (inkl. Kühlmittel ablassen), beim G55AMG nicht.

G55AMG(K): M113.993 463.270: AR18.00-P-1250GX

SL55AMG: M113.992, 230.474 und 230.475: AR18.00-P-1250DA
Lüfterhaube/Elektrolüfter aus-, einbauen: (inkl. Kühlmittel ablassen) AR20.40-P-6800AB

R230.472: AR18.00-P-1250RKV
Nach Abnahme der Motorabdeckung die Verschlussschraube N000908012009 - 1,60 Euro ohne MwSt. mit Dichtring N007603012110 - 0,58 Euro ohne MwSt. am Steuergehäuse unterhalb des Ölfilters über der Spannrolle herausschrauben. Ein Manometer wird mit Doppelstutzen W166589006300 (M12 x 1,5) - 1,22 Euro ohne MwSt. angeschraubt. Motor starten, der Öldruck muss sofort ansteigen. Bei 80 Grad C. Betriebstemperatur sollten bei Leerlauf (700 RpM) => 0,7 bar , bei 3000 RpM => 3,0 bar angezeigt werden. Mercedes verwendet ein Prüfgerät W103589002100 - 193,58 Euro ohne MwSt. G55AMGK G55AMGK G55AMGK
4.2 Öldrucksensor B40/2 - M113: top

"Gibt es nicht" heißt bei Mercedes nicht, dass es das nicht gibt.

Ich hatte diese Phänomen schon, als ich 2006 den G55AMG 463.270 mit elektrischer Motorvorwärmung Code M18 (für Nordschweden, Arjeplog) zusätzlich zur Standheizung bestellen wollte. Den elektrischen Vorwärmer gäbe es nur für die Canada-Ausführung M463.271. Der nachträgliche Einbau des elektrischen Vorwärmers beim G55AMG ist hier beschrieben.
4.2.1 CL500 215.375 M113.960 mit Code 479: top

Schaut man mal im EPC-Net beim CL500 215.375 (mit Code 479 Zylinderabschaltung ZAS) mit dem Motor M113.960 (Aggregat Motor/01-Motorgehäuse/030 Steuergehäuse) nach, dann hat dieser Motor einen Öldrucksensor: A0061539228 - 81,61 Euro ohne MwSt. (Hinweis von C.Günther, G-Club Köln, Danke!). Man findet den Sensor auch beim CL600, 215.378, M137.970.
G55AMG(K)/SL55AMG
Übersicht Öldrucksensor B40/2 beim CL500, 215.375: GF18.40-P-3101B
Anordnung: GF18.40-P-3101-01B
Blockschaltbild: Pe07.61-P-2001-99CF
Schaltplan: Blatt 2, Steuergerät N3/10 und Sensor B40/2: PE07.61-P-2101-99CL

Dieser Sensor sitzt mit seinem Anschraubzapfen M12x1,5 an einem seitlichen Stutzen eines Deckels A1120150730 - 11,15 Euro ohne MwSt.), der mit zwei Schrauben am Fuß des Ölfilters befestigt ist.
4.2.2 M113.992/993: Öldrucksensor nachrüsten. top

Der Motor M113.992 SL55AMG bzw. M113.993 G55AMG(K) besitzt nun am Fuß des Ölfilters den gleichen Anschlussdeckel A1120150630 - 4,05 Euro ohne MwSt. mit Dichtbeilage A1121840280 und Verschlussschraube für die Öldruckmessung wie beim CL500 (ohne Code 479). Die Befestigung erfolgt mit zwei Schrauben.

Drucksensor: A0061539228 - 81,61 Euro ohne MwSt.
G55AMG(K)/SL55AMG
Deckel mit seitlichem Anschluss A1120150730 - 11,15 Euro ohne MwSt. vom CL500 Gewinde: M12 x 1,5
Schraube N000000001116 - 0,81 Euro ohne MwSt..
Dichtring N007603012111 - 0,80 Euro ohne MwSt..
G55AMG(K)/SL55AMG G55AMG(K)/SL55AMG G55AMG(K)/SL55AMG G55AMG(K)/SL55AMG G55AMG(K)/SL55AMG
Dichtbeilage A1121840280 - 3,33 Euro ohne MwSt.:
Die Dichtbelage besitzt einen Schlitz (Ventilfunktion, roter Pfeil), damit die Ölleitung vom Motor zum Druckgeber bei Motorstillstand nicht leerläuft.
G55AMG(K)/SL55AMG G55AMG(K)/SL55AMG
C. Günther baute beim M113 an den nachgerüsteten und umgebauten Anschlussdeckel einen externen Ölsensor mit Druckleitung und Anzeige, siehe Bilder (Danke Carsten). Vermutlich muss der Anschlussstutzen abgeschnitten und mit anderem Winkel angeschweißt werden, wie die Bilder zeigen. G55AMG(K)/SL55AMG G55AMG(K)/SL55AMG
4.3 Umbau: C55AMG:

Lukas (Kold-fire, AMGOC) baute beim Umbau des Motors seines C55T eine Öldruckanzeige ein, wie sie z.B. die Fa. Sandtler (Rennbedarf) vertreibt. Vom Stutzen führt eine Stahlflexleitung zum Sensor.Anzeigeinstrument z.B. Bestell-Nr.: 650506 39,00 € inkl. MwSt. ohne Versand.

Sein Umbaubericht findet sich im Forum vom AMG-Owners-Club im öffentlichen Bereich Abschnitt Tech Talk, siehe hier
G55AMG(K)/SL55AMG G55AMG(K)/SL55AMG
Anzeige:

Am einfachsten läßt man aber den Mercedes-Sensor weg und nimmt eine komplette Einheit, also Sensor und Anzeigeinstrument wie sie im Fachhandel angeboten werden (siehe auch Öldruck beim 280GE).

Für die Anzeige der Signalspannung des Mercedes-Sensors könnte man zunächst ein kleines LCD-Panelmeter für 12 V von z.B. Conrad oder Voelkner nehmen, Anzeige bis 19,99 Volt. Für eine exakte Druckanzeige müßte man einen kleinen Einplatinencomputer bauen und programmieren.

Zu prüfen wäre, ob das Steuergerät N3/10 vom M113.992/993 doch die Anschlüsse und die dazugehörige Software wie beim CL500 enthält und ob die Diagnose dann funktioniert.
Anschluss:

Messbereich: 0 - 500 KPa, Signalspannung: 0,500V - 4,500 V, Betriebsspannung +5V,
Strom: kleiner 15 mA,
Pin 1: +5V, Pin 2: Masse, Pin 3: Signalausgang

Stecker: 3-polig, MQS Codierung B, z.B. beim CL600, 215.379, M137.970, Motorleitungssatz A2205400681 - 2,08 Euro ohne MwSt., Reparaturleitungssatz: MQS 0,5 mm2: A0005402505 - 2,40 Euro ohne MwSt.
5. Klopfsensor A16/1 und A16/2 M113.990/991/992/993/995: top

Übersicht: GF15.12-P-4101AM
Klopfsensor Anordnung: GF15.12-P-410101AM

Schaltplan Blatt 1: Typ 230.474 M113.992 - Typ 463.270 M113.993
G55AMG(K)/SL55AMG G55AMG(K)/SL55AMG
Im V-Winkel des Motors befinden sich zwei Klopfsensoren A16/1 u. A16/2 (Piezokristallsensor) für jede Zylinderbank, die mit je einer Schraube M8x30 (20 Nm) befestigt sind. Zum Ausbau muss zuerst der Kompressor ausgebaut werden. G55AMG(K) SL55AMG
Sie erfassen Schwingungen am Zylinderkurbelgehäuse, die durch Klopfen oder Motorschäden entstehen. Eine zweiadrige, abgeschirmte Leitung führt vom Sensor zum Motorsteuergerät ME 2.8.1 , siehe Dateneingänge. G55AMG(K)/SL55AMG G55AMG(K)/SL55AMG
Klopfsensor Funktion: GF15.12-P-410102AM

Bei normaler Verbrennung entstehen schwache gleichmäßige Spannungssignale. Bei unkontrollierter Verbrennung (Klopfen) in einem Zylinder sind die Signale wesentlich größer und unregelmäßig, was vom Motorsteuergerät ME erkannt wird. Es reagiert mit einer Zündungsverstellung nach "Spät" bei diesem Zylinder, die bei korrekter Verbrennung wieder zurückgenommen wird. Umfangreiche zusätzliche Sicherheitsfunktionen innerhalb der Antiklopffunktion schützen den Motor z.B. auch bei Sensorausfall (Notlaufzündwinkel/Leistungsreduzierung).

Übersicht Aus-, Einbau Klopfsensor 230.475, 463.270: AR15.12-P-2184A

Zum Ausbau der Klopfsensoren muss der Kompressor ausgebaut werden:
Eine ROZ-Korrektur (93, 91, 89 Oktan) kann mit der Diagnose vorgenommen werden.
Sensortest:

Einen gebrauchten Klopfsensor A0031538628 kaufte ich für 8,50 Euro inkl. MwSt./Versand bei der Fa. M&M CarSupplies. Der Sensor liefert Impulse im Millivoltbereich bei Erschütterungen. Ein geerdetes Abschirmblech verhindert Brummeinstreuungen. Die Bildschirmbilder vom Oszillographen oder Speicheroszilloskop zeigen die Laufvibrationen eines Akkuschraubers.
G55AMG(K) G55AMG(K) G55AMG(K)
Klopfsensor: G55AMG(K) / SL55AMG 230474: A0031538628 - 61,03 Euro ohne MwSt.
Der Stecker/Steckergehäuse: A2035450528 - 1,58 Euro ohne MwSt.) ist bei vielen Typen verbaut. Es ist der gleiche Stecker (SLK2.8 2-Pin) wie beim Einspritzventil.
Kontaktfeder 0.5-1,0 mm2: A0135451526 - 1,23 Euro ohne MwSt.
Diagnose:

Laufruhe prüfen: top

Die Laufruhe (Regelmäßigkeit der Zündimpulse) wird über die Klopfsensoren mit der Diagnose im Menue Zündkreisabschaltung getestet, siehe Abschnitt Zündsystem.
Zündung Zündung
Mit der Diagnose im Menue: Entwicklungsdaten, Motorelektronik 2.8, Istwerte, Gesamtliste, rekrnmw1 und krnmw2, Klopfsensorgeräusch kann ein Istwertdiagramm aufgezeichnet werden, ebenso ein Diagramm mit allen Parametern (Bild: Simulation). G55AMGK
6. Temperaturfühler Ladeluft B17/8: M113.990/991/992/993/995 : top

siehe auch: Ladeluftkühlung

Übersicht: GF07.04-P-5039AM

Anordnung: GF07.04-P-5038-03AM
Er ist im V-Winkel des Ladeluftverteilerrohres (hinten am Ladeluftkühler) angeordnet (Bild: SL55AMG 230.474).
SL55AMG
Funktion: GF07.04-P-5039-02AM

Der eingebaute NTC-Widerstand erhält 5 Volt vom Steuergerät ME. Der Widerstand und der Spannungsabfall ändern sich umgekehrt proportional zur Temperaturänderung der Ladeluft (Steuersignal für das ME).

Bei 20 Grad wird ein Widerstand von 5,2 KOhm gemessen. Haucht man den Sensor an, sinkt sofort der Widerstandswert. Anstelle des Sensors kann auch eine Widerstandsdekade mit diesem Wert angeschlossen werden.

Schaltplan Blatt 2: Typ 230.474 M113.992 PE07.61-P-2101-97KB - Typ 463.270 M113.993 PE07.61-P-2101-99KG
Geber Ladeluft: neu A6511530028 - 16,58 Euro ohne MwSt.. er ist z.B. auch beim C200 CDI verbaut.
Dichtring 15x11x2mm: A6019970448 - 2,34 Euro ohne MwSt.,
Steckergehäuse MQS, 2 Pin, Codierung A: A2105402081 - 2,33 Euro ohne MwSt., siehe Kupplungen MQS, auch verwendet beim Kühlmittel-Temperaturfühler.
G55AMGK G55AMGK G55AMGK G55AMG(K)
Das Motorsteuergerät berechnet mit den Temperatur- und Druckdaten der Ladeluft die zugeführte Luftmasse. Dabei wird auch die Funktion des Ladeluftkühlsystems überwacht.

EPC-Net: Aggregat Motor, 15/120/1
6.1 Widerstandsdekade: top

Mit einer Widerstandsdekade kann man den Temperaturfühler simulieren, d.h. das Steuergerät bekommt einen einstellbaren Widerstandswert am Signaleingang. Ein Problem sind die verschiedenen Steckerbuchsen an den Sensoren. Widerstandsdekaden sind sehr teuer, so kostet die Mercedes-Ohmdekade W124589096300 229,28 Euro ohne MwSt. , siehe WS15.00-N-0009C. Mit der Dekade kann man z.B. auch den Widerstandswert des Tankgebers oder der Außentemperaturanzeige simulieren.
In der Präzisionswiderstandsdekade WD100 der Fa. ELV sind 28 Widerstände mit 1% Genauigkeit hintereinander geschaltet, Kippschalter überbrücken diese und so ergeben sich viele Einzelwerte von 1 Ohm bis 11,111111 MOhm. Es gibt einen Komplettbausatz 16,76 Euro ohne MwSt.. Belastbar ist die Dekade mit 42 V und 0,6W (bei 12 V max. ca. 50 mA), kurzzeitig 1 Watt (bei 12 V max. ca. 83 mA). Einzelheiten zum Bausatz WD100 sind hier. G55AMGK
Bei Fa. Reichelt gibt es die fast gleiche Widerstandsdekade Peaktech 3280 für 49 Euro inkl. MwSt..
7. Druckgeber Ladeluft (B28): M113.990/991/992/993/995 G55AMG(K), SL55AMG top

siehe auch: Ladeluftkühlung

Der Drucksensor A0051537228 wird von der Fuji Electric FE hergestellt: EP9631 R3A.
Beschreibung laut Hersteller: Fuji Electric sensors provide absolute pressure measurement with high accuracy due to digital trimming and with a wide pressure range, full scale of 100kPa to 300kPa. The sensors are provided with an overvoltage protection circuit, an EMC filter, and a surge protective device in the sensor chip; surge protection conforms to ISO7637-level 4 for automatic components and high reliability ensured by EPROM bit redundancy. Each sensor has a diagnostic self-detecting function in the event of a wire opened among Vcc, Vout and GND terminals.

Auf einem Chip befindet sich die gesamte Elektronik. Motorola stellt einen ähnlichen Sensor MPX 4250A her, der z.B. von VW verbaut wird.
G55AMGK
7.1 EPC-Net: Aggregat Motor/14/105/6 Luftpumpe: top

Drucksensor: A0051537228 - 33,17 Euro ohne MwSt.

Übersicht: GF07.04-P-5014AM
Anordnung: GF07.04-P-5014-01AM

Der Druckgeber für den Saugrohr-Ladedruck sitzt rechts seitlich am Ladeluftverteilerrohr.

Aufbau: GF07.04-P-5014-03AM
G55AMGK G55AMGK G55AMGK
7.2 Funktion Druckgeber B28: top

Im Geber wird durch den Ladedruck (0,2 - 2,5 bar Druck) eine Membran verformt. Eine Elektronik (Vcc 5,0 V, Strom: 7,2 mA) gibt einen dem absolutem Druckbereich von 0,2 - 2,5 bar (100 - 2500 hPa) entsprechenden Spannungswert zwischen 0,1V und 4,5 Volt aus. Bei einem Tagesluftdruck von etwa 1028 mbar liefert der Signalausgang eine Spannung von ca. 1,8 V gegen Masse. Erhöht man den Druck, z.B. über eine 100 ml-Spritze, steigt die Spannung auf etwa 2,3 V.

Umrechnung: 1 KPa = 10 mbar = 10 hPa, 1 bar = 1000 mbar = 100 KPa = 1000hPa

Druckmessbereich P: 100 - 2500 (hPa abs.)
Spannungsversorgung Us: 4,75 - 5,00 - 5,25 (V)
Ausgangsspannungsbereich Ua: 0,1 * Us - 0,9 * Us (V)
Kennlinie linear: Ua = Us * (0,0003474 * P + 0,0300435)
G55AMGK
7.3 Anschluss Druckgeber B28 : top

Typ 230.474 M113.992 Schaltplan Blatt 2: PE07.61-P-210197KB

Typ 463.270 M113.993 Schaltplan Blatt 1: PE07.61-P-210199GK

Der mit 5 V versorgte Geber hat drei versilberte Anschlusspins:

c = Pin 1 (brown/grey) = Masse
a = Pin 2 (red/grey) = Sensorsignal
b = Pin 3 (pink/black) = 5V Betriebsspannung vom Steuergerät

Beim neuen Drucksensor (made in Japan) fehlt die Kennzeichnung der Steckerstifte 1 - 3.

Es passt der Prüfstecker vom Ölsensor B40 beim SL55AMG, aber Signalausgang und Masse sind vertauscht.

Teile:

Stecker Ölsensor 3-polig: A2105402181 - 3,33 Euro ohne MwSt.
Leitung-Reparatur: A0005402305 - 2,40 Euro ohne MwSt., Kontaktierung 0,5 mm2
Pin/Kontaktbüchse: A0135454626 - 1,10 Euro ohne MwSt.: gleich wie beim Comand 2.0
G55AMGK G55AMGK
Dichtring: A0279972748 - 4,76 Euro ohne Mwt.
Schraube M6 x 12: N910142006000 - 0,69 Euro ohne MwSt.
G55AMGK G55AMGK
Diagnose:

Mit der Diagnose kann man im Menue ME2.8-Motorelektronik/Istwerte/weitere Istwerte prüfen- den vom Sensor gelieferten Spannungsabfall als Sensorspannungsdaten Ladeluft und Ladedruck anzeigen.

Messwerte Diagnose: Motor im Leerlauf prüfen:
Drehzahl: 751 1/min, Druckgeber (B28): 350 hPa
Drehzahl: 656 1/min, Druckgeber (B28): 342 hPa, Ladeluft B17/8: 20 Grad C.

Im Menue ME2.8-Motorelektronik/Gesamtliste der geführten Prüfungen/Liste der möglichen Prüfungen/Bauteil B28 (Druckgeber prüfen) können der Istwert in hPa, die Spannungsversorgung (5 V) und die Signalspannung (Leerlauf kleiner 1,2V , beim Gasgeben 1,5 - 2,3 V) geprüft werden.

Mit der Entwicklerversion der Diagnose kann im Menue ME2.8-Motorelektronik/ Entwicklerdaten/Istwerte/Gesamtliste aller Istwerte im Teilbereich 23 der Saugrohrdruck (upsaug) in hPa gemessen und auch ein Diagramm aufgezeichnet werden.

siehe auch weitere Sensoren
8. Adapterkabel für Messungen: M113.990/991/992/993/995 G55AMG(K), SL55AMG top

Zur Messung am ausgebauten Sensor kann man sich einfache Messadapter selber anfertigen, z.B.

Bild 1: Adapter für Temperatursensor Kühlmittel B11/4, (passt auch beim Temperaturfühler Ladeluft B17/8),

Bild 2: Adapter für Temperatursensor Ladeluft B17/8

Bild 3: Adapter für Nockenwellensensor B6/1

Bild 4: Adapter für Ölsensor B40
Bild 1: Kühlmittel B11/4 Bild 2: Ladeluft B17/8 Bild 3: Nockenwellensensor B6/1 Bild 4: Ölsensor B40
Weitere Adapter/Prüfspitzen sind hier dokumentiert.

Es gibt aber auch ein Anschlussset für Strom-, Spannungs- und Widerstandsmessungen an Sensoren für die Baumuster 463, 230 usw..

Eine Übersicht der Stecker/Buchsen, die von Mercedes beim R230/G463 verwendet werden, ist hier.
8.1 Übersicht: Adapterleitungen für R230: M113.992 SL55AMG top

Übersicht Elektro-Anschlussset W220589059900: WS00.00-P-0279Z

Kennung (#) : je 1 Stück schwarz und rot, Preise Stand 2/2016

WS54.00-P-0050-01B mit MQS-Buchsenkontakte, z.B. Sidebagsensoren (#)W220589009901 - 8,05 Euro ohne MwSt.:
WS54.00-P-0050-02B mit MQS-Stiftkontakte, z.B. Sidebagsensoren (#)W220589009902 - 8,05 Euro ohne MwSt.:
WS54.00-P-0050-03B mit Buchse 1 mm, z.B. Türverkabelung W140 (#)W220589009903 - 12,02 Euro ohne MwSt.:
WS54.00-P-0050-04B mit Stift 1 mm, z.B. Türverkabelung W140 (#) W220589009904 - Euro ohne MwSt.:
WS54.00-P-0050-05B mit Buchse 1,5 mm (#)W220589009905 - 12,19 Euro ohne MwSt.:
WS54.00-P-0050-06B mit Stift 1,5 mm (#)W220589009906 - 11,44 Euro ohne MwSt.:
WS54.00-P-0050-07B mit Buchse 2,5 mm (#)W220589009907 - 11,49 Euro ohne MwSt.:
WS54.00-P-0050-08B: mit Stift 2,5 mm (#)W220589009908 - 16,02 Euro ohne MwSt.:
WS54.00-P-0050-09B: mit Buchse 4 mm (#)W220589009909 - 16,02 Euro ohne MwSt.:
WS54.00-P-0050-10B: mit Stift 4 mm (#)W220589009910 - 12,39 Euro ohne MwSt.:
WS54.00-P-0050-11B: mit Flachstecker 2,8 mm (#)W220589009911 - 11,32 Euro ohne MwSt.:
WS54.00-P-0050-12B: mit Flachsteckhülse 6,3 mm (#) W220589009912 - 13,74 Euro ohne MwSt.:
WS54.00-P-0050-13B: mit Flachstecker 6,3 mm (#)W220589009913 - 13,76 Euro ohne MwSt.:
WS54.00-P-0050-14B: Messleitung 2 m mit Berührungsschutz: W220589009920 - 26,01 Euro ohne MwSt.:
WS54.00-P-0050-15B: Abgreifklemme blank mit Klemmbereich
bis 5 mm Bolzendurchmesser, 2 Stück:
W220589009921 - 1,86 Euro ohne MwSt.:
WS54.00-P-0050-16B: Sicherheitsabgreifklemme, berührungsgeschützt, bis 30 mm Klemmbereich
bis 30 mm Bolzendurchmesser:
W220589009922 - 10,45 Euro ohne MwSt.:
WS54.00-P-0050-17B: Klemmprüfspitze bis 4mm (#) W220589009923 - 23,76 Euro ohne MwSt.:
WS54.00-P-0050-18B : Verbindungsstecker mit Messabgriff, Y-Kontaktierungen
mit den Adapterkabeln 220 589 00 99 01 bis 220 589 00 99 13, 2 Stück
W220589009924 - 9,55 Euro ohne MwSt.:
WS54.00-P-0050-19B:2-polig zur Spannungs- und Widerstandsmessung
am Innenraumbussystem Potentialverteiler (Steckerleiste)
W220589009930 - 19,05 Euro ohne MwSt.:
WS54.00-P-0050-20B:2-polig zur Spannungs- und Widerstandsmessung
am Motorraumbus Traktionssteuergerät
W220589009931 - 18,83 Euro ohne MwSt.:
WS54.00-P-0050-22B: Sicherungskabel 15 A W220589009933 - 14,74 Euro ohne MwSt.:
WS54.00-P-0050-23B: z.B. Temperaturfühler Ansaugluft/Klima: W220589009934 - 13,99 Euro ohne MwSt.:
WS54.00-P-0050-24B: 2 polig, z.B. Injektor, Kurbelwellensensor: W220589009935 - 19,17 Euro ohne MwSt.:
WS54.00-P-0050-25B: CP 1,5 Stiftkontakt (#): W220589009914 - 11,95 Euro ohne MwSt.:

8.2 Adapterkabel / Beispiele: top

W220589009930 - 19,05 Euro ohne MwSt.: Innenraum-Bussystem: WS54.00-P-0050-19B:
SL55AMG SL55AMG SL55AMG SL55AMG
Verbindungsstecker (Y-Stecker) W220589009924 - 9,55 Euro ohne MwSt. SL55AMG
Adapterkabel MQS: W220589009901 - 8,05 Euro ohne MwSt., W220589009902 - 8,05 Euro ohne MwSt. SL55AMG SL55AMG SL55AMG SL55AMG

Valid HTML 4.01! Validation für HTML 4.01 - diese Seite validieren:

top zurück zum Anfang