Teil 9: Zündsystem Motor M113.992/993
M113.992 - SL55AMG, M113.993 - G55AMG(K)

motorg55-2.htm: Letzte Änderung am 30.06.2016 / 16.04.2016 / 21.02.2016 / 11.02.2016 / 20.01.2016 / 18.04.2015 / 17.09.2014 / 15.11.2013 / 06.01.2010 Copyright Dr. Hans Hehl
(Bilder soweit nicht extra gekennzeichnet in Eigenanfertigung)
Impressum gem. TMG Paragraph 5/6

Startseite www.hanshehl.de - Stichwörterverzeichnis Webseite
Stichwörterverzeichnis R230 - Motor M113.99#

Die Webseiteninhalte bieten nur die Hilfe zur Selbsthilfe und sind keine Anleitung zur Reparatur, nur eine Literatursammlung. Emails werden nicht beantwortet, es gibt keine Zugangsdaten! Das gilt nicht für mir bekannte Clubmitglieder bzw. meine Teileangebote.

Arbeiten am Fahrzeug erfordern fachliche Kompetenz und die Ehrlichkeit, die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen oder besser die Finger davon zu lassen bzw. in die Werkstatt zu gehen. Alle Angaben nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr und Haftung!

Etliche Hinweise können unter Umständen bei fehlerhafter Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen. Es wird daher ausdrücklich jede Haftung dafür abgelehnt. Der Ausführende trägt das alleinige und uneingeschränkte Risiko.
Teil 9: SL55AMG 230.474 - M113.992, G55AMG(K) 463.270 - M113.993:
1. Zündsystem ME:
1.1 Schaltpläne Zündsystem ME:
2. Zündwinkelanpassung:
3. Zündfolge:
4. Zündspulen:
5. Diagnose Prüfung der Zündspule:
6. Ausbau: Zündspulen, Zündkabel und Stecker (Zündspule):
6.1 Werkzeug zum Abdrücken der Zündkerzenstecker:
6.2 defekte Stromversorgungsstecker:
7. Zündkerzen erneuern:
7.1 Werkzeug Zündkerzenschlüssel:
7.2 Zündkerze ILFR6A R230.474, G463.270:
Zur Übersicht Motor M113.99#
Zur Gesamtübersicht Motor M113.99#

8. Zündung prüfen: Zangenamperemeter PeakTech 1635:
8.1 Zündkerzenwechsel SL55AMG:
8.2 zweiter Zündkerzenwechsel G55AMG(K):
8.3 Diagnose: Zündung prüfen:
8.4 Arbeiten an der Zündanlage:
9. Generator M113 (Lichtmaschine /Alternator):
10. Startschwierigkeiten:
1. Zündsystem ME M113.992 SL55AMG, M113.993 G55AMG(K),, M113.990/991/995 : top

Zündsystem Motor-Elektronik ME: GF07.61-P-3008AM:

Das Zündsystem ist ein sehr komplexes System, das über 8 Eingangskanäle Daten von Sensoren erhält:

SAM vorn, Klopfsensoren links u.rechts , Temperaturfühler Kühlmittel , Temperaturfühler Ladeluft ,
Druckgeber Ladeluft , Geber Fahrpedal , Positionsgeber Kurbelwelle , Hallgeber Nockenwelle .


Bidirektional wird mit den Stellgliedern Drosselklappe M16/6 und Umluftklappe M16/7 kommuniziert. Über CAN kommen Daten (Momentenanforderung) von den Steuergeräten EGS und ESP/BAS.

Hinweise zur Vermeidung von Schäden an der Zündanlage: AH15.10-P-0002-01D
1.1 Schaltpläne Zündsystem ME M113.992 SL55AMG, M113.993 G55AMG(K),, M113.990/991/995 : top

siehe Schaltpläne M113.993, Typ 463.270 G55AMG(K) und M113.992, Typ 230.474 SL55AMG: Motorsteuergerät:
2. Zündwinkelanpassung M113.993 / M113.992: top

Bei folgenden Vorgängen erfolgt eine Zündwinkelanpassung: GF07.61-P-3008AM

Katalysatoraufheizung, Leerlauf, Schubabschaltung, Getriebe-Überlastschutz, ESP/ASR-Regelbetrieb, Laufruheauswertung, Klopfneigung, Antiklopfregelung.
Katalysatoraufheizung: Zusätzlich zur erhöhten Leerlaufdrehzahl werden die Zündwinkel für ca. 20 sek. auf Spätzündung gestellt, wenn die Kühlmitteltemperatur zwischen -10 und +40 Grad C. liegt.

Leerlauf: Zur schnelleren Regelung wird nicht die Drosselklappe verstellt, sondern die Zündwinkel werden verändert.

Schubabschaltung: Werden danach die Einspritzventile wieder angesteuert, wird beim Wiedereinsetzen der Verbrennung durch kurzzeitige Spätzündung ein Drehmomentstoß verhindert.

Getriebe-Überlastschutz: Während des Schaltvorgangs (1-2, 2-1) wird die Zündung kurzzeitig nach "Spät" verstellt und so das Motordrehmoment verringert.

ESP/ASR-Regelbetrieb: Wird beim Regelvorgang der Öffnungswinkel der Drosselklappe verringert, wird die Zündung kurzzeitig nach "Spät" verstellt.

Laufruheauswertung mit zwei Klopfsensoren: Bei Verbrennungsaussetzern müssen die Katalysatoren vor thermischer Überlast geschützt werden, dazu werden dann die Einspritzventile nicht mehr angesteuert.

Klopfneigung: Bei erhöhter Ladeluft- (> 35 Grad C.) und Kühlmitteltemperatur ( > 100 Grad C.) werden die Zündwinkel nach "Spät" verstellt, um die Klopfneigung zu verringern.

Siehe Temperatur Ladeluftsensor und Kühlmittelsensor.

Antiklopfregelung: Bei Klopfen eines Zylinders erfolgt eine Zündwinkelverstellung nach "Spät".
3. Zündfolge: top

Es zünden der Reihe nach die Zylinder 1,5,4,2,6,3,7 u. 8. Von vorne gesehen, sind links die Zylinder 1-4 und rechts von 5-8. Pro Zylinder sind zwei Zündkerzen A0041591303 vorhanden, die gleichzeitig über zwei Zündspulen (in einer Einheit) gezündet werden. Die Zündkerzen sitzen rechts und links neben dem Auslassventil über den beiden Einlassventilen.
Zündreihenfolge Ventile
Einzelheiten zur Zündung findet man auch bei Wikipedia: Zitat: "Die Doppelzündung arbeitet mit zeitversetzter Ansteuerung der beiden Kerzen. Dadurch erreicht man eine schnelle und gleichmäßige Verbrennung, größere Sicherheit vor Verbrennungsaussetzern und höhere Toleranz gegen Gemischabmagerung und Abgasrückführung. Da durch die Doppelzündung die Wärmebelastung des Kolbens steigt, wird dieser durch Ölspritzdüsen gekühlt, die Motoröl von unten gegen den Kolbenboden spritzen. Die Kerzen in jedem Brennraum werden außerdem von einem Arbeitstakt zum nächsten in abwechselnder Reihenfolge angesteuert. Das ergibt eine gleichmäßigere und niedrigere Wärmebelastung des Kolbens und gleichmäßigen Abbrand beider Kerzen."Zitatende
4. Zündspulen: top

Übersicht: GF15.10-P-3102AM,
Anordnung: GF15.10-P-3102-01AM
Funktion: GF15.10-P-3102-02AM
Jede Doppelzündspule (A0001587803 - 129 Euro ohne MwSt. - Bosch: 0221503035) ist mit einer Schraube befestigt. Es sind zwei Zündkabelanschlüsse a / b und ein dreipoliger Steckanschluss vorhanden:

Pin 1 und 3: führen zu den Anschlüssen Steuergerät N3/10 ME 2.8.1
Pin2: Kl.15, +12V, Z3/29 2,
Sicherung f19 beim SL55AMG 230.474, f48 beim G55AMG 463.270 .

Das ME schaltet die Primärwicklungen (wenige Windungen) der Doppelzündspule gleichzeitig an Pin 1 (Kl.1b) und Pin 3 (Kl. 1a) an Masse. Zum Zündzeitpunkt werden die Primärstromkreise der Zündspulen masseseitig unterbrochen.
Zündung Zündung Zündung
Im Zündzeitpunkt wird die Masseverbindung zu den beiden Spulen unterbrochen, das Magnetfeld bricht zusammen. Durch Induktion entsteht in der Sekundärwicklung (viele Windungen) eine Hochspannung. Deshalb muss ein Kfz-Relais in elektronischen Schaltkreisen eine Schutzdiode besitzen, siehe Tipp 22. Vor jedem Hochspannungsanschluss ist eine Diode zur Unterdrückung von Zündfunken beim Einschalten des Primärstromes eingebaut. Zündung Zündung
Primäradapter für Zündspulen: DH0C00-P-M000-39X:

Es gab für ältere Zündspulen einen Adapter zum Messen der Hochspannung über 10.000 V an der Zündspule.
5. Diagnose Prüfung der Zündspule:

Mit der Diagnose können je nach Beanstandungen, z.B. Zündaussetzer KAT-schädigend, geführte Prüfungen durchgeführt werden, siehe eigener Bericht.

Dazu gab es früher eine Primär-Adapterleitung, siehe: DH0C00-P-M000-39X von Fa. Hermann Elektronic: Bosch Mot250 Nr. 1 684463377 zur Prüfung ohne Diagnose.
6. Zündspulen, Zündkabel und Stecker (Zündspule): top

Zündspulen aus-, einbauen: AR15.12-P-2003A

Zuerst werden beide Luftfiltergehäuse ausgebaut, siehe Filter.

Die Zündung muß ausgeschaltet sein, am besten Zündschlüssel abziehen! Der Arbeitsschritt "Batterie abklemmen" ist entfallen.
Die Kabelbinder zur zusätzlichen Sicherung der Stecker nur abzwicken, wenn die Spulen erneuert werden. Neue Kabelbinder sollten beim Einbau wieder angebracht werden. Die vier Stromversorgungsstecker A2035453028 (System SLK 2.8, dreipolig) zu den Zündspulen abziehen. Dazu muß die Sperre (roter Pfeil) oben beim Kabeleintritt zum Stecker hin gedrückt werden, dann kann man den Stecker abziehen. Die Sperre kann dabei leicht abbrechen. Zündung Zündung Zündung Zündung
6.1 Werkzeug zum Abdrücken der Zündkerzenstecker: top

Zum Abdrücken der 8 Zündkerzen-Stecker je Zylinderbank gibt es bei DC ein Werkzeug W110589010100 - 18,85 (alt: 21,77) Euro ohne MwSt., es ist ein 17er- Ventileinstellschlüssel für M110-Motoren, z.B. 280SE. Den Schlüssel gibt es auch im Zubehörhandel/Werkzeughandel von Hazet (Hazet Nr.2771).
Zündung Zündung Zündung Zündung
6.2 defekte Stromversorgungsstecker: top

Bei einem SL55AMG von 10/2002 mit über 100.000 km zeigte sich, dass der Kunststoff der Stromversorgungsstecker an den Zündspulen vermutlich durch die Hitze zerstört ist. Beim Abziehen bricht die Sperrklammer ab, der Stecker zerbröselt. Zum Auspinnen der Steckereinsätze aus den Steckerresten ist ein Auspinnwerkzeug SLK 2.8 Design 97 notwendig, das hier beschrieben ist.
EPC-Net: Anschlüsse:

SL55AMG 230.474: siehe Motorleitungssatz: Aggregat Motor, 54/250/10
G55AMG(K) 463.270: siehe Motorleitungssatz: elektrische Ausrüstung, 54/310/12

Steckergehäuse A2035453028 - 2,35 Euro ohne MwSt.
verbaut bei Zündspule, Nockenwellensensor
Reparaturleitungssatz: A0005403805 - 2,88 (alt:1,54) Euro ohne MwSt.
Zündung Zündung Zündung
Dann die Torx-30-Schrauben A0019907212 - (8 Nm) abschrauben und die Zündspulen ablegen. Zündung
Der Einbau der Zündkabel ist verwechslungssicher, da die Einbaulage an den Zündspulen und an der Zylinderkopfhaube mit a und b gekennzeichnet ist. Durch die unterschiedlichen Längen der Zündkabel gibt es vier Gruppen A1121500X18, wobei X = 1,2 : 30,38 (alt: 22,00) Euro ohne MwSt., X = 3 oder 4: 37,14 (alt: 27,39) Euro ohne MwSt. bedeuten. Zündung Zündung Zündung Zündung
7. Zündkerzen erneuern: top

G55AMG(K): AP15.10-P-1580GA
R230, z.B. SL55AMG AP15.10-P-1580AB

weitere Motortypen stehen in den Arbeitsanweisungen: z.B. beim R230: Motor 112.913 im TYP 211.061 /261 usw.

siehe auch Aggregateübersicht 230: GF00.10-P-0025-02U
Da 16 Zündkerzen im Motor sind, habe ich mal im Zubehörhandel nach Vergleichstypen geschaut: Beru Z226 / 14FR-6MPU2 bei www.autoteile-guenstig.de (übrigens sehr kompetente Beratung!): 01/2013 - 8,49 Euro inkl. MwSt.. Bei Mercedes kostet die Zündkerze 11,43 Euro ohne MwSt., für Clubmitglieder (G-Club, AMG Owners Club) gibt es 25% Rabatt.
Information von NGK:

Auf der Webseite von NKG findet sich vieles über Zündkerzen www.ngk.de, z.B. bei den Montagetipps: Bei Erwärmung dehnt sich das Aluminium des Zylinderkopfes mehr aus als die Zündkerze, so dass sich die Zündkerze festsetzt. Wechsel also nur bei abgekühltem Motor.

Das steht im Gegensatz zu der Werkstatterfahrung, dass z.B. nur bei heißem Motor festsitzende Glühkerzen/Zündkerzen gelöst werden können ohne abzureißen.

Fazit: nie Gewalt anwenden, sondern mehrmals kurze Drehwinkel verwenden, also etwas lösen, wieder festschrauben usw.. Wenn es nicht geht, Motor warm fahren, dann nochmal versuchen. Auch kappilar wirkende Lösungsmittel wie z.B. das Rostlöse/Gummipflegemittel kann helfen, wenn man den Gewindeansatz einsprüht.

Und die Zündkerzen nur im kalten Motorzustand mit einem Drehmomentschlüssel festziehen. Ich verwende ein etwas geringeres Drehmoment von etwa 20-25 Nm, da ein langes Gewinde vorliegt. Gewinde nie schmieren, auch nicht mit Heißtemperaturpaste.

Was ist dann aber mit der Kompressionsmessung, da sollte der Motor 80 Grad warm sein: siehe Verdichtungsdruck prüfen: AR01.00-P-12000V, Interessant ist der Verdichtungsdruck bei neuem Motor: M113.993: 9-12 bar, M113.992: 11-13 bar.

Mercedes-Empfehlung:
463 - G55AMG(K) Service Assyst: AP00.20-P-0001GN
R230 - SL55AMG Service Assyst: AP00.20-P-0001L

Die Zündkerzen sollen nach 80.000 km oder alle 4 Jahre gewechselt werden (siehe Assyst AP00.20-P-0001GN v. 9.2.06). Es empfiehlt sich ein früherer Wechsel, da sonst die Zünkerzen nur noch schwer ausbaubar sind, die Gewinde setzen sich fest.

Zündkerzengewinde instand setzen: AR01.30-P-5440BV : Nicht möglich bim 230.474 M113.992, Zylinderkopf tauschen.

Zündkerzen erneuern: (Drehmoment 28Nm) AP15.10-P-1580AB

Zum Wechsel müssen die Zündspulen abgebaut werden, siehe Abschnitt 6.1.3. Zum Abdrücken der Zündkerzenstecker von der Zündkerze gibt es ein Mercedes-Werkzeug W112589010900 - 27,97 (alt: 21,77) Euro ohne MwSt.. Leider gibt es keins, um die Zündkerzenstecker anzudrücken, da man nur schlecht mit den Händen am Stecker drücken kann.
7.1 Werkzeug Zündkerzenschlüssel: top

Zum Aus-, Einschrauben der Zündkerzen empfiehlt sich:
Zündkerzenschlüssel W1125890120910 - 27,97 Euro ohne MwSt.,

z.B. von der Fa. Hazet,3/8-Zoll: Verlängerung 150 mm Nr. 8821-6, schwenkbare Verlängerung 8 Grad, mit kugelförmigem, konischem Außensechskant: Länge 36 mm: Hazet 8822-1 und 74 mm: 8822-3.
Zündkerze Zündkerze Zündkerze Zündkerze
7.2 Zündkerze ILFR6A R230.474, G463.270: top

Die Zündkerze (A0041591303 - 11,60 Euro ohne MwSt.), ILFR6A, hat ein langes M14x1-Gewinde (Anzugsdrehmoment 28 Nm). Folgende Kennzeichnungen sind noch eingeprägt: H730, JAPAN, NGKR. Sie ist entstört: Ri = 1,36 KOhm, SW 16,0 Gewindelänge: 26,5 mm, 0,8 mm Elektrodenabstand.

siehe ngk.de/de/produktfinder/

Dort findet man auch die Codierung der Zündkerzenbezeichnung wie z.B. ILFRA6, als Pdf hier abgelegt.
Zündkerze Zündkerze
I = Iridium, L = besonders langes Gewinde, F = M14-SW16, R = Entstörwiderstand ca. 1 KOhm, 6 = Wärmewert (mittel), A = ?
Übersicht Zündkerzen: GF15.10-P-3101AM

Im Vergleich mit einer Zündkerze (Bosch, W8AC) beim VW-181-Kurierwagen (Kübel, 1. Bild) mit Unterbrecher-Zündung hat die Zündkerze für den M113.993 bzw. M113.992 eine sehr feine Elektrodenspitze.

Die Zündkerze A0041591303 - 11,72 Euro ohne MwSt. ist bei allen Kompressormodellen verbaut, z.B. beim G55AMG(K), Sl55AMG, CL 203, CLK 200 CGI oder E 200 NGT usw..

Auch beim SLR MCLAREN 5.4 (R199), BM 199.976 mit 626 PS ist diese Zündkerze eingebaut.
Zündkerze Zündkerze
Bei autoteile-online.biz bekommt man Vergleichslisten und bei autoteile-guenstig.de bekommt man im Januar 2013 die NGK-Zündkerze 3588, ILFRA6, A0041591303 für 7,49 Euro 8,49 Euro inkl. MwSt.. Zündkerze Zündkerze Zündkerze Zündkerze
8. Zündung prüfen: Zangenamperemeter PeakTech 1635: top

Uralt-Methode: Man schraubt eine Zündkerze heraus, steckt sie in den Zündkerzenstecker und hält das Gewinde der Zündkerze an Masse. Dreht der Anlasser den Motor, sieht man an der Elektrode den Zündfunken - oder auch nicht. Und manchmal bekommt man einen Schlag, wenn der Massekontakt schlecht ist.

Lebensgefahr: Bei den heutigen Zündanlagen ist diese Methode durch die hohe Zündspannung lebensgefährlich.
Besser:

Die Zündung kann man mit einem Zangenamperemeter testen, das eine AC-Hochspannungsanzeige mit einer LED besitzt, z.B. das PeakTech1635 von Fa. Reichelt, 92,55 Euro inkl. MwSt..

Das Zangenamperemeter enthält an der Zange eine Wechselspannungsanzeige (weiße Abdeckung), die rot aufleuchtet, wenn die Zange in die Nähe eines Zündkabels gehalten wird. Im Leerlauf sind sogar die einzelnen Zündimpulse sichtbar.
Amperemeter Amperemeter
8.1 Zündkerzen erneuern: SL55AMG: top

Beim SL55AMG, Motor M113.992 habe ich nach 58.000 km die Zündkerzen erstmalig gewechselt. Teilweise saßen die Zündkerzen schon sehr fest im Gewinde. Es ist auch Korrosion am Metall zu sehen, d.h. man sollte die Zündkerzen früher wechseln.

Die neuen Kerzen müssen sich leicht eindrehen lassen, Gewinde nicht schmieren!. Wenn der Dichtring anliegt, wird mit 28 Nm angezogen, das entspricht etwas mehr als 2 mal 90 Grad Anzug. Im ersten Bild sieht man bei der alten Zündkerze den zusammengepressten Dichtring.

Fazit: Alle zwei bis vier Jahre die Zündkerzen bei warmem Motor ausbauen und bei abgekühltem Motor einbauen, Gewinde säubern und wieder einbauen, mit Drehmomentschlüssel max. 28 Nm, eventuell etwas weniger , z.B. 20-25 Nm anziehen.
Zündkerze Zündkerze Zündkerze
8.2 Zweiter Zündkerzenwechsel beim G55AMG(K): top

Am 13. Januar 2015, ein herrlicher Sonnentag mit über 10 Grad, wechselte ich zum zweiten Mal nun bei 87.000 km die Zündkerzen beim G55AMG. Die beiden hinteren Zündkerzen an der rechten Zylinderbank waren schon sehr schwergängig beim Herausschrauben.
Zündkerze Zündkerze Zündkerze Zündkerze Zündkerze
8.3 Diagnose: Zündung prüfen: top

Die Regelmäßigkeit der Zündimpulse (Laufruhe: Klopfsensor) kann man mit der Diagnose testen. Die Zündkreise A oder B lassen sich abschalten. Siehe Diagnose: Menue Antrieb, Motorelektronik ME2.8, Ansteuerungen, Zündkreisabschaltung.

siehe auch: AH07.00-P-3003WB

Ebenso können die Zündwinkel geprüft werden.
Zündung Zündung Zündung Zündung
8.4 Arbeiten an der Zündanlage: top

Hinweise zur Zündanlage: AH15.10-P-0002-01D :)

Folgende Punkte sind zu beachten, um Schäden am Steuergerät zu vermeiden:

Zündung muss ausgeschaltet sein, wenn Stecker am Steuergerät ab- oder angesteckt werden.

Die Prüfung des Zündfunkens (Pannenfall) darf nur mit einer Zündkerze am Zündkabel erfolgen, wobei ein guter Massekontakt der Zündkerze vorhanden sein muß. Besser ist die Prüfung mit dem Zangenamperemeter mit AC-Impulsanzeige (siehe oben).

Klemme 1 (Pin 1 oder 3) der Zündspulen dürfen nicht dauernd gegen Masse kurzgeschlossen werden (als Diebstahlsicherung).
An Pin 1 u. 2 (Klemme 1) und Pin 3 (Klemme 15, +12V) keine Prüflampe anschließen.
Zur Kompressionsprüfung mit Startdrehzahl bei ausgeschalteter Zündung Kupplung 2 am Steuergerät abziehen.
9. Generator /Lichtmaschine M113: top

GF15.40-P-2000A vom 30.11.06

Grundlagen Energieversorgung Bordnetz
z.B. beim SL55AMG:

Übersichten: GF15.40-P-0999A, GF15.40-P-9999A

siehe Suchhilfe Elektrische Bauteile 463 und Alle Schaltplangruppen 230 .

Im G55AMG(K) ist eine sehr leistungsstarke Lichtmaschine (A0131548502) mit 14V, 180A verbaut. Grundlagen über Lichtmaschinen finden sich im Lichtmaschinentipp. Diese Lichtmaschine ist auch im Personenwagen mit dem Motor M113 verbaut, so im 211 (z.B. 211.276 E55AMG) oder im 219 (z.B. CLS55AMG), usw.. Die Regelung des Generators erfolgt durch die integrierte Elektronik (Multifunktionsregler MFR) und berücksichtigt Drehzahl und Batteriespannung. Im PKW gibt es Generatoren mit bitsynchroner Schnittstelle (BSS) oder mit einer Local Interconnect Network Schnittstelle (LIN), siehe Tipp LIN. Hier greift das Motormanagement ME in die Regelung ein.

Vor- bzw. Erregerstromkreis: Drehstromgeneratoren beziehen den Erregerstrom direkt über Klemme B+ von der Batterie, sie sind selbsterregend. Der Erregerstrom baut das Magnetfeld in der Erregerwicklung des Läufers auf.

Aus-, Einbau des Generators: AR15.40-P-5032GY

Die Masseleitung der Batterie lösen. Zum Ausbau muss man nach Abnahme der Motorabdeckung und Ausbau des rechten Ansaugstutzens den Kompressor- (AR13.21-P-1202GX) und Motorkeilriemen (AR13.22-P-3902-02RVK) abnehmen, den Kühler ( AR20.20-P-3865GX) v. 2.10.2007 ausbauen.

Grundnormierung Fenster G55AMG(K): AR72.29-P-4003-01G, Sitze AR91.29-P-3005-01G) nach dem Einbau durchführen. Die Normierung des Lenkwinkelsensors (AR46.10-P-0300-01I entfällt beim G55AMG(K).
10. Startschwierigkeiten: top

Siehe neuer Bericht: Fehlersuche über Beanstandungen M113.

Selten wird im Forum des AMG-Owners-Club über Startschwierigkeiten und ihre Ursache beim M113 berichtet:

1) sporadische Startschwierigkeit bei warmen Motor: springt erst beim zweiten Startversuch an, mit Vollgas startet der Motor gleich.

Ursache: zu geringer Benzindruck bei warmer Benzinpumpe (Bericht von E55AMG777).

2) Ein defekter Kurbelwellensensor ergibt ebenfalls Startschwierigkeiten.

top zurück zum Anfang Valid HTML 4.01! Validation für HTML 4.01 - diese Seite validieren: